lgDer Elektronikhersteller LG hat mit dem EA93 UltraWide einen neuen Monitor mit einem ganz besonderen Format in sein Sortiment aufgenommen. Der Bildschirm wird auf eine Diagonale von 29 Zoll setzen und dabei das recht ungewöhnliche Format 21:9 nutzen. Als Panel setzt LG dabei auf die IPS-Technologie und dabei wird eine Auflösung von 2560 x 1080 Bildpunkten erreicht. Die Reaktionszeit soll bei 5 Millisekunden liegen und die Helligkeit gibt der Hersteller mit 300 cd/m² an. Der dynamische Kontrast soll bei 5.000.000:1 liegen und es soll der sRGB-Farbraum zu 100 Prozent abdeckt sein.

Zur Ausstattung des Bildschirm zählt die Funktion „4-Screen Split“ und diese erlaubt dem Nutzer die Aufteilung des Bildes auf zwei beziehungsweise vier Einzelbildschirme. Dadurch kann der Nutzer problemlos verschiedene Bilder gleichzeitig im Blick behalten oder eben in verschiedenen Programmen effizienter arbeiten. Als Anschlüsse stehen neben einem DisplayPort auch DVI und zwei HDMI-Buchsen zur Verfügung. Auch vier USB-3.0-Ports sowie Audio-Eingänge werden dem Nutzer bereitgestellt. Zudem ist der Bildschirm mit zwei Stereolautsprechern ausgestattet und der Stromverbrauch soll laut LG bei rund 29 Watt liegen.

Leider ist der Verkaufspreis für den EA93 UltraWide von LG noch nicht bekannt, aber der Monitor soll noch im November in Korea in den Handel kommen und in den darauffolgenden Wochen auch in Europa in den Regalen stehen. Auf der IFA 2012 konnten wir den Ultra-Widescreen-Monitor erstmals in Augenschein nehmen.

EA93-500