> > > > Raspberry Pi 3B+ mit schnellerem SoC, WLAN-ac und 300 MBit/s LAN vorgestellt

Raspberry Pi 3B+ mit schnellerem SoC, WLAN-ac und 300 MBit/s LAN vorgestellt

Veröffentlicht am: von

raspberry3bplusEs sind nun bereits zwei Jahre vergangen, als der Raspberry Pi 3B veröffentlicht wurde und im Vergleich zum Vorgänger-Modell eine etwas bessere Ausstattung zu bieten hat. Neu war ein leistungsstärkerer SoC sowie ein WLAN-n-Modul. Heute wurde mit dem Raspberry Pi 3B+ und damit zwei Jahre später eine neue Revision der Kleinstplatine offiziell vorgestellt.

Als Herzstück verwendet Raspberry den BCM2837B0 von Broadcom, der weiterhin vier Cortex-A53-Kerne zu bieten hat, allerdings um 200 MHz höher takten kann und damit auf 1,4 GHz kommt. Die Taktfrequenz wird jedoch auf 1,2 GHz reduziert, sollte die Temperatur auf über 70 Grad Celsius ansteigen. Erstmalig wird der SoC mit einem Aluminium-Heatspreader ausgestattet, damit die Wärme effektiver abgeführt werden kann. Beim 1 GB großen LPDDR2-Speicher ist es auch bei der neuen Revision geblieben.

Es bleibt weiterhin bei vier USB-2.0-Schnittstellen, doch der nun verbaute LAN7515-Gigabit-Netzwerkcontroller von Microchip bietet gegenüber den Vorgänger-Modellen eine dreifach höhere Leistung und kommt somit auf etwa 300 MBit/s. Theoretisch wäre eine Übertragungsrate von 1 GBit/s möglich, doch aufgrund der USB-2.0-Anbindung sind maximal 480 MBit/s Brutto möglich.

Ebenfalls überarbeitet wurde das WLAN-Modul, das nun Dual-Band-fähig ist und mit der WLAN-ac-Spezifikation vertraut gemacht wurde. Damit wird nicht nur das 2,4-GHz-Band etwas beschleunigt, sondern auch über das 5-GHz-Band werden bis zu 100 MBit/s angegeben. Hinzu kommt eine Bluetooth-4.2-Unterstützung.

Vom Preis her soll sich hingegen nichts ändern. So wird die neue Platine beispielsweise bei Reichelt.de für 36,90 Euro angeboten und ist auch bereits lieferbar.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11893
Alu Heatspreader? Na hoffentlich verlötet und nicht mit Zahnpasta :D :D
#2
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1065
Zitat kaiser;26211255
Alu Heatspreader? Na hoffentlich verlötet und nicht mit Zahnpasta :D :D


ansonsten hat die CPU dann Kaiser´s neue Kleider an ;) wenn man zuviel OC betreibt und er falsch rum montiert ist - alternativ kann er natürlich zusätzlich noch von Schrauben gehalten werden.

:kein Ot mehr
Schade dass es noch immer kein natives LAN gibt - und HVEC +10/12bit wird wohl auch nichts per Hardware sein soweit ich es sehe.
#3
Registriert seit: 26.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 199
Zitat iceman84;26211419

:kein Ot mehr
Schade dass es noch immer kein natives LAN gibt - und HVEC +10/12bit wird wohl auch nichts per Hardware sein soweit ich es sehe.


Als Filmebüchse ist ein RPi seit es HVEC gibt unabhängig von 10/12bit nicht mehr zu gebrauchen. Das war aber ja auch nie ein vorrangiger Anspruch des RPis. Daher würde es mich wundern, wenn sich in der Richtung noch mal was tut.
#4
customavatars/avatar113884_1.gif
Registriert seit: 24.05.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2114
Zitat iceman84;26211419
Schade dass es noch immer kein natives LAN gibt - und HVEC +10/12bit wird wohl auch nichts per Hardware sein soweit ich es sehe.

Schau dir mal den Odroid C2 an, der kann HVEC mit der GPU dekodieren.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12506
Zitat Tr1umph;26211495
Als Filmebüchse ist ein RPi seit es HVEC gibt unabhängig von 10/12bit nicht mehr zu gebrauchen. Das war aber ja auch nie ein vorrangiger Anspruch des RPis. Daher würde es mich wundern, wenn sich in der Richtung noch mal was tut.

Problem ist dass die Chip-Reihe nicht mehr komponententechnisch weiterentwickelt wird. Nur noch Kleinigkeiten wie das Jetztige das mehr Takt erlaubt.
Wenn man auf einen neuen Chip umsteigt, wird es aber mit der Rückwärtskompatibität schwierig, deswegen zögert die Raspi Foundation das soweit hinaus wie möglich.

