> > > > ASRock stellt neues Top-Mainboard Z77 Extreme11 offiziell vor

ASRock stellt neues Top-Mainboard Z77 Extreme11 offiziell vor

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Ende September konnten wir direkt von einem Besuch in Taiwan exklusiv erste Bilder von ASRocks neuem Flaggschiff für Ivy Bridge und Sandy Bridge zeigen. Etwa einen halben Monat später hat ASRock das Z77 Extreme11 nun offiziell vorgestellt.

Wie das X79 Extreme11 wird auch das LGA 1155-Pendant mit einer ganzen Reihe von Zusatz-Controllern aufgewertet. Besonders auffällig ist der LSI SAS2308 PCIe 3.0 x8-Controller, der acht SAS2/SATA 6Gb/s-Ports bereitstellt - zusätzlich zu den zwei SATA 6 Gb/s- und vier SATA 3 Gb/s-Ports des Z77-Chipsatzes. Der LSI-Controller unterstützt RAID 0, RAID 1, RAID 1E und RAID 10.

Doch nicht nur Storage-Enthusiasten werden bedient. Die PLX PEX 8747-Bridge sorgt dafür, dass ASRock 3-Way-SLI- bzw. 4-Way-CrossFireX-Unterstützung bieten kann. 3-Way-SLI bzw. 3-Way-CrossFireX läuft im 8/x8/x8-Modus, 4-Way CrossFireX im x8/x8/x8/x4-Modus.

Auch der Netzwerkteil wurde aufgebohrt. Dank zweier Intel-LAN-Chips gibt es Dual-LAN. Alternativ können Verbindungen aber auch drahtlos hergestellt werden - das wird von einem Dual Band-WiFi/Bluetooth 4.0-Modul ermöglicht. ASRocks Wi-SB Box lässt sich in einem externen Laufwerkseinschub verbauen und führt gleichzeitig zwei USB 3.0-Ports sowie die W-LAN-Antenne nach außen. Zwei weitere USB 3.0-Ports können intern von einem zweiten Header abgegriffen werden. Doch schon die Slotblende kann ganze acht USB 3.0-Ports vorweisen.

Das Z77 Extreme11 baut auf einem hochwertigen 20oz-Kupfer-PCB auf, die Spannungsversorgung bietet 8+4-Phasen. Hochwertige Bauteile wie Premium Gold Caps und Dual-Stack MOSFETs finden Verwendung.

ASRock macht in der Pressemeldung leider keine Angaben zu Preis und Verfügbarkeit des Z77 Extreme11. Auch in unserem Preisvergleich wird das Enthusiasten-Mainboard noch nicht gelistet. Es dürfte aber deutlich teurer als ASRocks bisheriges LGA 1155-Flaggschiff Z77 Extreme9 werden - das kostet bereits knapp 270 Euro.

{alt}
Für volle Größe anklicken

{alt}
Für volle Größe anklicken

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Der Lüfter sieht aber Laut aus :fresse:
#2
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13486
Das muss nichts bedeuten. Wir haben schon einige Mainboards mit aktiver Kühlung in Tests präsentiert, die durchaus leise ihre Arbeit verrichtet haben.
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32502
Zitat
ASRock X-FAN will be automatically activated only when the system rises to a certain temperature under heavy-loading or overclocking. Normally, ASRock X-FAN will remain deactivated to give users the quietest computing experience. The target temperature and fan speed settings can be configured in the UEFI setup utility.

Quelle: Handbuch
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
@ chezzard ...

erst lesen, dann posten -.-

du scheinst einer der sorte zu sein, die eine akustische optik besitzen ...


-> wenn das wlan modul dem des z77e-itx entspricht, dann kannste das brett schonmal knicken
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32502
Auf dem Papier scheint das Modul baugleich mit dem vom Z77 Extreme9 zu sein und macht eigentlich eine gute Figur:

Zitat
- Supports IEEE 802.11a/b/g/n
- Supports Dual-Band (2.4/5 GHz)
- Supports High speed wireless connection up to 300Mbps
- 2 antennas to support 2 (Transmit) x 2 (Receive) MIMO technology
- Supports Bluetooth 4.0 Class II

Es ist auch wieder die USB/WiFi-Frontblende dabei.

Was war das Problem mit dem WLAN beim Z77E-ITX?
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4887
DP fehlt, ansonsten wird es in Belangen einem Flaggschiff gerecht:)
#7
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32502
Zitat estros;19600898
DP fehlt...

Stimmt schon. Vor allem wäre, nachdem vom Extreme6/4TB nichts mehr zu sehen ist, im Lineup auch noch Platz für ein Thunderbolt Modell gewesen (aber LSI 2308 + DSL3510 auf einem Board benötigen einfach zu viele PCIe Lanes).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]