> > > > Synology gibt Beta des Disk Station Manager 5.0 frei

Synology gibt Beta des Disk Station Manager 5.0 frei

Veröffentlicht am: von

synologySchon im Rahmen der CES vor rund zwei Wochen hatte Synology angekündigt, die neue Version des eigenen NAS-Betriebssystems in Rahmen einer Beta-Fassung vor der Veröffentlichung testen zu lassen. Nun steht der Disk Station Manager 5.0 (DSM 5) in einer solchen Version Neugierigen zur Verfügung. Unterstützt werden dabei zahlreiche Netzwerkspeicher des Unternehmens, darunter auch die von uns kürzlich getesteten Modelle DS214+ und DS214play.

Die Oberfläche des DSM wurde im Vergleich zu früheren Versionen an einigen Stellen optisch deutlich überarbeitet, im Wesentlichen sollen Nutzer aber von den erweiterten Funktionen profitieren. Dazu gehört unter anderem Hybrid Cloud. Dahinter verbirgt sich zum einen die Möglichkeit, zwei DiskStations via Internet abzugleichen: Daten, die beispielsweise auf dem heimischen NAS abgelegt sind, können so auf ein anderes NAS überspielt werden. Aber auch die Einbindung von Google Drive und Dropbox fällt in diesen Bereich.

Eine Aufwertung erfahren aber auch die Multimedia-Fähigkeiten. Denn mit DSM 5 kann über Samsung-Fernseher und einen Ableger der DS-video-App direkt auf entsprechende Inhalte des NAS zugegriffen werden. Allerdings wird dies vorerst nur in den USA sowie in Südkorea möglich sein. Anders sieht es hingegen in puncto Chromecast aus. Denn wer den kleinen Stick aus dem Hause Google bereits besitzt, kann Inhalte per DS audio und DS video direkt auf ihn übertragen. Für Apple-Nutzer steht hingegen die Integration von AirPlay zur Verfügung, allerdings nur stark eingeschränkt. Denn hierüber können lediglich Bilder angezeigt werden.

Weitere Veränderungen betreffen unter anderem den Umgang mit SSDs, die durch den Versionssprung eine höhere Performance aufweisen sollen sowie den Einsatz von Synology-NAS in Unternehmensnetzwerken. Hier wird eine bessere Skalierbarkeit und Verwaltung versprochen. Vor allem private Nutzer dürfte dann aber wieder das verbesserte Zusammenspiel von NAS und Router ansprechen. Hier soll die Freigabe von Ports für bestimmte Einsatzzwecke entfallen respektive stärker automatisiert erfolgen.

Wer die Beta-Version des DSM 5 - entsprechende Download-Pakete stehen auf den Synolgy-Servern bereit - testen möchte, sollte im Vorfeld ein Backup der gesicherten Daten vornehmen. Wann mit einer Veröffentlichung der endgültigen Version zu rechnen ist, ist derzeit noch unbekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar189061_1.gif
Registriert seit: 24.02.2013
/dev/null
Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Das neue Design ist richtig schick geworden.
Bisher bei meiner Disk Station keinerlei Probleme, Verbesserungen bemerke ich aber, das muss ich zugeben, abgesehen vom Design keine.
#2
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Hat schon jemand den Dropbox Sync getestet? Hätte schon Lust zu spielen,aber beim NAS auf ne Beta zu setzen ist mir zu heikel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Wie funktioniert eigentlich ein Mesh-Netzwerk?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Aktuell ist beim Auf- und Ausbau von drahtlosen Netzwerken im Heimbereich ein klarer Trend zu erkennen. Mesh-Netzwerke sollen nicht nur eine einfache Möglichkeit für den Auf- und Ausbau liefern, sondern können auch beliebig erweitert werden. Doch wie funktioniert ein solches Mesh-Netzwerk? Wo... [mehr]

PoE in der Praxis: Netgear GS510TLP und Ubiquiti UniFi AP AC Lite

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-POE

Wir haben uns hier schon häufiger WLAN-Hardware angeschaut, die dazu dient das heimische Netzwerk zu beschleunigen. Oft ist es einfach nicht möglich in einer Eigentums- oder Mietwohnung Netzwerkkabel zu verlegen. Auch wer ein je nach Baujahr bereits in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus lebt,... [mehr]