> > > > Micro-ATX-Mainboards für AMD Trinity - Sapphire Pure Platinum A85XM-PR FLEX und Pure White A55M-VA FLEX

Micro-ATX-Mainboards für AMD Trinity - Sapphire Pure Platinum A85XM-PR FLEX und Pure White A55M-VA FLEX

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sapphireSapphire hat schon zum Launch der AMD Trinity-APUs mit dem PURE PLATINUM A85XT ein passendes FM2-Mainboard vorgestellt. Dieses Mainboard ist allerdings eine typische ATX-Platine. AMDs Mainstreamplattform bietet sich aber auch gut für kompaktere Systeme an. Das hat auch Sapphire erkannt und wird scheinbar gleich zwei neue FM2-Mainboards im Micro-ATX-Format auf den Markt bringen.

Bisher gibt es  allerdings keine Angaben zu den Spezifikationen, sondern nur Bildmaterial vom Pure Platinum A85XM-PR FLEX und dem Pure White A55M-VA FLEX. Schon aus den Bildern und den Produktnamen lässt sich allerdings einiges ableiten. So ist klar, dass beide Mainboards unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Für das Pure White A55M-VA FLEX wird auf den AMD A55-Chipsatz zurückgegriffen. Dieser Chipsatz bietet nur SATA 3 Gb/s und USB 2.0. Dementsprechend muss man beim Pure White A55M-VA FLEX auf SATA 6 Gb/s und USB 3.0 verzichten. Auch die Bestückung mit Erweiterungskartenslots ist minimalistisch. Es gibt nur einen PCIe x16- und einen PCI-Slot. Die I/O-Blende kann zumindest D-Sub, DVI und HDMI für die Ausgabe von Bildsignalen der integrierten Grafik bieten.

{alt}
Für volle Größe anklicken

Deutlich besser ausgestattet ist das Pure Platinum A85XM-PR FLEX. Der AMD A85-Chipsatz ermöglicht sowohl SATA 6 Gb/s als auch USB 3.0. Das Mainboard bietet dementsprechend sechs SATA 6 Gb/s-Ports und je zwei USB 3.0-Ports am I/O-Panel bzw. per internem Header. Es gibt dem Micro-ATX-Standard entsprechend auch die vollen vier Erweiterungskartenslots. Zusätzlich zu dem PCIe x16-Slot und dem PCI-Slot werden noch zwei PCIe x1-Slots geboten. Außerdem gibt es bei diesem Modell nicht nur zwei, sondern vier DDR3-Speicherbänke. Abgesehen von den USB 3.0-Ports ähnelt das I/O-Panel großteils dem des A55-Modells. Das Pure Platinum A85XM-PR FLEX kann sich aber noch mit Details wie den Power- und Reset-Tastern von dem schlechter ausgestatteten Modell absetzen.

{alt}
Für volle Größe anklicken

Zu Preis und Verfügbarkeit der beiden Micro-ATX-Mainboards liegen uns noch keine Informationen vor.

Wir danken unserem Moderator emissary42 für den News-Hinweis.

Social Links

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 441
Preislich gehts bei den Dingern ja echt rund. Das top ausgestattete ASRock FM2A85X Extreme4-M kostet aktuell 68€. Dazu 100€ Cpu und man hat eine Combo die alles gut kann. Irgendwann werde ich schwach ;)
#2
Registriert seit: 10.10.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
hab ich nen knick in der Optik?
Pure white?
Ich seh da nix weißes.
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29487
Die Seriennamen haben bei Sapphire hat auch nichts mit der Farbe zu tun, sondern mit der Ausrichtung/Ausstattung (Pure Black/Platinum/White).
#4
customavatars/avatar62653_1.gif
Registriert seit: 23.04.2007
MSP
Kapitän zur See
Beiträge: 3598
keine abgewinkelten sata stecker....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_GA_AX370_GAMING5_004_LOGO

Die Einführung der Ryzen-Prozessoren von AMD sind sicherlich das Hardware-Ereignis des noch jungen Jahres. Nachdem AMD sich erfolgreich zurückgemeldet hat, kommen wir nach den CPU-Tests nun auch auf die Mainboards zu sprechen. Den Ryzen-Prozessoren liegt der PGA-Sockel AM4 zugrunde, der auf... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]