> > > > USB 3.0 und USB 3.1 werden in USB 3.2 Gen x zusammengefasst

USB 3.0 und USB 3.1 werden in USB 3.2 Gen x zusammengefasst

Veröffentlicht am: von

usb 3.2 logoZum derzeit in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress hat das USB-Implementers-Forum (kurz: USB-IF) die Gelegenheit genutzt, um genauer auf die USB-3.2-Spezifikation einzugehen, welche bereits im Jahr 2017 fertiggestellt wurde. Das USB-IF hat sich nun allerdings entschieden, die USB-3.0- und USB-3.1-Bezeichnung komplett unter den Teppich fallen zu lassen und stattdessen auf USB 3.2 zu setzen.

Spätestens zur USB-3.1-Spezifikation fing für manchen Anwender dann die Verwirrung an: Die USB-3.1-Spezifikation wurde unterteilt in USB 3.1 Gen1 und Gen2, wobei Gen1 und Gen2 einen maximalen Datendurchsatz von 5 GBit/s respektive 10 GBit/s ermöglichen. Gleichwohl handelt es sich bei USB 3.1 Gen1 um die klassische USB-3.0- und bei USB 3.1 Gen2 um die USB-3.1-Spezifikation.

Mit der Einführung der USB-3.2-Technik werden Transferraten bis 20 GBit/s ermöglicht und das Namensspiel setzt sich nun fort. USB 3.0 und USB 3.1 (ursprünglich) werden künftig in die USB-3.2-Produktfamilie integriert, was bei Laien für weitere Verwirrung sorgen dürfte. Im Grunde ändert sich allerdings nicht viel.

Zukünftig wird es rein namentlich ausschließlich die USB-3.2-Anschlüsse geben, die sich unverändert in unterschiedlichen Generationen unterteilen. USB 3.2 Gen1 und Gen2 bedeuten weiterhin einen Durchsatz bis 5 GBit/s und 10 GBit/s und entsprechen der ursprünglichen USB-3.0- und USB-3.1-Technik. Neu ist hingegen die Bezeichnung USB 3.2 Gen2x2, was schlicht auf einen doppelten Datendurchsatz von 10 GBit/s auf 20 GBit/s hindeutet. Die Marketing-Bezeichnungen hierzu lauten SuperSpeed USB (USB 3.2 Gen1), SuperSpeed+ USB 10Gbps (USB 3.2 Gen2) und SuperSpeed++ USB 20Gbps (USB 3.2 Gen2x2). Berechtigterweise hätte letztere Anschlusstechnik aber auch einfach USB 3.2 Gen3 genannt werden können.

Ursprung alte Bezeichnung neue Bezeichnung Marketing-Bezeichnung
USB 3.0 USB 3.1 Gen1
USB 3.2 Gen1
SuperSpeed USB
USB 3.1 USB 3.1 Gen2 USB 3.2 Gen2 SuperSpeed+ USB 10Gbps
USB 3.2 - USB 3.2 Gen2x2 SuperSpeed++ USB 20Gbps

Ab USB 3.0 weniger Anschluss-Typen

Waren es mit USB 1.0 und USB 2.0 noch sechs Steckerarten, wurde die Anzahl mit USB 3.0 (USB 3.2 Gen1) auf vier Stück reduziert. Im nächsten Schritt mit USB 3.1 (USB 3.2 Gen2) waren lediglich Typ-A und Typ-C zulässig. Mit USB 3.2 (Gen2x2) wird es ausschließlich die Typ-C-Variante geben, was einen trifftigen Grund hat: Um die Datenrate bis 20 GBit/s erreichen zu können, wird die so genannte "Dual-Lane-Operation" benötigt, die mit dem Typ-A-Stecker nicht möglich wäre. Aber auch Thunderbolt 3.0 nutzt ausschließlich den Typ-C-Stecker, mit dem sogar bis zu 40 GBit/s drin sind, währenddessen Thunderbolt 2.0 noch mit Mini-DisplayPort arbeitet.