1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Auch Disney handelt Deal mit Sony Pictures aus

Auch Disney handelt Deal mit Sony Pictures aus

Veröffentlicht am: von

disney 2

Vor kurzem berichteten wir bereits darüber, dass das Streamingportal Netflix und das Filmstudio Sony Pictures eine Zusammenarbeit eingegangen sind. Diese umfasst das exklusive Streamingrecht diverser Filme aus dem Hause Sony. Wie sich jetzt allerdings der Webseite des Entertainment-Magazins Deadline entnehmen lässt, ist es Disney ebenfalls gelungen einen Deal mit Sony auszuhandeln. Dabei geht es jedoch um ältere Titel, insbesondere um die Spider-Man-Filme. 

Eigentlich hält Disney aufgrund der Übernahme von Marvel die meisten Rechte an den Superhelden-Verfilmungen. Dies ist aber unter anderem bei der Marke Spider-Man nicht der Fall. Als Marvel noch als reiner Comicverlag in eigener Regie agierte und die Comicverkäufe rückläufig waren, begann das Unternehmen damit, die Filmrechte diverser Helden aus dem Marvel-Universum zu Geld zu machen. Dabei sicherte sich Sony unter anderem den freundlichen Netzwschinger aus der Nachbarschaft. Die Bewegtbild-Vermarktungsrechte rund um Reed Richards und die Fantastic Four landeten damals bei den Fox-Studios. Mittlerweile wurde letzteres Studio aber ebenfalls von Disney übernommen. Was dafür sorgte, dass die Rechte nun wieder bei Marvel sind.

Gerade für Marvel-Fans ist der Sony-Deal aus der Vergangenheit äußerst ärgerlich. Schließlich zeichnen sich die Comics unter anderem durch diverse Gastauftritte von Superhelden aus anderen Heftserien aus. Ob Deadpool und Cable oder aber Spider-Man und die Avengers - das Marvel Universum ist als ein zusammenhängendes Ökosystem zu betrachten. Somit ist es umso erfreulicher, dass mit Disney+ nun in Zukunft alle MCU-Filme unter einem Dach zusammengefasst werden.    

Neben den alten Verfilmungen umfasst der Deal auch neue Kinofilme. Hier hat jedoch Netflix zunächst die Nase vorn. Dank der erwähnten Partnerschaft werden diese exklusiv für neun Monate auf Netflix zur Verfügung stehen. Im Anschluss erscheinen die Inhalte aber auch bei Disney.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung nennt Preise für seine Neo-QLED-Serie 2021

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Bereits auf der CES 2021 hat Samsung seine Mini-LED-Fernsehgeräte der Öffentlichkeit vorgestellt. Allerding gab der Hersteller für seine 4K- beziehungsweise 8K-Modelle bislang noch keinerlei Informationen zur Preisgestaltung bekannt. Jetzt nannte das Unternehmen jedoch erstmals die... [mehr]

  • Creative SXFI Carrier im Test: Atmos-Soundbar mit HDMI 2.1 und sattem Klang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SXFI_CARRIER_TEASER

    Soundbars versprechen einen minimalen Platzbedarf, kombiniert mit einer ausgewachsenen Surroundkulisse. Die Creative SXFI Carrier bietet sogar Atmos-Sound und den aktuellsten HDMI-Standard, was sie für Spieler besonders interessant macht. In unserem Test klären wir, wie gut das aktuelle Modell... [mehr]

  • Antlion ModMic Wireless - Externes Mikrofon mit sehr guter Aufnahmequalität

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ANTLION_MODMIC_WIRELESS

    Es gibt am Markt einen Haufen an "Gaming"-Headsets für jeden Geldbeutel, doch viele User die einen hohen Anspruch an eine gute Soundqualität haben verwenden häufig normale Kopfhörer aus dem HiFi-Bereich. Ein offensichtlicher Nachteil dieser Kopfhörer ist ein fehlendes Mikrofon und genau dort... [mehr]

  • Corsair HS80 RGB Wireless im Test: HS meets Void

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS80_TEASER

    Das Corsair HS80 RGB Wireless stellt die neue Speerspitze im Midrange-Segment des amerikanischen Anbieters dar. Dabei bedient man sich optisch an der Void-Reihe und stattet das Headset darüber hinaus mit einer umfangreichen Ausstattung wie der Slipstream-Funkverbindung, Dolby Atmos oder... [mehr]

  • Corsair Virtuoso RGB Wireless XT im Test: Gaming-Headset mit Dolby Atmos

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VIRTUOSO_XT_04

    Zwei Jahre nach dem Vorgängermodell schickt sich das neue Corsair Virtuoso XT an, mit Dolby Atmos und vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten den bereits überzeugenden Ahnen zu übertrumpfen. Was das Top-Modell im Portfolio von Corsair so alles zu bieten hat, klären wir in diesem Test. Mit dem... [mehr]

  • Netflix will das Account-Sharing unterbinden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix ist weiterhin bemüht, die Anzahl der zahlenden Abonnenten zu steigern. Langsam aber sicher gerät das Unternehmen unter Zugzwang. Die Konkurrenz in Form von Disney durchbricht bei den Zuschauerzahlen einen Rekord nach dem nächsten und durfte sich in jüngster Vergangenheit über 100... [mehr]