> > > > Synology VisualStation VS360HD kostet rund 465 Euro

Synology VisualStation VS360HD kostet rund 465 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

synology

Im Rahmen der Computex 2015 zeigte uns Synology unter anderem sein neustes Videoüberwachungssystem. Nun soll die VisualStation VS360HD ab sofort zu einem unverbindlichen Preis von 464,10 Euro in den Läden stehen. Die Synology VisualStation VS360HD unterstützt bis 36 Netzwerkkameras, die mit 720p aufnehmen können.

In Verbindung mit einem Synology-NAS, auf dem mindestens die Surveillance Station 7 ausgeführt wird, bietet die kleine Box eine Live-Ansicht bei gleichzeitig gespiegelter FullHD-HDMI- und VGA-Anzeige. Ein zusätzlicher PC wird nicht benötigt, die VS360HD ist eine kleine All-In-One-Lösung für die Überwachung von Live-Feeds, das Durchsuchen gespeicherter Videoaufnahmen oder die Erfassung von Screenshots, welche auf einem externen USB-Laufwerk gespeichert wurden. Über eine intuitive Benutzeroberfläche soll sie einfachen Zugriff darauf gewähren. Die Daten werden auf einer Zeitachse und Aufnahmeliste angezeigt.

Für den Anschluss eines externen Laufwerks steht eine USB-3.0-Buchse zur Verfügung. Insgesamt gibt es drei USB-Ports, womit auch eine Maus und eine Tastatur oder sogar ein Joystick für die einfache Bedienung spezieller IP-Kameras mit PTZ-Steuerung angeschlossen werden können. An ein Display angeschlossen wird die VS360HD wahlweise über HDMI oder VGA. Dank mitgelieferter VESA-Halterung kann die 32 x 130 x 130 mm? kleine Box direkt hinter dem Monitor angebracht werden. Eine Gigabit-Ethernet-Buchse und zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für Audio gibt es ebenfalls. Gekühlt wird die neue VisualStation komplett passiv und arbeitet damit völlig lautlos. Die Leistungsaufnahme gibt Synology auf gerade einmal 4,76 Watt an, sofern alle 36 Kanäle genutzt werden. Im Ruhezustand soll sich die Leistungsaufnahme bei etwa 3,6 Watt bewegen.

Die neue Synology VisualStation VS360HD ist ab sofort im Handel erhältlich. In unserem Computex-Video (ab Minute 6:41) zeigt Marketing-Manager Vincent Alliaga die wichtigsten Features auf.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

Drobo 5N im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/DROBO5N_TEASER

Die Firma Drobo ist wahrscheinlich nur wenigen NAS-Interessierten ein Begriff, sie hat aber mit dem Drobo 5N schon seit längerem ein durchaus interessantes 5-Bay-NAS-System im Programm, welches sich in vielen Bereichen deutlich von den Mitbewerbern unterscheidet. So fokussiert sich das Drobo 5N... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]