> > > > ASRock kündigt zwei Mainboards für Skylake-Overclocking via BCLK für Non-K-CPUs an

ASRock kündigt zwei Mainboards für Skylake-Overclocking via BCLK für Non-K-CPUs an

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Das Thema Overclocking bei Skylake-Prozessoren von Intel hat in der Vergangenheit für viel Diskussion gesorgt. Erst hatten die Mainboardhersteller entsprechende BIOS-Versionen zum Übertakten von Skylake-Prozessoren via BCLK veröffentlicht, doch wenig später mussten die Hersteller diese Möglichkeit wieder herauspatchen da Intel kein Übertakten der Non-K-Varianten ermöglichen wollte.

Inzwischen hat ASRock reagiert und zwei neue Mainboards in einer speziellen Variante angekündigt. Zwar sperrt Intel auch weiterhin via Microcode das Übertakten von Skylake-Prozessoren über BCLK, doch ASRock hat diese Sperre nun bei den beiden Modellen Fatal1ty H170 Gaming K4 HYPER und Fatal1ty B150 Gaming K4 HYPER ausgehebelt. Käufer dieser Modelle können demnach auch einen Non-K-Prozessor aus der Skylake-Serie übertakten, da ASRock einen externen Taktgeber aufgelötet hat. Dieser ermöglicht es, den BCLK anzuheben. Laut Hersteller sind dabei Taktschritte von 0,0625 MHz möglich, um den Prozessortakt anzuheben.

asrock bclk skylake

Ob andere Hersteller mit ähnlich modifizierten Mainboards nachziehen werden, ist aktuell nicht bekannt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 18.09.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3568
Bestimmt zittert Intel vor Zen .. wo kann man den gleich noch mal kaufen?

Nichts für ungut, aber mit Zen hat das wohl wenig zu tun -.-
#8
customavatars/avatar128961_1.gif
Registriert seit: 04.02.2010
Stuttgart
Korvettenkapitän
Beiträge: 2152
das halte ich für etwas arg weit her geholt. amd soll erstmal gucken, ob sie überhaupt mit aktuellen intel cpus auf augenhöhe kommen.
ich könnte mir eher vorstellen, dass die in post #1 erwähnten nachteile weiterhin existieren und zusammen mit einem recht hohen mainboard preis den "ausgleich" zum günstigeren preis der non k cpu bilden.
#9
customavatars/avatar111012_1.gif
Registriert seit: 24.03.2009
Stuttgart
Hauptgefreiter
Beiträge: 186
Ich stimme aber zu, es dämpft den potenziellen Zen-Hype. AMD Fans (Hi! Hier!) warten sehnsüchtigst darauf, die neuen CPUs zu sehen. Auf dem Papier gibt es keinen Grund, wieso sie schlechter als Intels sein sollten. Selbe Strukturbreite, selbe HT-Technologie, am IPC hatte AMD auch so geschraubt, nur eben Eeeewikeiten in 28nm.
Alle wissen, dass AMD da mit einem Kampfpreis einsteigen wird. Ich denke auch, so eine "Guerilla"-non-K-OC-Aktion ist für Intel super-Win-Win. Hype erstickt im Keim und gleichzeitig macht es für Tüftler, die ihre Garantie gern aufgeben die CPUs attraktiver.

Kann schlechter sein.

Gewagter wäre die Theorie, dass ASRock keinen Bock auf Intel hat und nur auf Zen setzt :D DAS glaube ich nicht.
#10
Registriert seit: 21.12.2013
Süd Brandenburg
Obergefreiter
Beiträge: 79
Ha, ha, ich habs gewusst das die das hinbekommen.
#11
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3322
Zitat ecth;24394880

Alle wissen, dass AMD da mit einem Kampfpreis einsteigen wird.

Aha, wissen wir das wirklich ;)
Preisentwicklung für AMD FX-9370, 8x 4.40GHz, boxed (FD9370FHHWOF/FD9370FHHKWOF) (90 Tage) | Geizhals Österreich
Preisentwicklung für AMD FX-9590, 8x 4.70GHz, boxed (FD9590FHHKWOF) (90 Tage) | Geizhals Österreich
Zitat k3im;24394600
Klaro ist das mit Intel abgeklärt. Irgendwas muss man Zen ja entgegensetzen.

Zitat ecth;24394880
Ich denke auch, so eine "Guerilla"-non-K-OC-Aktion ist für Intel super-Win-Win.

Aha, und darum hat Intel das BCLK übertakten via BIOS unterbunden, weil es ihnen so gut gefällt ;)
Das eine "Win" wäre für den Boardhersteller, und das anderen "Win" wäre der Käufer, aber Intel schaut dabei schwer in die Röhre.
Zen :rolleyes: Vor dem Papiertiger hat Intel bestimmt keinen Schiss, warum sollten sie auch, bis der am Maarkt überhaupt zu haben sein wird ist Kaby Lake am Start.
#12
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007
Norddeutschland
Oberbootsmann
Beiträge: 847
Klar möchte Intel sowas unterbinden, aber sowas stand wohl nicht in den Verträgen zwischen AsRock und Intel, also hat AsRock das ausgenutzt. Wenn die anderen Herstell wieder mitziehen kann Intel nichts machen, wenn es nicht ausdrücklich in den Verträgen drin steht. Was soll Intel dann schon machen? Allen Herstellern die Lieferungen verweigern oder künstlich verzögern? Damit schadet Intel sich nur selbst, da sie ja inzwischen keine eigenen Mainboard mehr herstellen.
#13
customavatars/avatar27759_1.gif
Registriert seit: 27.09.2005
Schleswig-Holstein
Bootsmann
Beiträge: 644
Macht ASRock doch schon länger solche Extrawürste.
Bei meinem Board funktioniert mit einem "Beta"-BIOS auch noch der All-Core Turbo für meinen Xeon, den Intel auch aus dem Microcode rausgepatcht hatte. :)
#14
customavatars/avatar135186_1.gif
Registriert seit: 26.05.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3368
Wie schaut das da jetzt eigentlich aus?

Tempsensor dann immer noch bei konstant 100°?

Speedstep/Turbo/C-states etc.pp funktionieren?

Grüße
#15
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3322
Darauf würde ich nicht wetten, wenn alle nicht übertaktbaren Intel CPU's ohne Probleme übetaktbar würden, ginge das gar nicht, das wäre das Aus für Asrock, die Beta BIOS'e die dies bisher ermöglicht haben wurden absichtlich mit Fehler behaftet, sehe keinen Grund warum dies hier anders wäre.
#16
customavatars/avatar38493_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006
Bremen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2431
ASrock kann doch auf den eigenen Platinen verbauen was die wollen. Ob der User es nutzt und wenn durch diese Nutzung etwas an der CPU passiert, entscheidet einzig und allein der Käufer. ASrock bietet hier lediglich ein passenden "Werkzeug" an. Das die Garantie seitens Intel flöten geht sollte jedem der OC betreibt klar sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]