> > > > MSI veröffentlicht erstes Bildmaterial seiner kommenden Mainboards

MSI veröffentlicht erstes Bildmaterial seiner kommenden Mainboards

Veröffentlicht am: von

msiWährend andernorts komplett die Vorgaben des Presse-NDAs ignoriert und nahezu alle Informationen zu den kommenden MSI-Mainboards veröffentlicht wurden, hat der Hersteller nun reagiert und uns per Pressemitteilung überarbeitetes Bildmaterial zur Verfügung gestellt, bei dem die Chipsatz-Informationen sowie die Logos der Plattform entfernt wurden, und das auch wir veröffentlichen dürfen. Dass es sich dabei um Platinen für Intels kommende „Haswell Refresh“-Prozessoren handelt, die man gestern in seiner neuen Preisliste aufnahm, dürfte wohl kein großes Geheimnis mehr sein.

Zum Start der neuen Generation wird es von MSI eine ganze Reihe neuer Mainboards geben, die sich allesamt der Gaming-Familie einreihen und damit im üblichen rot-schwarzen Layout daherkommen werden. Neben den herkömmlichen Mainboards im ATX-Formfaktor, die sich hauptsächlich bei der Anzahl an Grafikkarten-Steckplätzen unterscheiden dürften, wird es von MSI auch einen deutlich kompakteren Ableger im Mini-ITX-Format geben. Mit an Bord dürften auch wieder die Killer-NIC-Netzwerkchips, ein hochwertiger Audio-Chip sowie eine aufwendige Kühleinheit und verschiedene Overclocking-Features sein. Die hochwertigen Bauteile der Military-Class-Reihe sollten ebenfalls wieder mit von der Partie sein. Mit dabei scheint auf allen größeren Boards auch der neue M.2-Steckplatz zu sein, womit sich entsprechende SSDs direkt über den Chipsatz per PCI-Express-Lane anschließen lassen. Vereinzelt gibt es auch Module für Wireless-LAN direkt auf dem PCB.

In seiner Pressemitteilung betont MSI jedoch, dass es sich bei den gezeigten Mainboards um Vorserien-Produkte handelt und sich das Layout der Boards bis zum Marktstart noch verändern könnte. Einen genauen Termin sowie erste Preise nennt MSI nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Bislang fand ich die Gaming-Boards (z.B. http://geizhals.de/msi-z87-g45-gaming-7821-001r-a953892.html) ja ganz schick, aber dieses "GaminG Series"-Siegel sieht einfach nur billig aus.
#9
customavatars/avatar168665_1.gif
Registriert seit: 22.01.2012
Am Bodensee
Bootsmann
Beiträge: 706
Ich finde das Design auch ansprechend....
#10
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8157
ich finds Design auch gut. nur, offen gesagt, is es mir sowas von wumpe wie es im PC aussieht ...
solangs passt was aufm Bildschrim rauskommt.
#11
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5511
Design ist halt Geschmackssache, den einen gefällt es den andere nicht.
Wer auf rot/schwarz steht findet die durchgängig sehr dunkle Design sicher schick.
Bei den ROG Brettern hat mich auch immer noch die weiße Farbe hier und da genervt, so sieht es dann stimmiger aus.
#12
customavatars/avatar53356_1.gif
Registriert seit: 10.12.2006
Süd-Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3531
Ich findse geil *-*
#13
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41073
sprechen mich optisch auch sehr an.
vielleicht drehen sie auch noch etwas an der effizienz schraube :D
#14
Registriert seit: 25.03.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 287
Also ich fand die älteren Varianten schöner vor allem dem PCH-Kühler. Ich verstehe nur nicht warum sie die externen Anschlüsse nicht in schwarz machen können, das silber passt gar nicht. Da finde ich die Verdeckung wie beim Gaming 9 gut egal ob sie jetzt von ASUS geklaut ist oder nicht :)
#15
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46980
Mir gefallen die Boards, vielleicht kommt noch ein MSI zu meiner Collection dazu :) Die 33% Rabattaktion war eine feine Sache.
#16
Registriert seit: 17.03.2014

Gefreiter
Beiträge: 39
Ich frage mich immer noch was der Blödsinn soll, die SATA-Anschlüsse seitlich rauszuführen. In den ganzen monströsen Plastikbomber-Kiddy-Gehäusen mag das passen, aber in kleinen edlen Gehäusen passt das oft nicht.

Na gut, Kiddys mit Kiddy-Mainboards (wie die gezeigten) kaufen auch Kiddy-Gehäuse, insoweit passt das ja.
#17
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30860
Zitat Sexsi;22129119
Ich frage mich immer noch was der Blödsinn soll, die SATA-Anschlüsse seitlich rauszuführen. In den ganzen monströsen Plastikbomber-Kiddy-Gehäusen mag das passen, aber in kleinen edlen Gehäusen passt das oft nicht...

Tatsächlich haben die meisten modernen Gehäuse, selbst die kleineren, Platz für Kabelmanagement mit abgewinkelten SATA Buchsen. Zumindest ab einer gewissen Preisklasse und/oder Qualität. Verzichten muss man darauf beim Großteil der ITX-Gehäuse, wobei es selbst da Ausnahmen gibt. Das ist aber wohl einer der Gründe dafür, weshalb die Hersteller bei ITX-Mainboards generell darauf verzichten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]