asusBereits im Vorfeld der aktuell stattfindenden Computex ist bekannt geworden, dass ASUS ein XXL-Display mit 4K-Auflösung zeigen würde. Heute hatten wir nun die Möglichkeit ASUS‘ neuen Maxi genauer unter die Lupe zu nehmen:

Der ASUS PQ321 ist ein 31,5 Zöller, dessen IGZO-Panel mit 3840x2160 Pixeln auflöst, sodass insgesamt 140 PPI erreicht werden. Das reicht zwar nicht ganz für eine Retina-Darstellung, da ein 30-Zoll-Display aber etwas weiter vom Nutzer entfernt steht als beispielsweise ein Notebook, ist auch beim PQ321 bereits ein Retina-Effekt zu erkennen. Die Darstellung ist gestochen scharf, Pixel sind in einem normalen Abstand nicht mehr wirklich wahrzunehmen. Die Farbdarstellung wirkte noch etwas unnatürlich, das sind wir von Messe-Setups der Hersteller in der Zwischenzeit aber gewohnt. Es ist allerdings aufgefallen, dass die Zuspielung auf ASUS‘ Messestand immer wieder einmal leicht ins Stocken geraten ist – was aber natürlich am Vorserienstatus oder den üblichen Messe-Unwägbarkeiten gelegen haben kann. Interessant ist in diesem Zusammenhang aber auf jeden Fall, dass immer mehr neue Geräte 4K unterstützen (wie beispielsweise das heute von uns getestete Toshiba Satellite P70) und entsprechend als Zuspieler genutzt werden können.

Genau auf diesen Schritt im Desktop-Segment haben viele Anwender gewartet, sodass ASUS hier ohne Frage den Nerv der Zeit getroffen hat. Einen Haken hat die Sache aber natürlich noch und das ist der Preis: Aktuell geht ASUS von rund 4000 US-Dollar aus, sodass der ASUS PQ321 zunächst einmal für viele ein Wunschtraum bleiben wird. Positives gibt es zur Verfügbarkeit zu berichten, denn der PQ321 soll noch im zweiten Quartal verfügbar sein – noch nicht ganz klar ist es, wann wir ASUS‘ neues Maxi-Display bei uns in Deutschland sehen werden.