acer2011Auf der CES 2015 präsentierten eine Handvoll Hersteller ihre Monitore mit FreeSync-Unterstützung, darunter ASUS, LG und Samsung. Die Modellvielfalt reicht dabei in der Bildschirmdiagonalen von 24 bis 31,5 Zoll sowie bei der Wahl des Panels von TN bis IPS. Acer hat mit dem Predator XB280HK (Hardwareluxx-Artikel) auch ein Modell mit G-Sync im Programm, doch bisher noch sehr still war es um eine Ankündigung eines Monitors mit FreeSync.

Dies hat sich nun geändert, denn mit dem XG270HU scheint das erste Modell mit FreeSync in den Startlöchern zu stehen. Bei einer Bildschirmdiagonalen von 27 Zoll kommt er auf eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel und eine Bildwiederholrate von 144 Hz. Wirklich interessant wird der Monitor aber wohl erst durch die Unterstützung von FreeSync. Die Reaktionszeit für den Grau-zu-Grau-Wert soll ebenfalls bei sehr guten 1 ms liegen. Als Display-Eingang nimmt der Acer XG270HU 1x HDMI 2.0, 1x Dual-Link-DVI und DisplayPort 1.2a entgegen - FreeSync wird natürlich nur unter Verwendung von DisplayPort 1.2a unterstützt. Mit an Bord sind zudem zwei Lautsprecher mit jeweils zwei Watt Ausgangsleitung.

Acer XG270HU mit FreeSync
Acer XG270HU mit FreeSync.

Auch in Sachen Design will Acer ein kleines Highlight setzen und versieht den XG270HU mit einem extrem dünnen Rahmen um das Display. Die rote Leiste am Rahmen sowie der Fuß müssen nicht jeden überzeugen, sind aber zumindest erst einmal ein Hingucker, den wir von Acer durch die Predator-Produktlinie bereits kennen.

Ein weiteres Technik-Merkmal soll die EyeProtect-Technologie sein, die unter anderem ein Flackern durch eine instabile Stromversorgung verhindern soll. ComfyView reduziert Reflexionen durch Umgebungslicht und ein automatisches Dimmen reduziert nicht nur den Stromverbrauch, sondern soll auch für ein angenehmeres Betrachten des Displays in dunklen Umgebungen sorgen. Ein Filter für bestimmte Wellenlängen im blauen Lichtspektrum soll Ermüdungserscheinungen bei längerer Betrachtung reduzieren.

Wann genau der Acer XG270HU auf den Markt kommen soll, ist derzeit nicht bekannt. Bisher nannte Acer nur den Monat März als wahrscheinlichen Termin. Ebenso interessant wäre der Preis, den Acer ebenfalls noch nicht verraten will.