> > > > Neue 29-Zoll-Monitore im 21:9-Format von Philips

Neue 29-Zoll-Monitore im 21:9-Format von Philips

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

philips2Vor genau einer Woche haben wir über den Neuzugang von zwei 27-Zoll-Monitoren von Philips berichtet, die jeweils im 16:9-Format mit einer Auflösung von 2560 x 1440 auf den Markt gekommen sind. Heute hat das niederländische Unternehmen zwei weitere Monitore präsentiert, wovon einer ebenfalls für den Profi-Bereich und der andere für den Consumer-Bereich konzipiert wurde. Dieses Mal jedoch möchte man den Kunden mit einem 29 Zoll großen Display im UltraWide-21:9-Format bedienen, das mit einer Auflösung von 2560 x 1080 Pixel betrieben wird und mit fünf Millisekunden auch recht fix ist. Der dynamische Kontrast liegt bei 20.000.000:1, effektiv bei 1000:1. Das Profi-Modell "298P4QJEB" hat dabei einiges zu bieten. Intern verbaut ist ein AH-IPS-Panel, das mittels LEDs mit einer maximalen Helligkeit von 300 cd/m² effizient beleuchtet wird. Der Blickwinkel beträgt, für IPS-Panels typisch, 178 Grad in der Horizontale sowie in der Vertikale.

Auch bei diesem Modell ist eine Bild-im-Bild-Funktion, die sich MultiView nennt, mit inbegriffen, mit der das Anzeigen von zwei verschiedenen Bildsignalquellen kein Problem darstellt. An Signal-Eingängen steht ein DisplayPort- und ein Dual-Link-DVI-Anschluss bereit. Darüber hinaus hat Philips an zwei HDMI-Eingänge gedacht, mit der die Kompatibilität zu anderen Gerätschaften noch weiter ergänzt wird. Dank der vorhandenen Reihenschaltung-Unterstützung befindet sich auch ein DisplayPort als Signal-Ausgang am Monitorgehäuse. Über satte vier USB-3.0-Schnittstellen sowie einem PC-Audio-Ein- und Ausgang können sich die Käufer zudem ebenfalls freuen.

Wie es sich für einen Monitor aus dem Profi-Bereich gehört, lässt sich das Display ergonomisch individuell einstellen. Die Neigung kann von -5 bis +20 Grad ausgewählt werden, währenddessen sich das Display auch um jeweils 65 Grad schwenken lässt. Mit enthalten ist zudem die Pivot-Funktion, mit der man das Display um 90 Grad ins Hochformat drehen kann. Übrig bleibt die Höhenverstellung, die eine Veränderung von 15 Zentimetern zulässt. Der Philips 298P4QJEB ist ab heute für eine unverbindliche Preisempfehlung von 529 Euro zu erwerben.

Für den Consumer-Markt hat Philips zusätzlich den "298X4QJAB" vorgestellt, der bis auf ein paar Einschränkungen exakt genauso ausgestattet ist, wie das Profi-Modell. Verzichten muss man auf USB-3.0-Ports sowie auf die Ergonomie. Einzig die Neigung von -5 bis +20 Grad hat man ihm gelassen. Der Philips 298X4QJAB ist ebenfalls bereits verfügbar und kann für 499 Euro als UVP erworben werden.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13169
Zitat Poweridiot;20527307
der kontrast liegt bei 1000:1 und nicht bei 20000000:1


Danke, ist korrigiert.
#5
Registriert seit: 28.05.2012
Oberösterreich,Vöcklabruck
Matrose
Beiträge: 22
Würde ich kaufen wenn es auch 3D hätte?!
Wäre absolut super man muss sich immer entscheiden 3D oder 2560 x 1440 warum nicht beides?
#6
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 627
Pivot sieht irgendwie seltsam aus...
#7
customavatars/avatar6035_1.gif
Registriert seit: 03.06.2003
Bochum
Oberbootsmann
Beiträge: 1003
Ja Pivot wirkt bei dem Bildverhältnis sehr ungewohnt, ist aber Gold wert. Beim Programmieren z.B. ist man für jede Zeile dankbar, ohne Pivot-Funktion haben diese Dinger einen sehr viel eingeschränkteren Nutzen und Käuferkreis.
#8
customavatars/avatar20314_1.gif
Registriert seit: 05.03.2005
Augsburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3419
Tut mir leid, aber bei dem Format ist Pivot eine Qual, das haelst doch im Genack ned aus ...
#9
customavatars/avatar141954_1.gif
Registriert seit: 14.10.2010
twitter.com/schneiderinho
Bootsmann
Beiträge: 661
Zitat Satan;20528619
Ja Pivot wirkt bei dem Bildverhältnis sehr ungewohnt, ist aber Gold wert. Beim Programmieren z.B. ist man für jede Zeile dankbar, ohne Pivot-Funktion haben diese Dinger einen sehr viel eingeschränkteren Nutzen und Käuferkreis.


Ich würde eher sagen dass es genau andersrum ist. Ich bin um die Breite dankbar, wenn ich Terminal, Datenbank, Texteditor, Browser und mehr nebeneinander haben kann. Finde da das 21:9 Format echt interessant und werde wohl über kurz oder lang drauf umsteigen...
#10
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11899
Gibt es auch eine Aussage zu Reaktionszeiten?
#11
customavatars/avatar14242_1.gif
Registriert seit: 11.10.2004
Münsterland
Kapitän zur See
Beiträge: 3784
5ms (grau - grau), laut computerbase-news
#12
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11899
Danke! Das wäre ja ok..meint ihr das ist auch ein LG Panel oder ein Philips-eigenes?
Schwänke zwischen LG und dem Philips.
#13
customavatars/avatar95988_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Lkr. Traunstein
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1400
Prad hat seit gestern die Preview zum 298P4QJEB online.

Für Videos und Office zu gebrauchen, leider zum (Shooter) Spielen ungeeignet, faktisch genau so wie der 29" Dell.

Die Reaktionszeit mit dem schnellsten Overdrive ist mit 12ms gut für nen IPS.
Inputlag beträgt aber 28ms.

zum Zocken taugt bisher nur der LG 29EA93-P bzw. 29EB93-P.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

ASUS ROG PG348Q mit 100 Hz und Curved-Screen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_PG348/ASUS_PG348-TEASER

ASUS hat mit dem neuen ROG PG348 ein 34-Zoll-Gaming-Display im Programm, das zumindest auf dem Papier alles richtigmacht. Nicht nur, dass eine geschwungene Oberfläche zum Einsatz kommt, es werden auch G-Sync und maximal 100 Hz sowie zahlreiche weitere Gaming-Features geboten. Ob das neueste... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

LG 34UC98-W mit Thunderbolt-Hub und starker Krümmung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_34UC98W/LG_34UC98W_TEASER_KLEIN

Auf der CES werden nicht nur nur neue Fernseher, Notebooks, Autostudien und Kühlschränke vorgestellt, sondern auch neue Displays. Eine der diesjährigen Neuvorstellungen war der LG 34UC98-W, ein 34-Zoll-Monitor, der nicht nur mit einer geschwungenen Oberfläche aufwarten kann, sondern mit einer... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_MG28UQ/ASUS_MG28-TEASER

ASUS hat mit dem MG28UQ einen 28 Zoll großen UHD-Gaming-Monitor im Programm, der eine gestochen scharfe Darstellung mit zahlreichen Gaming-Features, einer schnellen Reaktionszeit und AdaptiveSync kombinieren soll. Ob am Ende tatsächlich ein überzeugender Gaming-Monitor herauskommt, zeigt unser... [mehr]