> > > > ASUS aktualisiert das TUF Sabertooth 990FX mit M.2 NVMe und USB 3.1

ASUS aktualisiert das TUF Sabertooth 990FX mit M.2 NVMe und USB 3.1

Veröffentlicht am: von

asusDerzeit warten viele sicherlich auf das, was AMD im kommenden Jahr mit der neuen Zen-Architektur vorstellen wird. In den vergangenen Monaten hat AMD bereits zahlreiche Details dazu selbst veröffentlicht oder unbestätigte Informationen ergänzten das Bild. Die finale Leistung der dazugehörigen Prozessoren ist aber noch immer unklar. Eines ist jedoch bereits bekannt: Mit dem Sockel AM4 führt AMD die bisher getrennten Produktlinien zusammen. Neue Chipsätze wird es ebenfalls geben und so bleibt den Mainboardherstellern aktuell nur eine Aktualisierung der bestehenden Produkte. ASUS hat das TUF Sabertooth 990FX R3.0 nun neu aufgelegt.

Beim TUF Sabertooth 990FX R3.0 konzentriert sich ASUS einmal mehr auf die Aktualisierung der Schnittstellen und Anschlüsse und passt diese den aktuellen Bedürfnissen an. Damit ist ASUS aber nicht alleine, denn auch die Konkurrenten taten dies in der Vergangenheit mehrfach – egal ob die dazugehörigen Mainboards inzwischen vier bis fünf Jahre auf dem Buckel haben oder nicht. USB 3.1 Gen 1 mit 5 GBit/s, USB 3.1 Gen 2 mit 10 GBit/s und der M.2-Slot spielen dabei die Hauptrolle. Dies ist auch beim ASUS TUF Sabertooth 990FX R3.0 der Fall.

Das USB 3.1 Gen 2 mit bis zu 10 GBit/s wird über den Zusatzchip Mediatek ASM1142 realisiert. Insgesamt vier dieser schnellen Anschlüsse bietet das Mainboard nun. Einer davon ist sogar als Typ-C-Stecker ausgelegt. Hinzu kommen acht weitere USB-3.0-Anschlüsse und noch einmal acht USB-2.0-Anschlüsse. In dieser Hinsicht dürfte das Mainboard demnach ausreichend bestückt sein. Der M.2-2242/2260/2280/22110-Steckplatz ist ebenfalls neu. Zwar wird dieser mit vier PCI-Express-Lanes angebunden, der SB950-Chipsatz spricht allerdings nur PCI-Express der zweiten Generation und damit kann der M.2-Slot nicht die volle Leistung erreichen. Einige der schnellen SSDs werden darin sogar ausgebremst.

Ebenfalls auf der dritten Revision neu sind ein geänderter Ethernet-Chip von Intel (I211-AT) und ein Realtek ALC1150 für das Onboard-Audio. An die neueren Mainboards angepasst hat ASUS auch das Design sowie die Kühlung. Aufgrund des identischen Chipsatzes samt Southbridge sowie dem Sockel AM3+ ändert sich bei den übrigen Merkmalen recht wenig. Das ASUS TUF Sabertooth 990FX R3.0 unterstützt auf vier DIMM-Steckplätzen bis zu 32 GB DDR3-1866. Auf vier PCI-Express-x16-Steckplätzen wird eine je nach Bestückung unterschiedlich hohe Anzahl an Lanes angebunden. Alle weiteren Details sind auf der Produktseite direkt bei ASUS verfügbar.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar