> > > > ASRock nimmt Intel 7er-Chipsatz-Boards online

ASRock nimmt Intel 7er-Chipsatz-Boards online

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Schon im Vorfeld der CeBIT ließ ASRock einen Blick auf drei neue Z77-Mainboards für den Intel-Sockel LGA 1155 zu. Es zeigten sich zum einen die beiden Gamer-Modelle Z77 Fatal1ty Professional und der µATX-Vertreter Z77 Fatal1ty Professional-M, zum anderen das Flaggschiff der regulären Produktlinie, das Z77 Extreme6 (wir berichteten). Auch auf der CeBIT war ASRock mit neuen Modellen vertreten, zeitgleich wurden die Mainboards mit 7er-Serie Chipsatz auf der ASRock-Seite eingepflegt.

Überraschenderweise gibt es sogar noch ein drittes Fatal1ty-Modell, das Fatal1ty Z77 Performance. Gegenüber dem Professional-Modell fehlt im vor allem der zweite PCI Express 3.0 x16-Slots, stattdessen gibt es nur einen als x4 angebundenen PCI Express 2.0 x16-Slot. Damit ist das Mainboard auch nicht SLI-zertifiziert. Auch sonst wurde die Ausstattung erkennbar abgespeckt - egal ob bei der Spannungsversorgung, den SATA-Ports oder der Bestückung der I/O-Blende.

Unterhalb des Z77 Extreme6 sind das Z77 Extreme4 bzw. die µATX-Variante Z77 Extreme4-M und das Z77 Pro4 angesiedelt. Neben den Z77-Mainboards wird ASRock auch einige Modelle mit dem einfacheren H77-Chipsatz anbieten. Konkret sind das H77 Pro4/MVP, H77 Pro4-M und H77M. Während die beiden letztgenannten µATX-Platinen sind, ist das H77 Pro4/MVP ein ATX-Modell mit namensgebender Unterstützung von Lucids GPU-Switching-Technologie Virtu Universal MVP.

Die genauen Spezifikationen der einzelnen ASRock-Mainboards können den jeweiligen Produktseiten entnommen werden. Sicherlich werden auch von ASRock erste Mainboards mit Z77- bzw. H77-Chipsatz Anfang April verfügbar werden. Sie können dann mit Sandy Bridge-Prozessoren gepaart werden - bis Intel (letzten Gerüchten zufolge Ende April) auch Ivy Bridge auf den Markt bringt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2943
Ich hab mich schon im Panther Point-Sammelthrear darüber geärgert, dass Asrock beim Layout deutlich nachlässt. Nur 5 Slots beim Fatal1ty Performance, bei den anderen nur 6, weil Platz für den mSATA-Port gelassen wurde, der dann aber nur auf dem extreme6 ist.
Und im Gegensatz zum Z68 Extreme4 hat das Z77 Extreme4 kein Displayport und keinen PCIe2.0 x4, erst das Extreme6.
Das Extreme6 und das Fatal1ty Pro sind tolle Boards mit gutem Layout, aber die Boards darunter sind einfach schwach. Das war schon beim Z68 so, das Extreme3 war nicht so toll und das Pro3 und Pro3 Gen3 waren richtig schlecht. Beim P67 hat Asrock auch bei günstigen Boards noch gute Arbeit gezeigt.
#3
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
naja, wer weiss ob die Hersteller nicht in die selbe Falle tappen wie bei den FX Boards von AMD.
die konnten ja auch erst nach nem Update mit den FX umgehen.
Und dazu passt ja das hier dann.

Zitat
Da alle 7er Platinen aber auch die Intel Sandy Bridge CPUs aufnehmen ist dies nicht weiter problematisch. Nutzer können die Platinen bereits mit älteren CPUs betreiben. Wer die neuen Modelle aber direkt mit einer Ivy Bridge CPU betreiben möchte, könnte vor ein kleines Problem gestellt werden. So gab es auf der Cebit stimmen, wonach die ersten Z77 Platinen womöglich Bios-Updates benötigen, um die finalen Retail-Versionen der Ivy Bridge CPUs korrekt zu erkennen.
Das Problem ist hier wohl vor allem, dass Intel bisher nur Engineering Samples der CPUs herausgegeben hat. Folgen noch Änderungen beim CPU-Code o.ä. könnten die Retail-Versionen mit den ersten BIOS-Versionen womöglich nicht korrekt erkannt werden.

:lol:

Intel 7er Mainboards und Ivy-Bridge: Droht BIOS-Chaos? - PCTreiber.Net
#4
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2943
Das wäre idotisch, da schon jetzt die meisten Boards mit 6-er Chipsatz in Ivy Bridge BIOS bekommen haben, da werden sie es ja wohl schaffen, dass die 7er Boards bereits mit solch einem ausgeliefert werden.
#5
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
so wars aber bei den ersten FX Boards ja auch.
kommt eben davon wenn die Boards immer vor den CPU´s in den Handel kommen.
#6
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2943
Da gab es aber auch noch keine normalen AM3-Boards mit regulärem Bulldozer BIOS außer eine Handvoll BETA-BIOSe. Nun gibt es tlw. schon seit Monaten Ivy-BIOSe für 6er-Boards. Intel ist nicht AMD.
#7
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
Zitat Tigerfox;18565776
Da gab es aber auch noch keine normalen AM3-Boards mit regulärem Bulldozer BIOS außer eine Handvoll BETA-BIOSe. Nun gibt es tlw. schon seit Monaten Ivy-BIOSe für 6er-Boards. Intel ist nicht AMD.


Ich Rede von den AM3+ Boards mf.
Die ersten waren, obwohl RIESENGROS auf der Verpackung stand 8-Core Ready eben nicht in der Lage einen FX aufzunehmen.
Lesen Bilded :wall:
#8
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2943
Ich hab dich schon verstanden, meine Argumentation war, dass im Gegensatz zu damals schon so viele 6er-Boards ein Ivy-BIOS bekommen haben, dass es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass die 7er-Boards nicht von Anfang an eins haben.
Genau Lesen [COLOR="#FF0000"]b[/COLOR]ilde[COLOR="#FF0000"]t[/COLOR] mehr.
#9
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 5960
bei geizhalz gibt es nur preise für das z77 extreme 4 ~ 155,-

z77 | Geizhals.at Deutschland

... ich tippe ich werde das z77 extreme 6 nehmen
#10
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2943
Ich habs mir schon gedacht, im Vergleich zum Z68 Extreme4 ~ gleichteuer, aber das schlechtete Board.
#11
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 5960
Frage: ich wechsel von Q6600 zum Ivy, und hatte Asrocksboards schon im Auge - was ist der Hauptunterschied vom Z77 Extreme4 zum Extreme6 ? Mir kommt es hauptsächlich aufs ocen an, sonst habe ich keine besonderen Ansprüche ans Board.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]