> > > > ASUS stellt fünf neue Router der Black Diamond-Serie vor

ASUS stellt fünf neue Router der Black Diamond-Serie vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusMit dem "RT-N56U" bietet ASUS seit Ende Dezember einen Router im auffälligen Black Diamond-Design an (wir berichteten). Während viele Konkurrenzmodelle optisch eher graue Mäuse sind, taugt dieser Router durchaus als Blickfang. Offenbar war dieses Modell recht erfolgreich, denn ASUS hat sich jetzt dazu entschieden, die Black Diamond-Serie um ganze fünf Modell zu erweitern.

Vor kurzem wurde mit dem "RT-N53" bereits ein zweiter Dual-Band-Router auf den Markt gebracht, dessen Ausstattung aber weniger umfangreich ist (kein simultanes Dual-Band, kein USB-Anschluss. Ganz neu sind hingegen folgende Modelle: der "RT-N10 LX" ist das Einstiegsmodell, ein 802.11n-Router mit einer Antenne und einer Übertragungsrate von 150 Mbit/s. Er verfügt über einen 10/100 Mbit/s-Switch, 16 MB RAM und 4 MB Flash-Speicher. Der "RT-N12 LX" kann hingegen drahtlos bereits 300 Mbit/s erreichen. Beide Modelle liegen flach auf der Aufstellfläche.

Zu den aufrecht stehenden Modellen gehört der "RT-N15U" mit 300 Mbit/s Transferrate. Er kann einen Gigabit-Switch und USB (zum Anbinden von Druckern oder externen Festplatten an das Netzwerk) vorweisen. Zusätzlich gibt es einen integrierten FTP-Server und UPnP AV-Unterstützung.

asus_n_wifi

Das Flaggschiff der Serie soll der RT-N66U werden. Er ist ein Simultaneous Dual Band-Router mit drei abnehmbaren Antennen für das 2,4- und 5 GHz-Band und einer Geschwindigkeit von bis zu 450 Mbit/s in beiden Bändern. Integriert ist ein Gigabit-Switch. Im Inneren werkelt vermutlich ein 600 MHz SoC (System-on-a-Chip), dem 1 GB DDR2-RAM und 32 MB Flash-Speicher zur Seite stehen. Der Router bietet zwei USB 2.0-Ports und eine neue Benutzeroberfläche (UI), die sich optisch an dem UEFI von ASUS orientiert.

asus_n_wifi2

Zusätzlich zu den Routern bringt ASUS auch einen optisch passenden Dual-Band-USB-Dongle auf den Markt. Der "USB-N53" unterstützt Transferraten von bis zu 300 Mbit/s.

Zu Preisen und Verfügbarkeit von den ASUS' neuen Netzwerkprodukten liegen noch keine Informationen vor.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Die sehen mal echt geil aus, Asus halt :)
#2
jup, schicke Staubfänger ^^
#3
customavatars/avatar15161_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Moers
Oberbootsmann
Beiträge: 776
sehe ich das richtig, dass da kein modem integriert wurde? scheint neben avm allgemein nicht viele hersteller zu geben, die das so handhaben.
aber dennoch: sehr geile modelle!
#4
Registriert seit: 22.01.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 876
Na klasse. Son edles Ding und ich kanns mir nicht holen, weil ich auf diese dumme TK Anlage von der FritzBox angewiesen bin -.-
#5
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18071
@the brad

Es gibt unzählige Modelle ohne Modem.
#6
customavatars/avatar15161_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Moers
Oberbootsmann
Beiträge: 776
ich weiß, bloß ists mit meist praktischer. ^^
#7
customavatars/avatar48736_1.gif
Registriert seit: 05.10.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 511
ich will nur mal kurz darauf hinweisen, dass es sich sicherlich nicht um 32 GB Flashspeicher handeln kann... wohl eher 32 MB
#8
customavatars/avatar9491_1.gif
Registriert seit: 15.02.2004
Schöningen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4306
Zitat the_brad;17697935
ich weiß, bloß ists mit meist praktischer. ^^


Praktischer schon, dafür ist dann meist irgendein Gurken-Modem eingebaut und keine Möglichkeit ein externes anzuschließen.
#9
Registriert seit: 11.12.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1653
Find ick leuk!
Die Teile stehen bei vielen die Wert auf Empfang legen im Zimmer oder zumindest Flur rum, da kann man die auch mal schön gestalten. Insbesondere wo manche Sachen wie mein Kabelmodem mich immer in nostalgische, wie ich mir die 80er vorstelle, Stimmung versetzt.

"Er kann einen Gigabit-Switch [...] vorweisen" - Toll, ich raste echt jedesmal aus, dass das nicht mind. Standard ist, mal ehrlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

QNAP TAS-268 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TAS-268_TEASER

QNAP hat kürzlich zwei neue NAS-Systeme vorgestellt, auf denen QNAPs Betriebssystem QTS und parallel dazu auch Android läuft. Die beiden Modelle TAS-168 und TAS-268 sind dabei insbesondere für den Einsatz im heimischen Wohnzimmer gedacht, da das Android-System den eingebauten HDMI-Ausgang nutzt,... [mehr]