> > > > Edifier Luna e255: Neues 5.1-Soundsystem für 749,90 Euro

Edifier Luna e255: Neues 5.1-Soundsystem für 749,90 Euro

Veröffentlicht am: von

Edifier hatte erst kürzlich die neuen 2.1-Lautsprecher Luna e235 veröffentlicht. Jetzt reicht der Hersteller direkt das nächste Set nach: Die Luna e255 bieten 5.1-Surround-Sound und arbeiten mit einem Subwoofer (210 mm) mit 220 W sowie fünf weiteren Satelliten mit jeweils fünf Hochtönern (19 mm) mit 16 W und fünf Mitteltönern (82 mm) mit 20 W. In den Center integriert der Hersteller außerdem ein OLED-Display, welches Informationen zum Betrieb anzeigt. Edifier gibt an, dass in jedem der Lautsprecher unabhängige für elektronische Frequenzweichen kalibrierte, Verstärker werkeln. Zusätzlich zum OLED-Display sind auch Sensortasten für die Bedienung integriert. Eine Fernbedienung liegt im Lieferumfang aber ebenfalls bei.

Die Edifier Luna e255 können Surround-Sound wiedergeben. Angeschlossen werden die Quellen über die Audioeingänge am Center: dreimal optisch / digital sowie einmal 3,5 mm sind dort zu finden. Auch die beiden Frontlautsprecher werden am Center angestöpselt. Damit ansonsten kein Kabelsalat entsteht, sind allerdings die Rear-Boxen und der Subwoofer via Funk verbunden. Insgesamt wirft das Edifier E255 mit seinem Setup 400 W in die Waagschale und könnte sich nicht nur für den Betrieb in Verbindung mit einem Gaming-PC, sondern auch kleinere Heimkinos eignen.

Das Edifier Luna e255 ist ab sofort in den Farben schwarz und rot im Handel zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 749,90 Euro erhältlich.

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 526
Wow, das Design ist ja schon speziell.
Würde ich mir ein 5.1 System ins Wohnzimmer stellen wollen, dieses hier würde meine Frau mit Sicherheit nicht abnicken :D
#2
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1054
Solange es das in weiß gibt :D :D

Auf Beispielbildern sieht der Sub schon sehr merkwürdig aus.
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Zitat BacShea;25688561
Wow, das Design ist ja schon speziell.
Würde ich mir ein 5.1 System ins Wohnzimmer stellen wollen, dieses hier würde meine Frau mit Sicherheit nicht abnicken :D


Wegen meiner Frau musste ich mein 5.1 System auch abbauen.
Seitdem TV Sound...

BOSE Systeme gefallen Ihr aber... ABER das komplette Ding kostet mehr als 3000€, soviel hat mein gebrauchter Wagen gekostet :P
#4
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5557
BOSE = Buy Other Sound Equipment
#5
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5557
Doppelbommen
#6
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Bootsmann
Beiträge: 556
Naja, in einer Beziehung ist es immer ein geben und nehmen. Meine Frau war am Anfang ganz und gar nicht begeistert von der Anschaffung neuer Lautsprecher. Jetzt habe ich 2x Klipsch RP-280 hier stehen neben dem TV und der grosse Center darunter!

Ein einfaches nein wird nicht akzeptiert, da der Wohnraum gemeinsam genutzt wird. Das haben wir aber zusammen an einem schönen Wochenendausflug mit Wellness und gutem Hotel ausdiskutiert ;-)
#7
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1124
Meine Frau hat ihre Wünsche:
Pflanzen, Deko, Küchenaustattung etc

Diese werden erfüllt

Dafür werden auch meine wünsche erfüllt mit HiFi und einen 65 Zoll.

Da haben hier manche aber komische Beziehungen, gerade mein Hobby lasse ich mir nicht einschränken...
#8
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1790
Ich würde auch nicht meine Boxen wieder abbauen für ne Freundin. Ist doch mein Geld.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

Fnatic Duel Headset im Test

Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

Weltweit erste AV-Receiver: Denon und Marantz setzen auf DTS Virtual:X

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARANTZ_DTS_VIRTUAL_X

Denon und Marantz haben als erste Anbieter AV-Receiver mit DTS Virtual:X veröffentlicht, bzw. durch Firmware-Updates kompatibel gemacht. Die Technik simuliert Höheneffekte, ohne dass tatsächlich Deckenlautsprecher vorhanden sein müssen. Das funktioniert sogar mit einfachen Stereo-Setups - so... [mehr]