> > > > Ultra-HD-Blu-ray läutet Ende der Regionalcodes ein

Ultra-HD-Blu-ray läutet Ende der Regionalcodes ein

Veröffentlicht am: von

uhd blu ray logoAuch wenn offen ist, ob die Ultra-HD-Blu-ray in Zeiten sowohl anhaltender Popularität der DVD als auch dem Aufschwung der Streaming-Anbieter wirklich mehr als einen Nischenmarkt erreichen kann, hat das neue, optische Medium bereits einen so wichtigen wie überraschenden Meilenstein erreicht: Im Gegensatz zu DVDs und Blu-rays verzichtet man für die Ultra-HD-Blu-ray weltweit auf Regionalcodes. Jenes wurde heute offiziell auf der CES 2016 in Las Vegas bestätigt.

Das dürfte vor allem diejenigen freuen, die Filme und Serien gerne im Originalton konsumieren und häufig zu Importen greifen. DVD-Fans mussten sich in diesem Bezug noch mit sechs unterschiedlichen Codes herumschlagen. Im HD-Zeitalter machte es die Blu-ray den Käufern wenigstens etwas einfacher: Es verblieben drei Regionalcodes, nämlich A (Nord- und Südamerika ohne französische Überseegebiete, Japan, Korea, Taiwan, Hongkong und Südostasien), B (Europa einschließlich französische Überseegebiete und Grönland, ohne Russland, Naher Osten, Afrika, Ozeanien) sowie C (Indien, Nepal, China, Russland, Zentral- und Südasien). Für die Ultra HD Blu-ray entfallen die Regionalcodes nun vollständig.

Panasonic UB900 uhd player

Bei Blu-rays hat die Zahl der Disks mit Regionssperren bereits deutlich abgebaut: Etwa vertreiben Studios wie Warner Bros und Universal ihre Titel sogar international ohne Regionsbeschränkungen. Allerdings sind Sperren oft an der Tagesordnung, wenn es für einen Film / eine Serie international unterschiedliche Lizenznehmer gibt. Ein Beispiel ist der Film „The End of the Tour“ mit Jason Segel und Jesse Eisenberg, der in den USA von Lionsgate und in Deutschland von Sony Pictures Home Entertainment vertrieben wird. Aus diesem Grund ist die bereits seit Ende 2015 erhältliche US-Blu-ray nur auf Abspielgeräten mit dem Regionalcode A lauffähig. In Deutschland erscheint dieser Titel erst im März 2016 auf Blu-ray. Wer sich den Import gekauft hatte, um den Film früher daheim genießen zu können, musste zwangsweise über einen Region-A- oder Multi-Region-Player verfügen. Derlei Sperenzchen werden aber nun bei der Ultra-HD-Blu-ray zum Glück ausbleiben.

Fans von Importen sollten allerdings bedenken: Ultra-HD-Blu-rays werden sich zwar weltweit wiedergeben lassen, egal wo man sie gekauft hat – das gilt aber weiterhin nicht für DVDs und Blu-rays. Sprich wer seinen Ultra-HD-Blu-ray-Player nutzt, um DVDs oder Blu-rays hochskaliert abzuspielen, ist weiterhin an die jeweiligen Regionalcodes gebunden. Eine US-Blu-ray mit Regionalcode A wird sich also nur auf einem in beispielsweise den Vereinigten Staaten erworbenem Player wiedergeben lassen. Trotzdem ist diese Entwicklung insgesamt natürlich sehr zu begrüßen und macht Fans physischer Medien das Leben im Heimkino noch in Stückchen leichter. Die ersten UHD-Player von sowohl Panasonic als auch Samsung wurden im Übrigen ebenfalls bereits auf der CES 2016 angekündigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Na das gefällt mir sogar sehr.
Weiter so!
#2
customavatars/avatar74869_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 560
Die DVD hat 8 Regionalcodes
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3198
Zitat Artikel
Auch wenn offen ist, ob die Ultra-HD-Blu-ray in Zeiten sowohl anhaltender Popularität der DVD als auch dem Aufschwung der Streaming-Anbieter wirklich mehr als einen Nischenmarkt erreichen kann

Nische :hmm:
Wer eine bessere Qualität als Bluray haben will und auf dem Land lebt, ist Streaming von UHD BluRay wohl keine praktikable Option.

Zitat Artikel
Das dürfte vor allem diejenigen freuen, die Filme und Serien gerne im Originalton konsumieren und häufig zu Importen greifen.

:confused: Was ist den so schwer daran in den Optionen, oder sogar während des laufenden Films die Sprache umzustellen, Filme/Serien auf DVD und BluRay werden doch in mehreren Sprachen ausgeliefert.
#4
customavatars/avatar149783_1.gif
Registriert seit: 05.02.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2629
Für die Ultra HD Blu-ray entfallen die Regionalcodes nun vollständig.

:banana:
#5
customavatars/avatar230589_1.gif
Registriert seit: 10.10.2015

[online]-Redakteur
Beiträge: 128
@ III O-Ton-Nutzer sind hält diejenigen die aus Gebieten mit anderen Region Codes importierten- ein Synchro-Fan kauft kaum nen Region A Import,weil da eh keine dt. Spur drauf ist :-). Außerdem gibts etwa in den USA hält sehr viele Veröffentlichungen von denen man hier nur träumen kann :-).
#6
customavatars/avatar230589_1.gif
Registriert seit: 10.10.2015

[online]-Redakteur
Beiträge: 128
@Mtb Formal 8 - in der Praxis kommen aber nur 6 großflächig zum Einsatz. Aber ergänze ich morgen mal :-).
#7
Registriert seit: 09.01.2006
Frankfurt/Main
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1476
hat sich nocht nicht mal Bluray richtig durch gesetzt und jetzt UHD, mal abwarten
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

Fnatic Duel Headset im Test

Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

Weltweit erste AV-Receiver: Denon und Marantz setzen auf DTS Virtual:X

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARANTZ_DTS_VIRTUAL_X

Denon und Marantz haben als erste Anbieter AV-Receiver mit DTS Virtual:X veröffentlicht, bzw. durch Firmware-Updates kompatibel gemacht. Die Technik simuliert Höheneffekte, ohne dass tatsächlich Deckenlautsprecher vorhanden sein müssen. Das funktioniert sogar mit einfachen Stereo-Setups - so... [mehr]