samsungSamsung hat kürzlich angekündigt, ein Produktupgrade an seinem momentanen Gaming-Flaggschiff Odyssey G9 durchzuführen und noch in diesem Jahr auf dem Markt zu bringen. Angesichts der technischen Entwicklungen möchte Samsung up to date bleiben und stellt daher eine verbesserte Version des Odyssey G9 in Aussicht. Erst im vergangenen Jahr veröffentlichten die Südkoreaner das Vorgängermodell mit riesiger 49 Zoll-Diagonalen im 32:9 Dual Wide-QHD-Format und einer 1.000R-Krümmung. 

So sollen die grundlegenden Spezifikationen des Nachfolgemodells weitestgehend dem Vorgänger entsprechen und ebenso mit 49 Zoll-Dual Wide-QHD (5.120 × 1.440 Pixel) im ultrabreiten 32:9-Format auflösen, über ein Quantum-Dot-VA-Panel in 240 Hz samt Adaptive-Sync (AMD FreeSync, Nvidia G-Sync-kompatibel) verfügen und mit einer für diese Größe markanten 1.000R-Wölbung nahezu unverändert bleiben. 

Hauptunterschiede des neu aufgelegten Odyssey G9 dürften neben der neuen sogenannten Quantum-Matrix-Hintergrundbeleuchtung (setzt auf Quantum-Dots und Mini-LEDs hinter dem VA-Panel und sorgt für höhere Kontrastwerte) auch HDR 2000 sein. Mit HDR 2000 sollen Spitzenhelligkeiten von 2.000 cd/m² möglich sein, doppelt so viele, vergleicht man diese mit dem derzeitigen Odyssey G9. Die eingesetzten Mini-LEDs sollen deutlich mehr Zonen ausleuchten können als dies bei normalen LEDs der Fall ist und so für ein optisch homogeneres und gleichmäßigeres Bild sorgen.

Nähere Eckdaten bez. eines Vorstellungstermins oder eines Endkundenpreises wurden noch nicht kommuniziert, erwartungsgemäß wird man sich zumindest preislich am Vorgängermodell orientieren.