philipsPhilips hat mit dem 278E8QJAB einen neuen Curved-Monitor vorgestellt. Der Bildschirm wird eine Diagonale von 27 Zoll bieten und dabei mit einer Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten an den Start gehen. Der Radius des gebogenen Panels wird von Philips mit 1.800 mm angegeben.

Der Bildschirm ist mit einem VA-Panel ausgestattet und setzt zudem auf die sogenannte Ultra-Wide-Color-Technik. Dadurch erreicht er laut Datenblatt 130 % des sRGB-Farbraums bei einer Farbtiefe von 8 Bit. Zudem wird das Bild über SmartImage-Lite und SmartContrast auf Wunsch automatisch an die äußeren Bedingungen angepasst. Die maximale Helligkeit soll bei 250 cd/m² liegen und der Kontrast wird auf bis zu 3.000:1 beziffert.

Die Reaktionszeit bei einem Grau-zu-Grau-Wechsel wird von Philips mit 4 ms angegeben. Darüber hinaus soll AMDs FreeSync für ein ruckelfreies Bild sorgen, da die Bildwiederholungsfrequenz des Monitors und der Grafikkarte automatisch synchronisiert wird. Als Anschlüsse dienen neben HDMI auch DisplayPort sowie VGA. Auf USB-Type-C muss hingegen verzichtet werden. Bei den ergonomischen Funktionen gibt Philips lediglich ein Neigen des Displays an. Die Höhe kann vom Nutzer nicht verändert werden.

Der Philips 278E8QJAB soll ab März für rund 270 Euro verkauft werden.