acer2011

Mit G-Sync hat NVIDIA Tearing, Lags und Stutter den Kampf angesagt (in die gleiche Richtung zielt auch das "Adaptive Sync" der VESA). Um die Verfügbarkeit von G-Sync-Displays ist es aber trotz vollmundiger Ankündigungen seitens NVIDIA nach wie vor schlecht bestellt. Mit dem XB280HK hat jetzt Acer ein weiteres G-Sync-Display vorgestellt, das zudem auch noch als erstes seiner Art die 4k2k-Auflösung darstellt.

Das 28-Zoll-Display entstammt der neuen XB0-Serie für den Gaming-Bereich. Dank G-Sync sollen störende Tearing-Effekte eliminiert und Stutter und Input-Lag reduziert werden. Als 4k2k Ultra HD-Display löst der XB280HK mit der vierfachen Full HD-Auflösung auf, also mit 3840 x 2160 Pixeln. Bemerkenswert ist auch, dass Acer sich für ein mattes Display entschieden hat (vermarktet wird das als "ComfyView-Technologie"). Die Blickwinkelstabilität soll bis 170 Grad Betrachtungswinkel (horizontal und vertikal) gewährleistet sein. Zur Übertragung des Bildsignals dient DisplayPort 1.2. Der Monitor fungiert außerdem als USB-Hub und stellt vier USB-3.0-Ports bereit. Dank des "ErgoStand" kann das Display von -5 bis 35 Grad geneigt, um 120 Grad gedreht und um 15 cm in der Höhe verstellt werden. Er lässt sich außerdem wahlweise im Quer- oder im Hochformat nutzen. 

Laut Acer wird der XB280HK noch in diesem Quartal erhältlich werden. Zum Verkaufspreis schweigt sich das Unternehmen bisher aus. Bild- oder Videomaterial wurde bisher ebenfalls nicht bereitgestellt.