> > > > Apple ruft den Beats Pill XL wegen Hitzeproblemen zurück

Apple ruft den Beats Pill XL wegen Hitzeproblemen zurück

Veröffentlicht am: von

apple logoAufgrund von Akkuproblemen kann der Bluetooth-Lautsprecher Beats Pill XL überhitzen, was Apple zu einer Rückrufaktion veranlasst hat. Zwar ist die Rede von einem freiwilligen Rückruf, allein in den USA soll es bislang aber zu acht Vorfällen gekommen sein, bei einem habe ein Nutzer Verbrennungen erlitten. Was genau das Problem verursacht, ist nicht bekannt.

Auf der eigens eingerichteten Seite heißt es, dass von der weiteren Nutzung abgeraten und die Rückgabe erbeten wird. Im Gegenzug werden 300 Euro erstattet, was in etwa der unverbindlichen Preisempfehlung – 299 Euro – entspricht. Allerdings kann die Rückgabe nur online in die Wege geleitet werden, in Apple Stores oder anderen Geschäften ist sie nicht möglich.

Wird wegen Hitzeproblemen zurückgerufen: Beats Pill XL
Wird wegen Hitzeproblemen zurückgerufen: Beats Pill XL

Angeboten wird der Beats Pill XL bereits seit Januar 2014, allein in Nordamerika sollen mehr als 230.000 Exemplare verkauft worden. Entwickelt wurde der Lautsprecher noch von Beats Electronics, Apple hatte den Verkauf des Lautsprechers und einige andere Produkte aber nach der Übernahme Mitte des vergangenen Jahres nahtlos fortgeführt.

Das kleinere Schwestermodell Beats Pill 2.0 ist nicht vom Rückruf betroffen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Na dann aber los.

DAS ist die Gelegenheit den teuren Schrott mit miesem Sound wieder loszuwerden!

#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17860
:bigok:

Mein erster Gedanke dazu!
#3
customavatars/avatar2751_1.gif
Registriert seit: 12.09.2002
Hennigsdorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 326
Also mal ehrlich. Wer so blöd ist und so viel Geld für ein Produkt ausgibt, das nicht besser klingt als ein Smartphone Lautsprecher, der hat es auch verdient das ihm das Ding abfackelt.
#4
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3776
Bei Amazon vor kurzem für 250€ gesehen wenn ich mich nicht irre.
Mal gespannt, wie lange es dafür noch 300€ gibt und wann die ersten die Teile im Duzent kaufen für 250 und fü r300€ austauschen wollen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

Fnatic Duel Headset im Test

Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

Weltweit erste AV-Receiver: Denon und Marantz setzen auf DTS Virtual:X

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARANTZ_DTS_VIRTUAL_X

Denon und Marantz haben als erste Anbieter AV-Receiver mit DTS Virtual:X veröffentlicht, bzw. durch Firmware-Updates kompatibel gemacht. Die Technik simuliert Höheneffekte, ohne dass tatsächlich Deckenlautsprecher vorhanden sein müssen. Das funktioniert sogar mit einfachen Stereo-Setups - so... [mehr]