1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Neuer Streamingdienst: Paramount+ soll im März 2021 starten

Neuer Streamingdienst: Paramount+ soll im März 2021 starten

Veröffentlicht am: von

paraAktuell herrscht regelrechte Goldgräberstimmung bei den Streaming-Anbietern. Sowohl Netflix als auch Disney+ verzeichnen aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie einen Rekordzuwachs bei den Nutzerzahlen. Somit ist es nicht verwunderlich, wenn auch andere Filmstudios etwas vom Streamingkuchen abhaben wollen. 

Mit HBO Max hat die Film- und Fernsehgesellschaft Warner Bros. bereits ihre Plattform ins Rennen geschickt. Jetzt zieht auch Paramount Pictures nach und veröffentlicht am 4. März 2021 mit Paramount+ einen eigenen Streamingdienst. Vorerst wird dieser in Zusammenarbeit mit Viacom-CBS jedoch nur in den USA, Kanada und Lateinamerika zur Verfügung stehen. Ob und wann sich besagter Dienst auch in Deutschland abonnieren lässt, ist bis dato unklar. 

Zudem hat Paramount Pictures die meisten Werke derzeit hierzulande lizenziert. Neben Netflix finden sich Serien und Filme des Studios auch bei Amazon Prime. Wie lange die Verträge noch laufen, ist momentan nicht bekannt. Allerdings ist davon auszugehen, dass Paramount beabsichtigen wird, die eigenen Inhalte exklusiv über Paramount+ auszuspielen. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Nutzer in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden können den Dienst bereits ab dem 25. März nutzen. Somit scheint Paramount definitiv eine globale Vermarktungsstrategie für die Plattform vorzusehen. Zudem gab Viacom-CBS bekannt, der Öffentlichkeit am 24. Februar 2021 weitere Details zu dem Dienst zu präsentieren. 

Mit der Einführung von Paramount+ nimmt die Fragmentierung auf dem Streamingmarkt weiter zu. Aktuell ist unklar, welche Auswirkungen dies haben wird. Momentan ist es eher unwahrscheinlich, dass sich Nutzer gleich für mehrere Anbieter entscheiden werden. Dass sich die Betreiber in Zukunft zusammenschließen und ihren Kunden ein Kombi-Abo-Modell anbieten werden, ist unwahrscheinlich. Auch ein Ticketsystem, das es erlauben würde, lediglich einzelne Serien oder Filme für einen bestimmten Zeitraum zu streamen, dürfte auf wenig Anklang bei den Zuschauern treffen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren: