> > > > ASRock Z390 nun auch als Steel Legend

ASRock Z390 nun auch als Steel Legend

Veröffentlicht am: von

asrock steel legend logoNachdem ASRock auf der CES in Las Vegas im Januar dieses Jahres seine neue Steel-Legend-Mainboard-Serie vorgestellt hatte und einige Zeit später zwei AMD-B450-Mainboards in dieser Reihe herausgebracht hat, veröffentlichte das Unternehmen aus Taiwan heute ein weiteres Mitglied der Steel-Legend-Familie. Das ASRock Z390 Steel Legend kommt im ATX-Formfaktor für den Sockel 1151 und ist mit Intels Z390-Chipsatz ausgestattet, so dass es Intel-Core-Prozessoren der 8. und 9. Generation unterstützt.

Das neue Mainboard verfügt über vier DIMM-Steckplätze, die bis zu 128 GB DDR4-Arbeitsspeicher mit Geschwindigkeiten von bis zu 4.266 MHz (OC) unterstützen. Von den zwei PCI-Express-3.0-x16-Slots ist einer mit einer stählernen Verstärkung ausgestattet. Weiterhin gibt es drei PCI-Express-3.0-x1-Slots und insgesamt drei M.2-Slots, von denen die zwei mit M-Key zwei PCI-Express-3.0-x4-NVME- oder SATA3-SSDs aufnehmen können und der dritte mit E-Key für WiFi- oder Bluetooth-Module gedacht ist. Außerdem sind sechs normale SATA3-Ports vorhanden.

Zur Spannungsversorgung der CPU wurde eine 4+2-Phasen-VRM mit 60-A-Spulen und Nichicon-Kondensatoren verbaut, die MOSFETs für die Versorgung des CPU-Cores werden dabei von einem großen, silbernen Kühlkörper auf niedriger Temperatur gehalten. Solche Kühlkörper sind auch auf dem Chipsatz sowie auf beiden M.2-Slots für SSDs vorhanden, diese verleihen dem Mainboard zusammen mit seiner außergewöhnlichen Form eine ansprechende Ästhetik. Dazu trägt ebenso die integrierte Polychrome-SYNC-RGB-Beleuchtung bei.

Auf der Rückseite des Mainboards finden sich schließlich insgesamt sechs USB-3.2-Anschlüsse, von denen zwei den Gen2-Standard mit 10 GB/s erfüllen, einer davon ist wiederum in der Typ-C-Variante ausgeführt. Zudem gibt es einen PS/2-Port, HDMI 1.4, Displayport 1.2, Gigabit Ethernet, SPDIF Out und 7.1-Audio-Anschlüsse.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar223637_1.gif
Registriert seit: 04.07.2015
Hamburg
Oberbootsmann
Beiträge: 845
Das I/O Panel ist ja mal karg bestückt...
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5060
Nichtmal 1% Stahl enthält das Produkt, warum nimmt man keinen anderen Namen?
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33860
Ist wohl das neue Gegenstück zur TUF Reihe... zumindest von der Ausstattung her.
#4
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1135
Zitat estros;26899255
Nichtmal 1% Stahl enthält das Produkt, warum nimmt man keinen anderen Namen?


Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Sicherlich kein Alleinstellungsmerkmal aber ich glaube nicht, dass wenn man allen Stahlanteil wegnimmt, nicht auf 1% des Gewichtes kommt.
#5
Registriert seit: 27.10.2017
Magdeburg
Matrose
Beiträge: 9
Also optisch sieht die VRM Kühlung ja noch schlechter aus, als auf dem B450 Steel Legend und da hat nen 2600x mit PBO schon gedrosselt, wie die FX 8350 auf AM3+ Boards ohne VRM Kühlkörper.
ASRock B450 Steel Legend - Kritik ist angekommen! - YouTube
#6
customavatars/avatar44313_1.gif
Registriert seit: 06.08.2006
Iserlohn
Vizeadmiral
Beiträge: 6884
Nene, so ein Quatsch... alle Boards mit AMD Chipsatz drosseln, auch andere super teure Board von anderen Herstellern. Je nach Preis-Leistung eines Boards früher oder ein wenig später !!!

@Cracky wird dazu noch ein anders Video machen, wenn nicht schon fertig !!!

