> > > > Das Z97I-DRONE von ECS zeigt sich

Das Z97I-DRONE von ECS zeigt sich

Veröffentlicht am: von

elitegroupAuch wenn die "Haswell-E"-Plattform derzeit in fast aller Munde ist, gibt es eine Neuigkeit für den Sockel LGA1150 zu berichten. Denn von ECS gibt es nun eine erste Mini-ITX-Platine zu sehen. Sie hört auf den Namen "Z97I-DRONE" und gehört zur GANK-Serie. Mit dem Z97-MACHINE hatten wir bereits das große ATX-Modell im Test. Der CPU-Sockel kommt mit allen erhältlichen "Haswell(-Refresh)"-Modellen zurecht. Für die Spannungsversorgung zeigen sich fünf Phasen verantwortlich, die für das kleine Mini-ITX-Mainboard ausreichen sollten.

Für eine dedizierte Grafikkarte hat ECS auch einen PCIe-3.0-x16-Steckplatz hinterlassen. Die gesamten 16 PCIe-3.0-Lanes von der CPU wandern daher einzig und allein auf den Slot. Mit den beiden DDR3-Speicherbänken ist dagegen ein Speicherausbau bis 16 GB möglich, die auch eine effektive Taktfrequenz von 3.000 MHz erlauben sollen. Insgesamt lassen sich fünf SATA-Geräte anschließen. Der sechste, native Anschluss wurde für den M.2-Steckplatz reserviert, der allerdings nicht für SSMs konzipiert wurde, sondern mehr für WLAN/Bluetooth-Module.

ECS beschränkt sich beim Z97I-DRONE auf sechs native USB-3.0-Schnittstellen. Vier davon sind direkt über das I/O-Panel abgreifbar, die anderen beiden über den Header. In derselben Konstellation gibt es noch weitere sechs USB-2.0-Buchsen. Die Netzwerkverbindung erfolgt vorzugsweise über den bekannten Intel-I218-V-PHY, die Audioausgabe hingegen über den ebenfalls verbreiteten Realtek ALC1150. Zu den entsprechenden Sound-Anschlüssen gehören fünf analoge Buchsen sowie ein optischer Digitalausgang. Damit ist die Platine auch für den HTPC-Einsatz vorbereitet. Sofern die eingesetzte "Haswell"-CPU über eine integrierte Grafikeinheit verfügt, kann sie mithilfe von jeweils einem DVI-, DisplayPort- und HDMI-Grafikausgang angesprochen werden.

Ein Preis für die kleine Platine ist noch nicht in Sicht. Das Problem bei den ECS-Mainboards ist allerdings auch die eher schlechte Verfügbarkeit, sodass erst einmal abgewartet werden sollte, ob das Z97I-DRONE überhaupt in Deutschland erhältlich sein wird.

Die Daten des ECS Z97I-DRONE in der Übersicht
Mainboard-Format Mini-ITX
Hersteller und
Bezeichnung
ECS
Z97I-DRONE
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis noch kein Preis vorhanden
Homepage http://eu.ecs.com.tw
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z97 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 2x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 16 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire -
Onboard-Features
PCI-Express

1x PCIe 3.0 x16 (x16)

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

5x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z97
1x M.2-Slot über Intel Z97 mit 6 GBit/s

USB 6x USB 3.0 (4x am I/O-Panel, 2x über Header), sechs direkt über Intel Z97
6x USB 2.0 (4x am I/O-Panel, 2x über Header) über Intel Z97
Grafikschnittstellen 1x HDMI-out 1.4a, 1x DisplayPort, 1x DVI
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I218-V Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC1150

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar54532_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Chicago
Flottillenadmiral
Beiträge: 4226
WTF ist GANK? Und dann dieses L33t Gaming auf der OVP, klischeehafter geht es wohl nicht mehr. Sie hätten lieber die sata Ports auf die gegenüberliegende Seite machen sollen und nicht diesen albernen Gaming Quatsch.
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17855
Die Sockelposition ist auch eher unvorteilhaft - das hätte man vice versa lösen können...

Ansonsten sieht es echt nicht schlecht aus. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]

AMD X470: Wenige Änderungen zum Vorgänger, Mainboards können vorbestellt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VII_HERO_004_LOGO

Heute um 15 Uhr fiel das NDA für die technischen Eigenschaften der neuen AMD-Ryzen-2000-Prozessoren, die auch ab heute vorbestellt werden können. Angefangen vom Ryzen 5 2600, über den Ryzen 5 2600X und Ryzen 7 2700 bis hin zum Ryzen 7 2700X. Zeitgleich darf nun auch über den... [mehr]