> > > > MSI zeigt erstes AMD-Mainboard mit USB-3.1-Unterstützung

MSI zeigt erstes AMD-Mainboard mit USB-3.1-Unterstützung

Veröffentlicht am: von

msiMit USB 3.1 ist die USB-Schnittstelle einen sehr wichtigen Schritt nach vorne gegangen. Besonders die neue USB-C-Schnittstelle, bei der es nicht mehr darauf ankommt, mit welcher Ausrichtung man den Stecker in die Buchse steckt, ist auf großes Wohlwollen gestoßen. Diese Woche erst präsentierte Apple mit der Neuauflage des MacBook für einen Einstiegspreis ab 1.449,00 € ein Netbook mit ausschließlich einem einzigen USB-C-Port, der mittels Adaptern für alle möglichen Zwecke ausreichen soll.

Damit USB 3.1 auch eine gute Verbreitung genießen kann sind vor allem die Mainboardhersteller gefragt, diese Schnittstelle auch in neue Produkte zu integrieren. Für AMD-Plattformen hat nun MSI den ersten Schritt getätigt und eine neue Hauptplatine mit dem bereits angestaubten AM3+-Sockel mit USB-3.1-Unterstützung präsentiert. Zur Ansteuerung kommt der ASM1352R-Chip der Firma ASMedia zum Einsatz, der zwei PCIe-Lanes zur Bereitstellung und Anbindung der Bandbreite an die Southbridge nutzt. Leider ist allerdings lediglich der Anschlusstyp USB-A vertreten, sodass immer noch eine PCIe-Erweiterungskarte dazugekauft werden muss, um USB-C nutzen zu können.

msi 990fxa amd am3 socket am3 usb mainboard

Allerdings dürfte für die bereits vier Jahre alte Plattform nicht mehr viel zu erwarten sein. Andere Hersteller wie ASUS oder Gigabyte werden bald sicherlich neue Platinen für die aktuelleren Plattformen auf Basis von FM2+ zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar175876_1.gif
Registriert seit: 15.06.2012
Am Meer
Oberbootsmann
Beiträge: 939
Ich brauch kein USB 3.1.
Ich kann ja nichtmal ansatzweise USB 3 ausreizen.
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7015
Gut zu wissen.
#3
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
4 Jahre ist die Platform nicht alt, Bulldozer kam am 12 Oktober 2011.
#4
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1913
Ist das echt ein Bild von dem MB ? Sieht aus wie das MSI 990FXA-GD80
#5
customavatars/avatar71435_1.gif
Registriert seit: 26.08.2007
Mecklenburg
MSI-Fan
Beiträge: 1899
Zitat mapim;23282762
Sieht aus wie das MSI 990FXA-GD80
Warum soll man auch ein neues Board entwickeln, nur um USB 3.1 für AM3+ zu bringen? Die Nachfrage dürfte in Anbetracht der Zukunftsaussichten von AM3+ eh nicht all zu hoch ausfallen. Da macht es Sinn, eine bewährte Platine einfach zu modifizieren.


Zitat Schaffe89;23282690
4 Jahre ist die Platform nicht alt, Bulldozer kam am 12 Oktober 2011.
Das 990FXA-GD80, welches MSI hier verwendet, kam bereits im Mai 2011, ein Vorserienmodell wurde bereits im Januar 2011 auf der CES präsentiert. ;)
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32484
Bilder vom 970A SLI Krait Edition und 990FXA GAMING kommen die Tage, das offizielle Press Release hatte von beiden keines und sie werden nicht wie das 990FXA-GD80 aussehen ;)
#7
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2923
Zitat Schaffe89;23282690
4 Jahre ist die Platform nicht alt, Bulldozer kam am 12 Oktober 2011.


Falsch. Im April 2011 gab's schon AM3+ Boards zu kaufen. Mehr Aufmerksamkeit bitte, wenn du schon irgendwas in den Raum wirfst.
#8
customavatars/avatar4528_1.gif
Registriert seit: 11.02.2003
localhost
Korvettenkapitän
Beiträge: 2482
Heise hat Bilder von beiden Platinen veroeffentlicht; das Design orientiert sich an den Gaming- bzw. Krait-Derivaten mit Intel-Chipsaetzen, weitere Details sind leider nicht zu erkennen.

Geizhals fuehrt die Platinen auch; die Krait-Version wird wohl knapp dreistellig in den Markt gebracht.

msi 970A SLI Krait Edition
msi 990FXA GAMING
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]