Zitat
Bitte beachtet! Der Urpsrungstest: Ein Mainboard vorgestellt - ASRock B450 Steel Legend (Legende oder Mythos?) - YouTube lief mit einem 2600X (95W TDP) und der jetzige Test lief mit einem 2700X (105W TDP)!!!.[COLOR="#0000FF"] Es wird noch eine Fortsetzung geben![/COLOR]
#7
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Kapitänleutnant
Beiträge: 1931
JZ_, weißt du zufällig welche MOSFETs in den Steel Legend Boards verbaut sind?
#8
Registriert seit: 22.09.2017
Ruhrgebiet
Oberbootsmann
Beiträge: 958
Zitat JZ_;26900908
Nene, so ein Quatsch... alle Boards mit AMD Chipsatz drosseln, auch andere super teure Board von anderen Herstellern. Je nach Preis-Leistung eines Boards früher oder ein wenig später !!!


Ich hoffe das ist Ironie die man geschrieben nicht erkennt.[emoji6]
#9
customavatars/avatar39543_1.gif
Registriert seit: 01.05.2006
die strassse weiter bei der kreuzung links dann die zweite rechts
Korvettenkapitän
Beiträge: 2367
Hart wie stahl (laut asrock homepage) also nur für menschen mit bestimmten meinung und ansichten? :confused:

aber optisch finde ich es nichtmal sclecht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI Z390-A Pro im Kurztest - unterschätzt und überraschend gut

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_Z390_A_PRO_004_LOGO

    In der Vergangenheit haben wir uns größtenteils an Oberklasse- und High-End-Mainboards mit Intels Z390-Chipsatz orientiert. Dabei existieren auch im niedrigen Preissegment einige Platinen, die keinesfalls schlecht zum Übertakten geeignet sein müssen. Aus diesem Grund widmen wir uns in diesem... [mehr]

  • ASRock Rack X470D4U: Ryzen-Mainboard inklusive BMC und ECC-Support

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_RACK_X470D4U_LOGO

    Gegenüber den großen Intel-Prozessoren der achten und neunten Core-Generation haben die AMD-Ryzen-CPUs einen kleinen Vorteil. Denn alle Ryzen-Prozessoren können mit dem ECC-Feature (Error Correction Code oder Error Correcting Code) umgehen, auch wenn dies durch AMD nicht garantiert... [mehr]

  • X370-, B350- und A320-Chipsatz: Offenbar keine Unterstützung für...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Eine E-Mail an den Support von MSI sorgt seit gestern für einige Aufregung. In dieser Mail fragte Reddit-Nutzer master3553 nach der Kompatibilität seines X370 XPower Titanium mit den neuen Ryzen-Prozessoren der 3. Generation alias Ryzen-3000-Serie auf Basis der Zen-2-Architektur. Die... [mehr]

  • EVGA arbeitet an Workstation-Mainboard SR-3 Dark für LGA3647

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EVGA

    Die Kollegen von GamersNexus sind gerade auf Besuchstour in Taiwan und haben in dem Zuge auch das Overclocking-Lab von EVGA besucht. Dort konnten sie sich den Arbeitsplatz von Illya "TiN" Tsemenko und Vince "Kingpin" Lucido anschauen und haben dort auch einige Neuigkeiten zu den aktuellen und... [mehr]

  • Gigabyte stellt das C621-WD12-Server-Mainboard mit Dual-LGA3647-Sockel vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_C621_WD12_LOGO

    Gigabyte baut nicht nur Mainboards für das Desktop-Segment, sondern genau wie ASUS und ASRock auch für den Server-Bereich. Für den professionellen Premium-Bereich bietet Gigabyte nämlich nun mit dem C621-WD12 eine Dual-Sockel-Platine im SSI-EEB-Format an, das zwei Sockel LGA3647 für die... [mehr]

  • ASRock Z390 nun auch als Steel Legend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_STEEL_LEGEND_LOGO

    Nachdem ASRock auf der CES in Las Vegas im Januar dieses Jahres seine neue Steel-Legend-Mainboard-Serie vorgestellt hatte und einige Zeit später zwei AMD-B450-Mainboards in dieser Reihe herausgebracht hat, veröffentlichte das Unternehmen aus Taiwan heute ein weiteres Mitglied der... [mehr]