> > > > AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C kommt in den Handel

AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C kommt in den Handel

Veröffentlicht am: von

avmVor knapp einem Jahr zeigte Router-Spezialist AVM im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin seinen neuen FRITZ!WLAN Repeater DVB-C. Wie man nun via Pressemitteilung bekannt gab, ist der kleine Steckdosen-Repeater ab sofort im Handel erhältlich. Doch der FRITZ!WLAN Repeater DVB-C ist kein gewöhnlicher Repeater, der nur das eigene Wireless-Netzwerk verstärkt, sondern obendrein auch Kabelfernsehen im gesamten Heimnetz verteilt. Unabhängig von DSL oder anderen Breitbandanschlüssen sollen alle möglichen Geräte wie Smartphones, Tablets, Notebooks oder Desktop-Systeme über das Netzwerk Zugriff auf das TV-Signal erhalten.

Empfangen werden können die digitalen Free-TV-Programme des Kabelnetzes einschließlich der HD-Kanäle. Der elektronische Programmführer (EPF) und der Teletext sowie alternative Tonkanäle und Untertitel lassen sich ebenfalls übertragen. Auch mehrere Geräte sollen das TV-Signal empfangen können. AVM nennt hier zwei empfangbare TV-Signale auf sechs unterschiedlichen Endgeräten. Der TV-Stream soll laut AVM im Heimnetz über das MPEG-Format in Originalqualität bereitstehen. Die Datenübertragung ist kompatibel zum SAT-IP-Standard (Cenelec prEN 50585). Mobile Endgeräte können über Apps wie VLC, dem MXPlayer oder dem GoodPlayer das TV-Signal empfangen.

Gefunkt wird über zwei WLAN-Module nach N- und AC-Standard, die jeweils im 2,4- bzw. 5,0-GHz-Frequenzband arbeiten und Geschwindigkeiten von 450 bis 1.300 MBits erreichen sollen. Dank WPS-Support soll die Einrichtung auf Knopfdruck geschehen, verschlüsselt wird mit maximal WPA2. Eine Gigabit-Ethernet-Buchse zum Anschluss stationärer Geräte wie beispielsweise eines Druckers ist ebenfalls mit von der Partie. Wie die bisherigen Repeater von AVM erhöht auch er die Reichweite des eigenen WLAN-Netzes.

Der neue AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C soll ab sofort zu einem empfohlenen Preis von 99 Euro im Handel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich wird der DVB-C-Repeater zwar schon geführt, jedoch hat ihn bislang noch kein einziger Händler auf Lager.

avm fritzwlan repeater-dvbc k
Der AVM FRITZ!WLAN Repeater DVB-C soll ab sofort im Handel erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 18.07.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2557
Ja, ein klein wenig.

Das Gerät ist dafür gedacht, den DVB-C-Stream auf eine für einige Endgeräte verständliche Weise in das lokale Netzwerk (WLAN und LAN) zu bringen.

Wenn es die Bandbreiten des Internets hergeben, kannst du es gerne versuchen, nur musst du sehen, dass dein Fernseher ein für ihn verständliches Signal bekommt.

Ich hatte früher immer einen PC laufen, auf dem ein TV-Server (DVB-Viewer) lief und für mobile Geräte das Fernsehen ins Netzwerk schickte. Das kleine Teil ist bestellt und wartet nun in Betrieb genommen zu werden.

Ich sehe es nämlich nicht ein, überall einen Fernseher zu haben. Wohnzimmer reicht.
#3
Registriert seit: 22.07.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 159
Schön wäre es jetzt noch, wenn es das Teil demnächst noch für Satellit geben würde ......

Gesendet von meinem XT890 mit der Hardwareluxx App
#4
customavatars/avatar163740_1.gif
Registriert seit: 23.10.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1774
...Du meinst sowas? -> Ddigitaldevices.de: Digital Devices - Kopfstationen
#5
Registriert seit: 22.07.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 159
Zitat hominidae;22738049
...Du meinst sowas? -> Ddigitaldevices.de: Digital Devices - Kopfstationen


Danke für den Hinweis / Link!

Ja, sowas meine ich von der Funktion - aber nicht vom Preis .... Wenn man bedenkt, dass das Gerät das dreifache von dem AVM-Teil kostet ....
#6
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5271
Habe hier ja ebenfalls einen Kabel Anschluss, mal sehen wann unser Expert das Teil reinbekommt. Auch wenn nur 2 Streams möglich sind sollte es für PC und Laptop zu schauen reichen.
#7
Registriert seit: 30.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1058
Leider nur für unverschlüsselte Kanäle.
#8
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5271
Zitat Elgar;22744837
Leider nur für unverschlüsselte Kanäle.


Ist leider bei allen Lösungen so wo man keine Smart-Card verwenden kann, seid Vertragsumstellung kann ich zumindest ALLE öffentlichen und privaten (nicht HD) gucken mit Ausnahme von 2-3 Programmen wo die Karte dennoch benötigt wird.

Da brauchte es dann schon einen Receiver wo man eine Karte reinstecken kann und dieser noch über einen Lan Anschluss ins Netz sein Programm ausgibt, falls es solche Geräte gibt.

Immerhin sollte ich dann in der Lage sein die Streams am Rechner aufzuzeichnen, was mir bei dem TV nichts bringt, da er die Daten verschlüsselt. Ausnahme bilden Samsung Geräte für die es entsprechende Hacks gibt.
#9
Registriert seit: 18.07.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2557
Ich habe das Teil nun schon am 17.09. vorbestellt, lieferbar ist es bei keinem Anbieter gewesen. Ich war auch mal so nett und habe bei AVM nachgefragt und die sagten, dass es verfügbar ist, aber eine überraschend hohe Nachfrage besteht, welche Überraschung. Ich glaube eher, die haben nur 20 Stück davon in den Handel geschoben, um noch ein paar Beta-Tester mehr zu haben.

Selbst der Mediamarkt in meiner Gegend hat kein einziges Stück bekommen. Nicht, dass AVM auch bei Foxconn fertigen lässt, die ja bekanntlich nicht mit dem iPhone 6/6 Plus hinterher kommen.
#10
customavatars/avatar142639_1.gif
Registriert seit: 27.10.2010
Ingolstadt
Kapitän zur See
Beiträge: 3177
Wow... ich dachte mir erst nur "Hm, nettes Spielzeug..." aber dann stell ich fest, dass das Ding ja ein WLAN ac AP ist. :eek:

Ich glaub das Teil hol ich mir... hab eine Fritzbox 6320, aber das WLAN von der ist lahm (150 Mbit/s) und unglaublich instabil. Selbst wenn JDownloader updatet reicht das schon um es abzuschießen, ganz zu schweigen von Bittorrent... und auch wenn ich aus dem Netzwerk Videos auf meinen Chromecast streame verreckt es regelmäßig.

Aber für 99 € nen AC-Repeater plus die TV-Spielerei? Gekauft...
#11
customavatars/avatar2215_1.gif
Registriert seit: 02.07.2002

Flottillenadmiral
Beiträge: 5271
So wie der Zufall es will, werde ich demnächst vDSL bekommen, und könnte so auch das TV-Angebot Online TV meines Anbieters nutzen. Ein reinen AVM Wlan AC Adapter gibt auch für weniger Geld, bin mit daher unentschlossen, ob ich das Teil wirklich jetzt noch brauche.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]