asusDas ROG-Branding (ROG - Republic of Gamers) nutzt ASUS für Komponenten, die speziell für Spieler entwickelt wurden und hohen Ansprüchen genügen sollen. Als erster ROG-Monitor wurde der ROG Swift PG278Q schon im Januar zur CES vorgestellt, jetzt steht der Verkaufsstart unmittelbar bevor. Doch was macht den Monitor für Gamer so interessant?

Das sind zum einen die hohe maximale Bildwiederholrate von 144 Hz (wahlweise auch 60 oder 120 Hz wählbar), zum anderen aber auch eine geringe Reaktionszeit von 1 ms. Nutzer einer NVIDIA-Grafikkarte profitieren außerdem von G-SYNC, das Tearing, Rucklern und langsamen Reaktionszeiten bei der Bildausgabe vorbeugt. Der GamePlus-Hotkey blendet eines von vier verschiedenen Overlay-Fadenkreuzen und einen Timer ein. Der Timer erleichtert es, Spawn- und Build-Zeiten besser abzuschätzen. Durch das On Screen Display (OSD) kann per 5-Wege-Joystick navigiert werden. 

Der ROG Swift PG278Q ist ein 27-Zoll-Monitor mit der WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln und einer Pixeldichte von 109 PPI. Er wird per DisplayPort 1.2 angeschlossen und stellt selbst zwei USB 3.0-Ports bereit. Der flexible Standfuß ermöglicht eine optimale, ergonomische Anpassung. Neigung, Drehung, Höhe und Pivot können auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden. Der 6 mm schmale Rahmen ist vor allem dann günstig, wenn mehrere Bildschirme gleichzeitig genutzt werden. Das Design wird außerdem von klaren Linien und kantigen Übergängen sowie den auffälligen LEDs im Standfuß geprägt. Damit die Optik nicht von wild herumhängenden Kabeln gestört wird, gibt es rückseitig ein Kabelmanagement.

Laut ASUS wird der ROG Swift PG278Q schließlich ab Ende August verkauft werden. Der US-Preis wird mit 799 Dollar angegeben. Listungen in unserem Preisvergleich deuten auf einen 1:1 umgerechneten Euro-Preis hin. Demzufolge werden hierzulande 799 Euro für den Gamer-Monitor fällig.