> > > > ASRock stellt neues Top-Mainboard Z77 Extreme11 offiziell vor

ASRock stellt neues Top-Mainboard Z77 Extreme11 offiziell vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asrock logo 2010Ende September konnten wir direkt von einem Besuch in Taiwan exklusiv erste Bilder von ASRocks neuem Flaggschiff für Ivy Bridge und Sandy Bridge zeigen. Etwa einen halben Monat später hat ASRock das Z77 Extreme11 nun offiziell vorgestellt.

Wie das X79 Extreme11 wird auch das LGA 1155-Pendant mit einer ganzen Reihe von Zusatz-Controllern aufgewertet. Besonders auffällig ist der LSI SAS2308 PCIe 3.0 x8-Controller, der acht SAS2/SATA 6Gb/s-Ports bereitstellt - zusätzlich zu den zwei SATA 6 Gb/s- und vier SATA 3 Gb/s-Ports des Z77-Chipsatzes. Der LSI-Controller unterstützt RAID 0, RAID 1, RAID 1E und RAID 10.

Doch nicht nur Storage-Enthusiasten werden bedient. Die PLX PEX 8747-Bridge sorgt dafür, dass ASRock 3-Way-SLI- bzw. 4-Way-CrossFireX-Unterstützung bieten kann. 3-Way-SLI bzw. 3-Way-CrossFireX läuft im 8/x8/x8-Modus, 4-Way CrossFireX im x8/x8/x8/x4-Modus.

Auch der Netzwerkteil wurde aufgebohrt. Dank zweier Intel-LAN-Chips gibt es Dual-LAN. Alternativ können Verbindungen aber auch drahtlos hergestellt werden - das wird von einem Dual Band-WiFi/Bluetooth 4.0-Modul ermöglicht. ASRocks Wi-SB Box lässt sich in einem externen Laufwerkseinschub verbauen und führt gleichzeitig zwei USB 3.0-Ports sowie die W-LAN-Antenne nach außen. Zwei weitere USB 3.0-Ports können intern von einem zweiten Header abgegriffen werden. Doch schon die Slotblende kann ganze acht USB 3.0-Ports vorweisen.

Das Z77 Extreme11 baut auf einem hochwertigen 20oz-Kupfer-PCB auf, die Spannungsversorgung bietet 8+4-Phasen. Hochwertige Bauteile wie Premium Gold Caps und Dual-Stack MOSFETs finden Verwendung.

ASRock macht in der Pressemeldung leider keine Angaben zu Preis und Verfügbarkeit des Z77 Extreme11. Auch in unserem Preisvergleich wird das Enthusiasten-Mainboard noch nicht gelistet. Es dürfte aber deutlich teurer als ASRocks bisheriges LGA 1155-Flaggschiff Z77 Extreme9 werden - das kostet bereits knapp 270 Euro.

{alt}
Für volle Größe anklicken

{alt}
Für volle Größe anklicken

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Der Lüfter sieht aber Laut aus :fresse:
#2
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13180
Das muss nichts bedeuten. Wir haben schon einige Mainboards mit aktiver Kühlung in Tests präsentiert, die durchaus leise ihre Arbeit verrichtet haben.
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29199
Zitat
ASRock X-FAN will be automatically activated only when the system rises to a certain temperature under heavy-loading or overclocking. Normally, ASRock X-FAN will remain deactivated to give users the quietest computing experience. The target temperature and fan speed settings can be configured in the UEFI setup utility.

Quelle: Handbuch
#4
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15224
@ chezzard ...

erst lesen, dann posten -.-

du scheinst einer der sorte zu sein, die eine akustische optik besitzen ...


-> wenn das wlan modul dem des z77e-itx entspricht, dann kannste das brett schonmal knicken
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29199
Auf dem Papier scheint das Modul baugleich mit dem vom Z77 Extreme9 zu sein und macht eigentlich eine gute Figur:

Zitat
- Supports IEEE 802.11a/b/g/n
- Supports Dual-Band (2.4/5 GHz)
- Supports High speed wireless connection up to 300Mbps
- 2 antennas to support 2 (Transmit) x 2 (Receive) MIMO technology
- Supports Bluetooth 4.0 Class II

Es ist auch wieder die USB/WiFi-Frontblende dabei.

Was war das Problem mit dem WLAN beim Z77E-ITX?
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4406
DP fehlt, ansonsten wird es in Belangen einem Flaggschiff gerecht:)
#7
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29199
Zitat estros;19600898
DP fehlt...

Stimmt schon. Vor allem wäre, nachdem vom Extreme6/4TB nichts mehr zu sehen ist, im Lineup auch noch Platz für ein Thunderbolt Modell gewesen (aber LSI 2308 + DSL3510 auf einem Board benötigen einfach zu viele PCIe Lanes).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]