> > > > Aiptek mit zwei neuen USV-Systemen

Aiptek mit zwei neuen USV-Systemen

Veröffentlicht am: von

aiptekErst vor Kurzem berichteten wir von der "grünen Liste" namens Guide to greener Electronics von Greenpeace und darüber, dass einige Hersteller mit ihrer umweltbewussten Technologie werben. Nun hat Aiptek zwei neue USV-Systeme mit seiner Green-Technologie vorgestellt. Die neue Technologie bringt eine um 50 Prozent verkürzte Ladezeit sowie eine geringe Stromaufnahme mit sich. Zudem schaltet sich die USV aus, wenn kein Verbraucher angeschlossen ist. Die beiden Modelle VI 1000 LCD und VI 1500 LCD sind demnach für kleine Unternehmen und private Anwender geeignet. Beide Systeme verfügen an der Front über ein LCD-Display. Darauf werden alle Informationen dargestellt. Die Ein- und Ausgangsspannung und der Batterieladezustand werden grafisch dargestellt, somit erkennt der Anwender mit einem Blick den Status des Gerätes. Die USVs sind nicht nur für den Stromausfall konzipiert. Auch Schwankungen wie Spannungsspitzen oder ein Spannungsabfall können aus dem Stromnetz abgefangen werden, um Hardwareschäden oder Datenverlust vorzubeugen. Das kleine Modell VI 1000 LCD kommt mit einer Leistung von 1000VA und 600 Watt daher. Das Stärkere hingegen mit 1500VA und 900 Watt. Das System mit der geringeren Leistung wechselt für ca. 149 Euro den Besitzer - das große Modell für ca. 179 Euro. Laut Aiptek sind beide Systeme ab sofort verfügbar.

Aiptek_VI1KLCD

 

Technische Daten:

-    VI 1000 LCD – 1000VA – 600 Watt
-    VI 1500 LCD – 1500VA – 900 Wat
-    LCD Display zur Statusüberwachung
-    4x Schuko Ausgänge VI 1500 LCD
-    2x Schuko & 2x IEC Ausgänge VI 1000 LCD
-    USB Anschluss, Telefon/Fax/Modem Anschluss
-    Einfache Verwendung und Installation
-    Mikroprozessor-Steuerung für maximale Zuverlässigkeit und Leistung
-    Integrierte „Boost- und Buck AVR“ Funktion
-    Kaltstartfunktion
-    Green Power Energiesparfunktion
-    Verkürzte und effiziente Ladezeiten sowie niedriger Energieverbrauch
-    Erweiterter Überspannungsschutz für Telefon/ Fax oder Modem
-    Lieferumfang: USV, USB-Kabel, Software-CD, Bedienungsanleitung

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3134
Vertraut jemand seine Hardware dem Namen Aiptek an? Also ich nicht, bei dem, was die noch so alles verkaufen...
#2
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7300
Was ähnliches habe ich mir auch gedacht.
#3
customavatars/avatar47350_1.gif
Registriert seit: 16.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 232
Da könnt ich ja vor Sorge kein Auge mehr zumachen. ;D
#4
customavatars/avatar53286_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Graz
Hauptgefreiter
Beiträge: 132
der einzige trost ist dass sie das ziemlich sicher nicht selbst produzieren ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Wie funktioniert eigentlich ein Mesh-Netzwerk?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Aktuell ist beim Auf- und Ausbau von drahtlosen Netzwerken im Heimbereich ein klarer Trend zu erkennen. Mesh-Netzwerke sollen nicht nur eine einfache Möglichkeit für den Auf- und Ausbau liefern, sondern können auch beliebig erweitert werden. Doch wie funktioniert ein solches Mesh-Netzwerk? Wo... [mehr]

PoE in der Praxis: Netgear GS510TLP und Ubiquiti UniFi AP AC Lite

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-POE

Wir haben uns hier schon häufiger WLAN-Hardware angeschaut, die dazu dient das heimische Netzwerk zu beschleunigen. Oft ist es einfach nicht möglich in einer Eigentums- oder Mietwohnung Netzwerkkabel zu verlegen. Auch wer ein je nach Baujahr bereits in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus lebt,... [mehr]