> > > > Cooler Masters Gaming Headsets MH751 und MH752 sollen hohen Komfort bieten

Cooler Masters Gaming Headsets MH751 und MH752 sollen hohen Komfort bieten

Veröffentlicht am: von

coolermasterMit den beiden neuen Gaming-Headsets MH751 und MH752 will Cooler Master Produkte anbieten, die sowohl mit Klangqualität als auch mit hohem Komfort überzeugen können.

Für den Tragekomfort kombiniert Cooler Master ein moderates Gewicht von 250 g mit gepolsterten Kunstleder-Ohrpolstern. Diese Ohrmuscheln können für den Transport eingeschwenkt werden. Eine Samtststoff-Tragetasche ist Teil des Lieferumfangs und erleichtert ebenfalls den Transport der Headsets. Die Optik der Headsets fällt mit Kunstlederüberzug und sichtbarem Stahl-Kopfband recht klassisch aus. 

40-mm-Neodym-Treiber sollen für einen vollen und ausgewogenen Klang sorgen. Sie arbeiten laut Cooler Master in einem Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz. Auch das abnehmbare Mikrofon soll mit Klangqualität überzeugen. Beim MH752 ermöglicht der mitgelieferte USB-DAC (Digital-Analog-Umsetzer) virtuellen 7.1-Surround-Sound und damit eine bessere Ortbarkeit in Spielen. Eine Kabelfernbedienung erleichtert die Bedienung beider Headsets. Über sie lassen sich Lautstärke, Mikrofon und beim MH752 auch der virtuelle 7.1-Surround-Sound steuern. Bei diesem Modell können außerdem auch Anpassungen über eine Software vorgenommen werden. 

Beide Modelle werden per Kabel mit dem Zuspieler verbunden. Das Kabel ist abnehmbar. Eine Sicherungsfunktion soll verhindern, dass es sich ungewollt löst. Das MH751 kann über separate 3,5-mm-Klinkenanschlüsse für Mikrofon/Kopfhörer oder über einen vierpoligen 3,5-mm-Klinkenanschluss angebunden werden. Beim MH752 hat man die Wahl zwischen vierpoligem 3,5-mm-Klinkenanschluss oder USB Type A. Auf beide Headsets wird eine zweijährige Herstellergarantie gewährt. 

Die neuen Cooler Master-Headsets sollen Ende November verfügbar werden. Für das MH751 wird eine UVP von 79,99 Euro aufgerufen. Das MH752 soll 99,99 Euro kosten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar284598_1.gif
Registriert seit: 02.06.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Die beiden Kopfhörer sehen gut aus, nur hoffe ich, dass das Kunstleder bei den Ohrpolstern nicht abblättert. Sowohl bei Sennheiser als auch bei Teufel Kopfhörern ist dieses Kunstleder wirklich schlecht.
#2
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1721
Mir wären Velour-Polster eh lieber, die Ohrmuscheln sehen aber so aus als ob auch andere Polster passen könnten, wenn CM keine eigenen anbietet.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2542
Wie jetzt? Kein RGB BlingBling? Ich denke, das sollen ganz tolle "G4m0r" Headsets sein.
#4
customavatars/avatar19594_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1969
USB - RIP
#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6474
Oha das sieht ultra gut aus.
Wenn die auf Basis von nem Takstar Pro 82 oder Sony MDR-1A gebaut sind, dann wird da viel Hifi geboten für ein Headset.
#6
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6358
Zitat EvoluT1oN;26619248
USB - RIP


Erzähle uns bitte warum.
#7
customavatars/avatar290383_1.gif
Registriert seit: 03.12.2018

Banned
Beiträge: 2
Jungs, ich weiß, du liebst vulgäre Mädchen
Wie steht es mit Online-Kommunikation ohne Grenzen? Hier http://badoos.cf findest du geile echte Girls aus verschiedenen Ländern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

    Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

  • Corsair HS70 im Test - kabelloses und komfortables Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS70_TEASER

    Das neue Gaming-Headset Corsair HS70 soll nicht nur mit einem hohen Tragekomfort und einem erstklassigen Klang aufwarten, sondern auch mit einem attraktiven Preispunkt überzeugen. Gleichzeitig bietet es auch noch Support für die Playstation 4, was zu einem interessanten Allrounder werden lässt.... [mehr]

  • Edifier S880DB im Test - Erstklassiger Klang aus einem schicken Gehäuse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER-S880DB

    Jeder will vielleicht auch einmal ohne sein Headset Musik hören oder den Sound vom aktuellen YouTube-Video oder einem Film wiedergeben. Dafür reichen die Lautsprecher die in einen Monitor integriert sind meistens nicht wirklich aus, da das Klangbild oftmals nicht wirklich überzeugen kann.... [mehr]

  • Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_NOMMO_CHROMA_TEASER_2

    Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als... [mehr]

  • Razer Thresher Ultimate 7.1 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_THRESHER_ULTIMATE_TEASER_2

    Ultimate? Handelt es sich dabei nur um eine Marketingfloskel oder beschreibt es die Qualität und den Funktionsumfang des Razer Thresher Ultimate 7.1? Wir werden in diesem Test untersuchen, ob das Headset aus dem Hause Razer zu recht im oberen Preissegment angesiedelt ist und als Speerspitze... [mehr]

  • Netflix Forever: Quiz bringt Chance auf lebenslangen Netflix-Account

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Als wir gestern über das aufgestockte Produktions- und Marketing-Budget von Netflix berichteten, verwiesen wir auch auf ein Video, in dem der beliebte Streaming-Dienst unter dem Namen „Netflix Forever“ einen lebenslangen Account ankündigte. Gestern wussten wir jedoch noch nicht, ob Netflix... [mehr]