> > > > Zwei PC-Systeme an nur einem Netzteil – der Phanteks Power Splitter macht es möglich

Zwei PC-Systeme an nur einem Netzteil – der Phanteks Power Splitter macht es möglich

Veröffentlicht am: von

Phanteks

Moderne Netzteile sind oft so leistungsstark, dass ihre Leistung für mehr als nur ein PC-System ausreichen würde. Aber wie die Leistung eines Netzteils verteilen? Der Power Splitter von Phanteks soll dafür eine einfache und kostengünstige Lösung bieten.

Dass ein solcher Splitter gerade von Phanteks kommt, dürfte an einem speziellen Gehäuse des Unternehmens liegen. Im Enthoo Mini XL (zu unserem Test) können zwei voneinander unabhängige Systeme installiert werden. Ein Micro-ATX-System findet in der Hauptkammer Platz, ein Mini-ITX-System mithilfe des optionalen Mini-ITX-Kits unterhalb des Gehäusedeckels. Doch beide Systeme benötigten bisher ein eigenes Netzteil – das war sowohl aus Preis- als auch als Platzgründen eine ungünstige Einschränkung. Mit dem patentierten Power Splitter ändert sich das jetzt. Der 16,5 x 3,2 x 10 cm (L x H x T) große Splitter hört auf den Namen PH-PWSPR_1P2M. An den Splitter werden der 24-Pin-Strang und bis zu zwei 8-Pin-Stränge des Netzteils angeschlossen. Für die beiden Mainboards des Dual-Systems stellt er dann je zwei 24-Pin-, einen 8-Pin- und zwei 4-Pin-Anschlüsse bereit. Alle anderen Netzteilstränge werden nicht gesplittet, sondern direkt vom Netzteil zu den den Komponenten geführt.

Die beiden Systeme können völlig unabhängig voneinander ein- und ausgeschaltet werden. Das Netzteil schaltet sich erst dann aus, wenn beide Systeme ausgeschaltet wurden. Der flache Power Splitter kann wahlweise per Klettverschluss oder in einer Phanteks Drop-N-Lock-Befestigung hinter dem Mainboardtray installiert werden. Ergänzend zum Power Splitter bietet Phanteks optional gesleevte Verlängerungskabel für ATX- und PCIe-Anschlüsse in unterschiedlichen Farben an. Während der Power Splitter bei Caseking für 29,90 Euro verkauft wird, kosten diese Premium Sleeve-Kabel zwischen 4,90 und 8,90 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11645
Zitat unich;24079727
Geile Idee, dann kann man in nem Cubegehäuse auf einer Seite einen Rechner zum Laden und Surfen haben und auf der anderen Seite daddeln. Dann am besten mit Hotswap Platten in der Front die Daten von einem zum anderen Tauschen.

Also dein Rechner mit i7 sollte wirklich in der Lage sein gleichzeitg einS piel zu betreiben und auch eine Webseite anzuzeigen...
Sinn machen würde das ganze grade dann wenn man die Daten trennt, also ohne swappable Platten. Ist aber auch was für eher paranoide.
Also weitere Fälle als damit ein Mini-NAS oder einen Homeserver einzurichten fallen mir nicht ein.
Trotzdem ist das teil sicher ein brauchbares Nischenprodukt für bestimmte Fälle.
#14
customavatars/avatar17278_1.gif
Registriert seit: 03.01.2005
Bad Krozingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2295
Angenommen es wird nur eines der beiden Systeme gestartet, laufen dann nicht die Laufwerke beider Systeme an?
#15
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Den Kasten plus den ganzen fetten Kabeln.Da schraub ich mir lieber ein modulares TFX als zweites NT rein.
#16
Registriert seit: 06.02.2015
Bad Buchau
Matrose
Beiträge: 4
Der unnötige Kabelsalat war auch mein erster Gedanke. Den Adapter müsste man direkt auf ein vollmodulares Netzteil stecken können und würde sich so einen Kabelsatz sparen (Output-Anschlüsse müssten alle weiblich sein)
#17
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Leutnant zur See
Beiträge: 1259
BS den die Welt nicht braucht.
#18
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Zitat DragonTear;24080483
Also dein Rechner mit i7 sollte wirklich in der Lage sein gleichzeitg einS piel zu betreiben und auch eine Webseite anzuzeigen...
Sinn machen würde das ganze grade dann wenn man die Daten trennt, also ohne swappable Platten. Ist aber auch was für eher paranoide.
Also weitere Fälle als damit ein Mini-NAS oder einen Homeserver einzurichten fallen mir nicht ein.
Trotzdem ist das teil sicher ein brauchbares Nischenprodukt für bestimmte Fälle.


Für mich persönlich ists auch nicht, aber für andere vielleicht. Oder 2 Gamingsysteme in einem Gehäuse, wenn Besuch da ist, spart man Platz ^^
#19
Registriert seit: 09.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5246
Zitat ProphetHito;24081725
BS den die Welt nicht braucht.


Das dachte ich mir auch...
Dürfte nur äußerst wenige Szenarien geben wo sowas wirklich Sinn macht (mir fällt grade keines ein).
#20
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11465
Idee: gut. Umsetzung finde ich jetzt ncht so toll.

Hätten lieber noch PCIE und Molex Stecker auf die Platine als Input und Output. So gehen halt wirklich alle Festplatten und Grafikkarten "an", wenn man einen der beiden PCs startet.
#21
customavatars/avatar220193_1.gif
Registriert seit: 29.04.2015

Banned
Beiträge: 965
Zitat KAF;24081116
Angenommen es wird nur eines der beiden Systeme gestartet, laufen dann nicht die Laufwerke beider Systeme an?

ja, da laufen alle festplatten, lüfter udn grafikkarten an (wenn die einen zusatzstecker haben).
der splitter ist also ein unnötiger unglaublicher SCHEISSDRECK!
wird aber eh niemand kaufen, gibt ja keinen markt für diese nicht richtig funktionierende frickellösung....
#22
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11645
@ELKINATOR
Kommt auf die Festplatten an. Die meisten eco Modelle, also mit 5k RPM schalten sich ja sowieso ab wenn nicht darauf zugegriffen wird.
Zudem besteht der Zweck ja nicht nur darin nur einen der beiden Systeme nutzen zu können, sondern eben beide gleichzeitig.

Davon abgesehen... wieso hängst du dich immer mit so viel Emotionen in deine Beiträge? o.O Man kann seine Meinung auch sachlicher ausdrücken ohne dass man den Eindruck gewinnt, man hätte dir mit dem betreffenden Objekt auf die Rübe geschlagen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!