> > > > ASRock listet Mini-ITX-Mainboard für AMD Trinity - das FM2A85X-ITX (Update)

ASRock listet Mini-ITX-Mainboard für AMD Trinity - das FM2A85X-ITX (Update)

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Heimlich, still und leise hat ASRock in den letzten Tagen zwei interessante AMD-Mainboards neu auf die Firmen-Seite gestellt. Das 990FX Extreme9 (wir berichteten) ist ein High-End-Board für Sockel AM3+-Prozessoren. Das zweite Mainboard ist hingegen anders ausgerichtet. Mit dem FM2A85X-ITX bietet ASRock ein gut ausgestattetes Mini-ITX-Mainboard für AMDs Trinity-APU an.

Als Chipsatz dient der AMD A85X Hudson D4, also das beste Modell für FM2-Prozessoren. Dadurch werden ganze acht SATA 6 Gb/s-Ports (einer als eSATA-Port) und vier USB 3.0-Ports (zwei an der I/O-Blende, zwei intern per Header) nativ bereitgestellt. Die bestmögliche Ausstattung des begrenzten Platzes ist bei Mini-ITX-Mainboards generell eine besondere Herausforderung. ASRock hat sich dazu entschieden, die beiden DDR3 2400+(OC)-Speicherslots an die Mainboardoberkante zu verlagern. An der rechten Seite des Mainboards haben dafür die SATA-Ports ihren Platz gefunden. Während der 24-Pin-ATX-Stromanschluss günstig sitzt, scheint die Position des zusätzlichen 4-Pin-12V-Anschlusses etwas ungünstig geraten zu sein. 

Das kleine Mainboard kann dank des vorhandenen PCIe x16-Slots mit einer Erweiterungskarte bestückt werden. Das I/O-Panel bietet neben den beiden USB 3.0-Ports und dem eSATA 6 Gb/s-Port unter anderem D-Sub, DVI und HDMI. Gigabit-LAN wird per Realtek RTL8111E umgesetzt, für den Sound zeichnet hingegen ein Realtek ALC892-Chip verantwortlich. Trotz der kompakten Maße soll sich das FM2A85X-ITX durchaus fürs Übertakten eignen. Zumindest bietet ASRock sein OC-Feature X-Boost an.

Zu Preis und Verfügbarkeit des FM2A85X-ITX gibt es noch keine Informationen.

asrock FM2A85X-ITX

<

{alt}
Für volle Größe anklicken

Wir danken unserem Moderator emissary42 für den News-Hinweis.

Update: Mittlerweile wird das ASRock FM2A85X-ITX auch in ersten Shops lieferbar gelistet. Bei Mindfactory ist es z.B. für 89,94 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar5899_1.gif
Registriert seit: 25.05.2003
Berlin
Korvettenkapitän
Beiträge: 2375
Aber warum wird wieder der schrottige Realtek ALC892-Chip verwendet und nicht der höherwertigere ALC898???
#6
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 422
Sieht nicht schlecht aus; ein PCIe Miniport/mSATA Steckplatz wäre vielleicht noch nicht schlecht auch wenn freglich ist wo der noch Platz haben soll.
#7
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Ja, da ist der Platz eng. Die ganzen SATA-Ports nehmen auch ne Menge Platz weg. Aber können manche sicher gut gebrauchen. Die meisten haben ja eher weniger.

Aber sie könnten ja einfach auf SO-DIMM setzen. Und nen mini-SAS Stecker verbauen, spart auch Platz. :D
#8
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Zitat sunnyboy;20002748
Aber warum wird wieder der schrottige Realtek ALC892-Chip verwendet und nicht der höherwertigere ALC898???


Kostet wohl leider nen halben Dollar mehr ;)
#9
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
die grauen Flachspulen sollte man unbedingt mit einem Kühler versehen, bei meinem Asrock z68-itx werden die nämlich knallheiß.
#10
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1525
Wow, ordentlich Platz gelassen zwischen Stromstecker und DIMM-Bänken. Das habe ich glaube ich noch nie gesehen bei einem ITX Board.
Aber dann... Stromstecker verkehrt rum drauf. In sehr kleinen Gehäuse mit Pico Netzteilen wird das Probleme machen.
#11
customavatars/avatar984_1.gif
Registriert seit: 11.11.2001
Würzburg
Meister Propper
Beiträge: 4226
Seit heute ist auch die Produktseite bei Asrock online. :D

Scheint also wohl bald verfügbar zu sein. :banana:
#12
customavatars/avatar181306_1.gif
Registriert seit: 27.10.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1800
mit 7 sata onboard...

cool... ich hab mein neues board gefunden :-)
#13
Registriert seit: 05.10.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 165
7 Sata-Ports onboard ist echt super.

Wenn das Teil jetzt noch mit reg. ECC RAM laufen würde wär's mein perfektes NAS-Board :banana:
#14
customavatars/avatar984_1.gif
Registriert seit: 11.11.2001
Würzburg
Meister Propper
Beiträge: 4226
Gute Neuigkeiten zum Asrock FM2A85X-ITX.

Mit Bios 1.20 funzen endlich die Samsung low Profile DDR3-1600 (MV-3V4G3D) wie sie sollen.
Aktuell 2133Mhz CL11-11-11-28 1T 1.55V
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]