> > > > MSI zeigt zwei X99-Mainboards auf der Gamescom

MSI zeigt zwei X99-Mainboards auf der Gamescom

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiViel gibt es an neuer Hardware nicht von der Gamescom in Köln zu berichten. Bei MSI stellte man zumindest zwei neue Mainboards aus, die in wenigen Wochen auf den Markt kommen sollen. Kein Geheimnis ist dabei, dass es sich um solche mit X99-Chipsatz handelt.

Das X99 SLI Plus soll dabei den Einstieg in die Multi-GPU-Welt einleiten. Bereits vor einigen Tagen tauchten erste Details dazu auf. Nicht ungewöhnlich sind der Einsatz des Sockels LGA2011-3 sowie insgesamt acht DIMM-Steckplätzen. Technische Daten nennt MSI noch nicht, allerdings sind vier PCI-Express-x16-Steckplätze verbaut. Daneben bietet das Board zahlreiche Anschlüsse für USB 3.0, SATA und auch einige Overclocking-Features. Ein Blick auf die Slotblende lässt wohl auch kaum Wünsche offen: Das X99 SLI Plus dürfte nicht zu den teuersten Modellen mit X99-Chipsatz gehören. Darauf hin weist auch der Verzicht auf SATA-Express, wohingegen ein M.2-Steckplatz vorhanden ist.

Zweiter ausgestellter Vertreter mit X99-Chipsatz ist das X99S Gaming 9 AC. Auch dieses Modell ist natürlich mit dem Sockel LGA2011-3 ausgestattet und nimmt daher die bald erwarteten "Haswell-EP"-Prozessoren auf. Auch hier werden acht DIMM-Steckplätze für den Speicherausbau mit DDR4 angeboten. Fünf PCI-Express-x16-Steckplätze dürften für den üblichen Ausbau an Grafikkarten und Erweiterungskarten ausreichen, wobei letztgenannten durch den Einsatz unzähliger Onboard-Komponenten womöglich gar nicht notwendig sind. Weite Bereiche des Boards und einige Zusatzchips sind mit Kühlkörpern und Verblendungen versehen. Auf der Slotblende und über die internen Erweiterungsslots werden unzählige USB-Ports und andere Anschlüsse angeboten. Der verbaute Audio-Chip befindet sich in einem ebenfalls komplett abgeschirmten Bereich, der durch die Entkopplung störende Einflüsse vermindern soll. Neben einem M.2-Steckplatz bietet das X99S Gaming 9 AC auch noch SATA-Express an. Eine Post-Code-Anzeige dient der Fehleranalyse, über Taster auf dem Board lässt sich die Platine auch ohne die Gehäuseanschlüsse ein- und ausschalten sowie neustarten.

Natürlich noch nichts verraten konnte MSI über einen möglichen Erscheinungstermin oder Preis.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]