> > > > Intel und Facebook zeigen Cloud-Server mit optischen Verbindungen

Intel und Facebook zeigen Cloud-Server mit optischen Verbindungen

Veröffentlicht am: von

intel3Gestern startet der Open Compute Summit, zu dem Facebook eingeladen hat. Um den immer größeren Rechenzentren und vor allem deren Energiebedarf für die Cloud-Anwendungen gerecht zu werden, hat Facebook das Open Compute Project (OCP) ins Leben gerufen. Schwerpunkt dieses Projekts ist es, die Entwicklung von auf diesen Anwendungsbereich hin optimierter Hardware voranzutreiben.

Erste Früchte trägt scheinbar die Zusammenarbeit zwischen Intel und Facebook. Basis ist eine Backplane mit dem Codenamen "Group Hug". Sie soll mittels einer optischen Verbindung mehrere unabhängig voneinander Entwickelte Komponenten miteinander verbinden. Dazu gehören auch Prozessoren und Arbeitsspeicher. Hier will Intel aktuell mit den Xeons und später mit dem Server-Atom "Avoton" seinen Platz finden. AMD würde seine für 2014 geplanten Opteron-Prozessoren mit ARM 64-Bit-Kern an dieser Stelle unterbringen.

Die Technik für die optische Verbindung kommt von Intel und basiert vermutlich auf dem "Silicon Photonics Link". Dabei handelt es sich um eine optische Datenübertragung mit hoher Datenrate, die um den Faktor zehn höher ist, als die ersten optischen Verbindungen bei Thunderbolt, wo es zunächst bei 10 GBit/s bleibt. Bei "Silicon Photonics Link" kommen elektrooptischen Wandler auf Basis von Halbleiter-En- und Decoder zum Einsatz, die bis zu 100 GBit/s erreichen, was in etwa acht PCI-Express-3.0-Lanes entspricht. Anders als bei derzeit existenten Techniken auf Basis von PCI-Express steht beim OCP-System die offenen Struktur im Vordergrund - zusätzlich zum Einsatz optischer Datenleiter.

Beim gezeigten Server handelt es sich um ein Sample. Wann mit einem ersten fertigen Produkt zu rechnen ist, ist nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]