philipsPhilips hat mit dem BDM4037UW laut eigenen Angaben den derzeit größten Curved-Monitor mit 4K-Auflösung vorgestellt. Dieser wird eine Diagonale von 40 Zoll bieten und mit einem UltraClear-Panel bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten ausgerüstet sein. Das verbaute Panel setzt auf die VA-Technik und soll damit neben einem hohen Kontrast die Farben besonders hochwertig darstellen. Zudem fallen die Blickwinkel mit 178 Grad aus horizontaler- und vertikaler-Richtung sehr stabil aus. Beim Farbraum gibt Philips für den Monitor die Darstellung von 85 % des NTSC-Farbraums an. Bei der Hintergrundbeleuchtung setzt man auf seine Flicker-Free-Technologie, wodurch die Augen des Nutzers weniger schnell ermüden sollen. Die maximale Helligkeit liegt laut Datenblatt bei 300 cd/m².

Aufgrund der großen Bilddiagonale integriert Philips auch seine MultiView-Funktion. Diese ermöglicht dem Nutzer bis zu vier Computer gleichzeitig an den Monitor anzuschließen und damit jeweils Full HD gleichzeitig darzustellen. Artem Khomenko, Product Manager Philips Monitore Europa bei MMD, hierzu: “Wir sind stets bestrebt, Nutzern eine immer bessere Display-Erfahrung zu bieten. Durch die Kombination von 4K und Ultra Wide Color in einem Curved-Display bietet das neue Modell fantastische Klarheit in Verbindung mit einer großzügigen Anzeigefläche zum perfekten Multitasking. Multitasking wird ebenfalls durch Philips MultiView erleichtert.“

Als Anschlüsse stehen dem Nutzer neben VGA zwei DisplayPorts sowie ein HDMI-1.4- und ein -2.0-Port zur Verfügung. Um das Display an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, ermöglicht der Standfuß ein Einstellen des Neigungswinkels zwischen -5 und 10 Grad.

Der neue Philips BDM4037UW soll ab sofort in den Handel kommen. Philips gibt für den Monitor einen Verkaufspreis von rund 750 Euro an. Unser Preisvergleich listet den Monitor derzeit ab rund 800 Euro.