> > > > MSI kündigt Mainboards E3 Krait Gaming V5 und E3M Workstation V5 an

MSI kündigt Mainboards E3 Krait Gaming V5 und E3M Workstation V5 an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiMSI hat mit dem E3 Krait Gaming V5 und dem E3M Workstation V5 zwei neue Mainboards vorgestellt. Die Hauptplatinen werden auf den C232-Chipsatz von Intel setzen und sind somit mit dem Sockel LGA1151 ausgestattet. Beide Modelle sind für Prozessoren der Baureihe Xeon E3-1200v5 bestimmt.

Das E3 Krait Gaming V5 wird mit vier DDR4-Slots ausgestattet sein. Die DIMMs können mit bis zu 2.133 MHz betrieben werden und sind zudem ECC-fähig. Weiterhin gehören zwei PCI-Express-3.0-x16-Steckplätze zur Ausstattung sowie zwei PCI-Express-3.0-x1-Slots. Für Laufwerke verlötet MSI eine M.2-Schnittstelle mit einer maximalen Übertragungsrate von 32 GB/s. Der zweite M.2-Slot wird hingegen für ein integriertes WLAN- und Bluetooth-Modul genutzt. Ebenfalls mit an Bord wird MSIs Audio-Boost-Technologie sein. Dabei kommen laut Hersteller nur hochwertige Komponenten zum Einsatz und die Klangqualität soll mit einer Abtestate von bis zu 192 kHz/24 Bit besonders hoch ausfallen.

msi e3 krait gaming v5

Das E3M Workstation v5 hingegen ist vor allem für kleinere Server oder Workstations bestimmt. Hier kommen lediglich zwei DDR4-Slots mit bis zu 2.133 MHz zum Einsatz. Weiterhin steht im Gegensatz zum Gaming-Modell lediglich ein PCI-Express-3.0-x16-Steckplatz zur Verfügung. Für Laufwerke verbaut MSI insgesamt sechs SATA-Ports mit 6 Gb/s – auf eine M.2-Schnittstelle muss man allerdings verzichten. Als Anschlüsse stehen insgesamt sechs USB-3.1-Buchsen bereit und auch ein interner COM-Port gehört zur Ausstattung des Mainboards.

msi e3m workstation v5

Sowohl das MSI E3 Krait Gaming V5 als auch das E3M Workstation v5 sollen im Mai im Handel stehen. Einen Preis wird MSI zeitnah vor der Veröffentlichung noch bekannt geben.