> > > > Intel Cashback: Für CPU/Mainboard-Bundles werden bis zu 60 Euro erstattet

Intel Cashback: Für CPU/Mainboard-Bundles werden bis zu 60 Euro erstattet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Generell sind die Cashback-Aktionen eine gute Gelegenheit für die Aufrüstungswilligen, ihr aktuelles System mit brandaktuellen Komponenten zu bestücken und dabei auch noch einen Teil des Geldes wieder zurückzubekommen. Intel hat nun eine solche Cashback-Aktion gestartet, womit der Käufer eines qualifizierten CPU/Mainboard-Bundles im besten Fall 60 Euro zurückbekommt. Mit einigen Ausnahmen kommen nur zwei CPUs in Frage: Der Intel Core i5-4690K und der Intel Core i7-4790K. Dazu muss ein Mainboard von ASUS, ASRock, MSI oder Gigabyte gewählt werden.

Je nach Wahl des Prozessors und des Mainboard-Modells können somit im Schnitt 30 Euro wiedergeholt werden, wie es beispielsweise beim MSI Z97 GAMING 3 der Fall ist, wenn der Intel Core i5-4690K dazugekauft wurde. Beim MSI Z97 GAMING 9 AC und Intel Core i7-4790K sind es sogar 45 Euro. Dasselbe, wenn neben dem großen Devil's Canyon ein ASUS Maximus VII Ranger gewählt wird. Bei ASRock-Mainboards liegt der Erstattungswert unterhalb von 45 Euro. Das Bundle "ASRock Z97 Extreme9 + Core i7-4790K" kommt auf einen Erstattungswert von 37,50 Euro.

img_5.jpg
Intels Cashback-Aktion.

Wer sich gleich für ein Gigabyte Z97X-Gaming G1-Modell inklusive des Core i7-4790K entscheidet, kann sich sogar auf eine Erstattung von 60 Euro freuen. In Verbindung mit dem Core i5-4690K sind es noch 52,50 Euro, die zurück ins Portemonnaie wandern. Es muss jedoch nicht unbedingt ein aktuelles Mainboard mit Intels Z97-Chipsatz genommen werden. Für das ASUS Maximus VI Hero beispielsweise sind es mit dem Core i5-4690K immerhin noch 37,50 Euro. Aber auch beim Kauf von zwei Solid-State-Drives von Intel kann im Nachhinein kräftig gespart werden. So sind es 75 Euro für die Intel SSD 730 Series mit einer Speicherkapazität von 480 GB. Selbst für nur ein einzelnes Modell werden 30 Euro zurückerstattet.

Intels Cashback-Aktion beginnt mit dem heutigen Tag und hat eine Laufzeit bis einschließlich 3. Oktober 2014. Wer eines der zahlreichen Bundles in diesem Zeitraum erwirbt, hat 30 bis 60 Tage nach dem Kauf Zeit, die Anfrage an toptechcashback.com zu senden. Für eine erfolgreiche Anfrage werden demnach eine Kopie der Rechnung und die Angabe der eigenen Kontodaten nach dem neuen SEPA-Schema benötigt. Von der Prüfung des Antrags bis zur Verbuchung des Erstattungsbetrags auf dem eigenen Bankkonto sollen bis zu 60 Tage vergehen.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
obs das auch für die neuen sockel 2011-3 boards geben wird ^^
#2
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
leider die boards bei der aktion einfach zu teuer sind^^
#3
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 924
Dummfang.....
#4
customavatars/avatar2839_1.gif
Registriert seit: 19.09.2002
Erlangen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1431
natürlich ist das keine rein selbstlose Aktion, aber wenn man ein Z97 ITX Board und sowieso einen i7-4790 sucht, dann kommen dadurch echt keine ganz schlechten Angebote zustande

z.B. genannte CPU -> Normalpreis
und Board ASUS Z97I-Plus für effektiv 75€,
da kann man doch nicht meckern...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]