nvidia 2013Auf der gestrigen Pressekonferenz präsentierte NVIDIA den Tegra K1 - die nächste Generation des mobilen SoC mit klassischen ARM A15-Kernen und der "Denver" Eigenentwicklung. Neuigkeiten gibt es aber auch für alle, die auf Monitore mit integriertem G-SYNC-Modul warten. Nach der Ankündigung von G-SYNC wurden diese für das 1. Quartal 2014 angekündigt. Auf der Pressekonferenz zeigte NVIDIA nun eine Folio, welche das 2. Quartal als Release-Datum für Modelle von AOC, BenQ, ViewSonic und Philips ausweist. Daher gehen wir aktuell davon aus, dass rund um die Computex Anfang Juni ein guter Zeitpunkt für den Kauf eines G-SYNC-Monitors werden könnte.

NVIDIA G-SYNC auf der CES 2014
NVIDIA G-SYNC auf der CES 2014

Eine Ausnahme ist weiterhin der ASUS VG248QE, der bereits von diversen Händlern gelistet wird. Einen Liefertermin nennen diese aber noch nicht. Auch beim Preis sind noch einige Fragen offen, denn bisher ist nur die unverbindliche Preisempfehlung bekannt. Diese liegt bei 529 Euro, was das G-SYNC-Modell rund 180 Euro teurer als das Standard-Modell macht.