> > > > MWC 2014: Broadcom beschleunigt 802.11ac in Smartphones mit 2x2 MIMO

MWC 2014: Broadcom beschleunigt 802.11ac in Smartphones mit 2x2 MIMO

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

broadcomBei der Anbindung von Smartphones und Tablets überschlagen sich die Hersteller mit Ankündigungen zu neuen LTE-Standards und erreichten Übertragungsgeschwindigkeiten. Doch im heimischen WLAN kann auch diese Verbindung noch zum Flaschenhals werden und somit war es nur eine Frage der Zeit, bis Technologien wie 2x2 Multiple Input Multiple Output (MIMO) ihren Weg in Smartphones und Tablets finden. Broadcom hat mit dem BCM4354 nun einen neuen Kombi-Chip vorgestellt, der die Performance von Standard 1x1-Konfigurationen in der Theorie verdoppeln soll.

Mit Hilfe von 80 MHz breiten Übertragungskanälen soll der BCM4354 Bandbreite von 867 MBit pro Sekunde erreichen. Als WLAN-Standard kommt dafür natürlich nur 802.11 ac in Frage. Weiterhin unterstützt werden Bluetooth 4.1, Bluetooth LE, FM Radio und drahtloses Laden des Akkus. Die nächste Hürde ist nun durch die Hersteller von Smartphones zu nehmen, denn der WLAN-Chip ist eine Sache, eine ganz andere die Realisierung einer 2x2 MIMO-Antennen-Konfiguration, denn dazu ist eine zweite Antenne erforderlich. Erst vor wenigen Tagen hat die Deutsche Telekom im Rahmen einer LTE-Demonstration Übertragungsraten von 600 MBit pro Sekunde erreicht - auch hier mit Hilfe von Multiple Input Multiple Output. Allerdings sind solche Tests kaum für die Praxis relevant, denn Smartphones oder andere LTE-Hardware mit einer 2x2-Antennen-Konfiguration existiert schlichtweg noch nicht.

Arbeitsweise von 2x2 MIMO

Nun ist zumindest ein WLAN-Chip angekündigt worden, der das Potenzial hat, neue Übertragungsstandards zu realisieren. Laut Broadcom befindet sich der BCM4354 bereits in der Fertigung. In ersten Geräten dürfte er also in Kürze zu finden sein. Ob dann auch schon der Support von 2x2 MIMO genutzt wird, ist allerdings fraglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

Drobo 5N im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/DROBO5N_TEASER

Die Firma Drobo ist wahrscheinlich nur wenigen NAS-Interessierten ein Begriff, sie hat aber mit dem Drobo 5N schon seit längerem ein durchaus interessantes 5-Bay-NAS-System im Programm, welches sich in vielen Bereichen deutlich von den Mitbewerbern unterscheidet. So fokussiert sich das Drobo 5N... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]