> > > > MSI veröffentlicht erstes Bildmaterial seiner kommenden Mainboards

MSI veröffentlicht erstes Bildmaterial seiner kommenden Mainboards

Veröffentlicht am: von

msiWährend andernorts komplett die Vorgaben des Presse-NDAs ignoriert und nahezu alle Informationen zu den kommenden MSI-Mainboards veröffentlicht wurden, hat der Hersteller nun reagiert und uns per Pressemitteilung überarbeitetes Bildmaterial zur Verfügung gestellt, bei dem die Chipsatz-Informationen sowie die Logos der Plattform entfernt wurden, und das auch wir veröffentlichen dürfen. Dass es sich dabei um Platinen für Intels kommende „Haswell Refresh“-Prozessoren handelt, die man gestern in seiner neuen Preisliste aufnahm, dürfte wohl kein großes Geheimnis mehr sein.

Zum Start der neuen Generation wird es von MSI eine ganze Reihe neuer Mainboards geben, die sich allesamt der Gaming-Familie einreihen und damit im üblichen rot-schwarzen Layout daherkommen werden. Neben den herkömmlichen Mainboards im ATX-Formfaktor, die sich hauptsächlich bei der Anzahl an Grafikkarten-Steckplätzen unterscheiden dürften, wird es von MSI auch einen deutlich kompakteren Ableger im Mini-ITX-Format geben. Mit an Bord dürften auch wieder die Killer-NIC-Netzwerkchips, ein hochwertiger Audio-Chip sowie eine aufwendige Kühleinheit und verschiedene Overclocking-Features sein. Die hochwertigen Bauteile der Military-Class-Reihe sollten ebenfalls wieder mit von der Partie sein. Mit dabei scheint auf allen größeren Boards auch der neue M.2-Steckplatz zu sein, womit sich entsprechende SSDs direkt über den Chipsatz per PCI-Express-Lane anschließen lassen. Vereinzelt gibt es auch Module für Wireless-LAN direkt auf dem PCB.

In seiner Pressemitteilung betont MSI jedoch, dass es sich bei den gezeigten Mainboards um Vorserien-Produkte handelt und sich das Layout der Boards bis zum Marktstart noch verändern könnte. Einen genauen Termin sowie erste Preise nennt MSI nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 192
Bislang fand ich die Gaming-Boards (z.B. http://geizhals.de/msi-z87-g45-gaming-7821-001r-a953892.html) ja ganz schick, aber dieses "GaminG Series"-Siegel sieht einfach nur billig aus.
#9
customavatars/avatar168665_1.gif
Registriert seit: 22.01.2012
Am Bodensee
Bootsmann
Beiträge: 706
Ich finde das Design auch ansprechend....
#10
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Admiral
Beiträge: 8305
ich finds Design auch gut. nur, offen gesagt, is es mir sowas von wumpe wie es im PC aussieht ...
solangs passt was aufm Bildschrim rauskommt.
#11
customavatars/avatar93562_1.gif
Registriert seit: 21.06.2008
Jena
Flottillenadmiral
Beiträge: 5511
Design ist halt Geschmackssache, den einen gefällt es den andere nicht.
Wer auf rot/schwarz steht findet die durchgängig sehr dunkle Design sicher schick.
Bei den ROG Brettern hat mich auch immer noch die weiße Farbe hier und da genervt, so sieht es dann stimmiger aus.
#12
customavatars/avatar53356_1.gif
Registriert seit: 10.12.2006
Süd-Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3636
Ich findse geil *-*
#13
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41236
sprechen mich optisch auch sehr an.
vielleicht drehen sie auch noch etwas an der effizienz schraube :D
#14
Registriert seit: 25.03.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 297
Also ich fand die älteren Varianten schöner vor allem dem PCH-Kühler. Ich verstehe nur nicht warum sie die externen Anschlüsse nicht in schwarz machen können, das silber passt gar nicht. Da finde ich die Verdeckung wie beim Gaming 9 gut egal ob sie jetzt von ASUS geklaut ist oder nicht :)
#15
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 47467
Mir gefallen die Boards, vielleicht kommt noch ein MSI zu meiner Collection dazu :) Die 33% Rabattaktion war eine feine Sache.
#16
Registriert seit: 17.03.2014

Gefreiter
Beiträge: 39
Ich frage mich immer noch was der Blödsinn soll, die SATA-Anschlüsse seitlich rauszuführen. In den ganzen monströsen Plastikbomber-Kiddy-Gehäusen mag das passen, aber in kleinen edlen Gehäusen passt das oft nicht.

Na gut, Kiddys mit Kiddy-Mainboards (wie die gezeigten) kaufen auch Kiddy-Gehäuse, insoweit passt das ja.
#17
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31486
Zitat Sexsi;22129119
Ich frage mich immer noch was der Blödsinn soll, die SATA-Anschlüsse seitlich rauszuführen. In den ganzen monströsen Plastikbomber-Kiddy-Gehäusen mag das passen, aber in kleinen edlen Gehäusen passt das oft nicht...

Tatsächlich haben die meisten modernen Gehäuse, selbst die kleineren, Platz für Kabelmanagement mit abgewinkelten SATA Buchsen. Zumindest ab einer gewissen Preisklasse und/oder Qualität. Verzichten muss man darauf beim Großteil der ITX-Gehäuse, wobei es selbst da Ausnahmen gibt. Das ist aber wohl einer der Gründe dafür, weshalb die Hersteller bei ITX-Mainboards generell darauf verzichten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]