> > > > ASUS Z9PE-D8 WS - Workstation-Mainboard mit zwei LGA 2011-Sockeln

ASUS Z9PE-D8 WS - Workstation-Mainboard mit zwei LGA 2011-Sockeln

Veröffentlicht am: von

asusObwohl in letzter Zeit vor allem Intels Mainstream-Plattform um den Sockel LGA 1155 im Fokus stand - schließlich wurden hierfür eine ganze Armada an Mainboards mit den neuen Chipsätzen der 7er-Serie auf der CeBIT präsentiert - erhält auch die High-End-Plattform um den Sockel LGA 2011 weiter Aufmerksamkeit von Seiten der Mainboardhersteller. Besonders auffällig war in der letzten Woche die offizielle Vorstellung des EVGA Classified SR-X (wir berichteten). Dieses Mainboard richtet sich an Enthusiasten und bietet gleich zwei Sockel LGA 2011 (die allerdings mit Xeon-Modellen gefüttert werden wollen).

Eine gar nicht so unähnliche Hauptplatine hat auch ASUS ins Programm aufgenommen. Das Z9PE-D8 WS ist ebenfalls ein Dual-Sockel-2011-Mainboard, das für zwei Prozessoren der Xeon E5-2600-Familie vorgesehen ist. Als Chipsatz dient Intels C602. Anders als das Classified SR-X richtet sich dieses Mainboard im EEB-Format aber nicht in erster Linie an Übertakter und Gamer mit besonders dickem Geldbeutel, sondern ist vor allem für den Workstation-Einsatz vorgesehen (deshalb auch das WS-Kürzel im Produktnamen). In den acht Speicherslots können maximal 64 GB DDR3 2133(O.C.)/2000(O.C.)/1866(O.C.)/1600/1333/1066 MHz ECC, Non-ECC, Un-buffered-Speicher oder bis zu 256GB DDR3 1600/1333/1066/800 MHz Registered Memory eingesetzt werden. Die sieben PCIe x16-Erweiterungskartenslots bieten Quad-CrossFireX- und 4-way-SLI-Unterstützung. Storage-seitig gibt es zwei SATA 6 Gb/s-Ports und acht SATA 3 Gb/s-Ports vom Chipsatz sowie weitere vier SATA 6 Gb/s-Ports von einem Marvell PCIe 9230-Controller. Die Bestückung der I/O-Blende umfasst u.a. zweimal USB 3.0, Dual-Gigabit-LAN (per Intel 82574L) und Audio (per Realtek ALC898). 

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Z9PE-D8 WS liegt bei 619 Dollar und damit etwas unterhalb des empfohlenen Verkaufspreises für das EVGA Classified SR-X.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

asusz9ped8ws2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Solche fetten Boards sind aber da um gezeigt zu werden ;)
#12
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3657
Hab ich nen Knick in der Optik oder hat der Stromanschluss paar Pins mehr als ein "normales" Netzteil ab kann?
#13
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Schau mal genauer hin, das ist ein normaler 8 Pin für CPU daneben^^
#14
Registriert seit: 29.12.2009
Kreutzmannshagen
Gefreiter
Beiträge: 51
Also soweit ich weiß, werden diese Boards nicht in Server Racks sondern in Towern verbaut.
Und die sind auch nicht zum zocken, sondern da werden für gewöhnlich zb. Nvidia Quadro draufgesteckt.
Das sind Arbeitsgeräte für Firmen.
#15
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Genau und in ein 4HE 19" Gehäuse passt sowas superrein ;) - Mein Kollege freut sich, weil dann kann er sein betagtes 771 System entsorgen ;).

Ich pers. warte bis mitte diese Jahres, mein 1366er läuft noch gut.
#16
Registriert seit: 16.07.2005
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Zitat Nimrais;18569791
Schade natürlich, dass es noch keine 2x8 DIMM Bretter gibt... Aber gibt es echt schon 32GB Sticks oder wie kommt man auf 256GB?


Es gibt auch Boards mit 2x 12 DIMM-Slots (Supermicro X9DRi-LN4F+, C602 (dual Sockel-2011, quad PC3-12800R reg ECC DDR3) (MBD-X9DRi-LN4F+-B) | Geizhals Deutschland). Der maximale Speicherausbau ist mit 32-GB-DIMMs angegeben, das hast du richtig erkannt. Gibt zwar erst 16-GB-DIMMs zu Apothekerpreisen aber das kann sich ja in Zukunft ändern.

Die Preisgestaltung von ASUS erschließt sich mir jedoch nicht.
#17
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1167
Wie sind die einzelnen Slots dann mit den Kanälen verbunden? Pro Kanal 3? Geht des überhaupt?
#18
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31854
Zitat bimini;18572550
Wie sind die einzelnen Slots dann mit den Kanälen verbunden? Pro Kanal 3? Geht des überhaupt?



So isses ;)

Das ist aber sehr Off Topic hier im News Thread!
#19
Registriert seit: 09.04.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1525
Zitat EiRoGGe;18572415
Gibt zwar erst 16-GB-DIMMs zu Apothekerpreisen aber das kann sich ja in Zukunft ändern.

32GB Module sind schon am Markt, die Stückzahlen sind noch gering und daher bekommt man sie meist nur über die Markenhersteller. 16GB als 1066 ist schon richtig günstig. Hardwareluxx - Preisvergleich

Zum Board:
Ein SAS Controller sollte eigentlich dabei sein, und 2x8 RAM Sockel wären bei der Preisklasse irgend wie auch schöner, für ein WS Board sollte der maximale Speicherausbau einfach größer sein.
#20
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Naja das ganze bekommt man dann aber nicht mehr so einfach ins E-ATX Format. Die Sockel sind schon ziemlich riesig geworden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG Maximus X Formula im Test - Maximale Ausstattung mit OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

Die Weihnachtsfeiertage und auch der Jahreswechsel liegen nun hinter uns, sodass wir uns nun weitere Mainboards näher anschauen werden. Gegen Ende 2017 ist das ASUS ROG Maximus X Formula in unserer Redaktion eingetroffen. Inzwischen haben wir das Maximus X Formula für Intels... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Biostar Racing X370GT7 im Test - Unterschätzt aber etwas teuer

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/BIOSTAR_X370GT7_004_LOGO

Wir nehmen einmal Abstand von der Intel-Welt und wechseln nicht nur ins AMD-Lager, sondern werfen unsere Blicke auf einen Mainboard-Hersteller, der noch immer kein leichtes Spiel hat, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen. Von Biostar haben wir das X370GT7 aus der Racing-Produktreihe... [mehr]

MSI Z370 Tomahawk im Test - Günstiges Z370-Brett mit Trümpfen

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/MSI_Z370_TOMAHAWK_004_LOGO

Von MSI haben wir uns mit dem Z370 Godlike Gaming ein Modell aus der Enthusiast-Gaming-Produktreihe und mit dem Z370 Gaming Pro Carbon (AC) eines aus der Performance-Gaming-Serie näher angeschaut. Da erklärt es sich eigentlich von selbst, dass wir ebenfalls ein Mainboard aus der... [mehr]

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Für Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse. Auf... [mehr]