Die Chancen stehen aber nicht schlecht dass es beim nächsten Modell dann soweit wird. Aber das ist frühestens Ende 2019 zu erwarten.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Tr1umph;26211495
Als Filmebüchse ist ein RPi seit es HVEC gibt unabhängig von 10/12bit nicht mehr zu gebrauchen. Das war aber ja auch nie ein vorrangiger Anspruch des RPis. Daher würde es mich wundern, wenn sich in der Richtung noch mal was tut.

Problem ist dass die Chip-Reihe nicht mehr komponententechnisch weiterentwickelt wird. Nur noch Kleinigkeiten wie das Jetztige das mehr Takt erlaubt.
Wenn man auf einen neuen Chip umsteigt, wird es aber mit der Rückwärtskompatibität schwierig, deswegen zögert die Raspi Foundation das soweit hinaus wie möglich.

Die Chancen stehen aber nicht schlecht dass es beim nächsten Modell dann soweit wird. Aber das ist frühestens Ende 2019 zu erwarten.
#6
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7656
Die Grafikeinheit wurde seit Anfang an beibehalten die ist momentan stark unterlegen.
Einer der gründe warum der Rspberry ja so erfolgreich ist, ist das die Kompatibilität zwischen den Versionen so extrem hoch ist.

Aber mit dem Raspi 4 müssen sie dann auf einen neuen Chip setzen.
Die Kompatibilität mit nem komplett neuen Chip noch so gut wie möglich zu wahren wird gewaltig schwer, aber schon erstmal einen Chip zu finden bei dem man die kompletten Treiber Open Source veröffentlichen kann wird eeecht schwer.
#7
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1192
Gleich mal bestellt. Ich brauch nur den GB Lan für mein VPN server. Von daher mir alles andere kack egal. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS ROG Maximus XI Hero (Wi-Fi) im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_HERO_004_LOGO

    Mit dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir bereits ein Oberklasse-Modell der elften Maximus-Serie auf Herz und Nieren untersucht. Doch ASUS bietet mit dem ROG Maximus XI Hero einen ebenfalls interessanten LGA1151v2-Unterbau an, den wir genauer untersucht haben. Wie gut eine der... [mehr]

  • Inklusive Thunderbolt 3.0: Gigabyte Z390 Designare im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_DESIGNARE_004_LOGO

    In Zeiten der dominanten Gaming-Produkte gehören die klassischen Mainboards mit gehobener Ausstattung zu den Exoten, was vor allem die Anwender älteren Semesters vermissen. In seltenen Fällen kommt es dann aber doch vor, dass sich ein Mainboard-Hersteller erbarmt und ein Exoten-Modell auf die... [mehr]

  • Mainboard-FAQ: Was man über Mainboards wissen sollte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    In Kooperation mit MSI Gerade Neueinsteiger im Hardware-Bereich sind anfangs mit den gesamten Fachbegriffen zum Thema "Mainboard" leicht überfordert. Aus diesem Grund wurde die Mainboard-FAQ ins Leben gerufen, um den Interessierten einen tieferen und leicht verständlichen Überblick über das... [mehr]

  • Gigabyte stattet das Z390 AORUS Xtreme Waterforce mit Wasserblock aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_LOGO

    Gigabyte hat mit dem Z390 AORUS Xtreme Waterforce ein neues Mainboard angekündigt, das bereits mit einem montierten Wasserkühler daherkommt. Dieser soll sowohl den Z390-Chipsatz, die Spannungswandler für CPU und RAM sowie den Prozessor selbst bei einer niedrigen Temperatur halten.  Laut... [mehr]

  • ASUS Prime X299-Deluxe II mit verbesserter Kühlung erschienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    ASUS hat mit dem Prime X299-Deluxe II eine veränderte Version des bereits bekannten Mainboards in den Handel gebracht. Die Hautplatine hat im Gegensatz zum Prime X299-Deluxe einen verbesserten Kühlkörper für die Spannungsversorgung vorzuweisen. Durch die verbesserte Kühlung der... [mehr]

  • ASRock: Zwei Micro-STX-Mainboards und neue Steel-Legend-Platinen vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

    Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas hat ASRock nicht nur den DeskMini-A300-PC vorgestellt, sondern hatte außerdem ein paar neue Mainboards mit im Gepäck, die wir uns vor Ort anschauen durften. Neben dem Z390M-STX-MXM und dem A300M-STX handelt es sich um zwei neue... [mehr]