> > > > ASRock-Mainboards mit Z77: Z77 Extreme6 und zwei Fatal1ty-Modelle

ASRock-Mainboards mit Z77: Z77 Extreme6 und zwei Fatal1ty-Modelle

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asrock logo 2010Intel hat zwar den Launch der Ivy Bridge-Prozessoren mutmaßlich verschoben (wir berichteten), Mainboards mit dem neuen Z77-Chipsatz sollen aber weiterhin Anfang April auf den Markt kommen - sie können schließlich auch für vorhandene Sandy Bridge-Prozessoren genutzt werden. Im Vorfeld der CeBIT sind Informationen zu ASRocks Z77-Line-up aufgetaucht.

Zum einen wird ASRock das Z77 Extreme6 auf den Markt bringen. Es dürfte sich dabei um das Flaggschiff der regulären Produktlinie handeln. Dementsprechend umfangreich ist die Ausstattung des schwarz-silber-goldenen Mainboards. Das beginnt bei der 12-Phasen-DigiPower-Spannungsversorgung für die CPU und setzt sich auch bei den vier RAM-Slots fort, die für DDR3-2800-Speicher spezifiziert sind. Außerdem können zwei Grafikkarten parallel in den beiden oberen PCI-Express 3.0 x16-Slots betrieben werden (dann jeweils als x8 angebunden). Der dritte PCIe x16-Slot ist hingegen nicht an die CPU sondern an das PCH angebunden und eigentlich nur ein PCI-Express 2.0 x4-Slot. Daneben gibt es einen PCI-Express 2.0 x1-Slot, einen mini-PCIe 2.0 x1-Slot und zwei PCI-Slots. Von den vier schnellen SATA 6 Gb/s-Slots werden je zwei von dem PCH und von einem zusätzlichen Controller bereitgestellt. Außerdem gibt es noch vier SATA 3 Gb/s-Ports. Das I/O-Panel bietet u.a. DVI, HDMI, DisplayPort, D-Sub, USB 3.0, eSATA, Firewire und Gigabit-LAN - es lässt also kaum Wünsche offen. Weitere Ausstattungsmerkmale des Z77 Extreme6 sind u.a. ein UEFI, Taster für Power/Reset und eine Debug-Anzeige.

asrock z77 1

asrock z77 2

Neben der regulären Produktlinie will ASRock auch die Gamer-orientierte Fatal1ty-Serie weiter ausbauen. Es wird gleich zwei neue Fatal1ty-Mainboards für den Sockel LGA 1155 geben. Das Z77 Fatal1ty Professional ist ein ATX-Modell, das Z77 Fatal1ty Professional-M hingegen ein kompakteres µATX-Mainboard.

Gegenüber dem Z77 Extreme6 wurde das Z77 Fatal1ty Professional noch weiter aufgebohrt. Die Spannungsversorgung bietet ganze 20 Phasen für die CPU und weitere fünf Phasen für den Speicher. Es gibt auch zwei weitere SATA 6 Gb/s-Ports. Die Bestückung mit Erweiterungskartenslots ist hingegen sehr ähnlich, dem Fatal1ty-Modell fehlt allerdings der mini-PCIe 2.0 x1-Slot. Zur Bestückung des I/O-Panels gibt es noch keine genauen Informationen.

asrock z77 3

Auf dem kleineren Z77 Fatal1ty Professional-M muss die CPU mit einer beschnittenen 11-Phasen-Spannungsversorgung auskommen. Auch hier gibt es zwei PCI-Express 3.0 x16-Slots sowie je einen PCIe x1- und PCI-Express 2.0 x16-Slot (letzter als x4 angebunden). Auch für dieses Fatal1ty-Modell fehlen noch genaue Angaben zu den verfügbaren Ports der I/O-Blende. Wie schon das Z77 Extreme6 bieten auch die Fatal1ty-Boards Taster für Power/Reset und eine Debug-Anzeige.

asrock z77 4

ASRocks Z77-Mainboards sollen auch auf der CeBIT zu sehen sein, dann können wir sicherlich eigenes Bildmaterial und weitere Informationen bieten. Sie werden vermutlich zum Z77-Launch Anfang April auf den Markt kommen.

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2974
Schick gebogenes I/O-Shield...ob das so gesund ist? ;)
#2
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1336
bin auf die kleineren extreme 3 oder extreme 4 boards gespannt, davon wirds wohl eins werden.
#3
customavatars/avatar82129_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Also das Extreme 6 werd ich mir sicherlich genauer anschauen! ;-) Wie ist das nun mit dem PCIE 3.0? "PCI-Express 3.0 x16-Slots betrieben werden (dann jeweils als x8 angebunden)." PCI-Express 3.0 x8 entspricht dann dem PCI-Express 2.0 x16?
#4
Registriert seit: 28.01.2012

Banned
Beiträge: 601
Zitat Bzzz;18521419
Schick gebogenes I/O-Shield...ob das so gesund ist? ;)


lol genial xD ja das gebogene pcb zeigt schon die quali von asrock xD :P

ne spaß.. ich hatte auch mal nen as rock board vor jahren und war damit eigentlich super zufrieden. dennoch würd ich mir kein neues mehr kaufen, denn qualitativ hällt as rock mMn nich mit gigabyte und evga mit. also fürn ivy bridge wirds für mich entweder nen evga board, welche leider ultrateuer sind, oder nen ud4/ud5 gigabyte board. nur sollen die schnell aufn markt kommen xD
#5
dat gebogene ist modern und wurde im Windkanal entwickelt, um den Airflow im Case zu optimieren :virizz:
#6
customavatars/avatar152553_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 469
Zitat Lucif3rhawk;18521720
Also das Extreme 6 werd ich mir sicherlich genauer anschauen! ;-) Wie ist das nun mit dem PCIE 3.0? "PCI-Express 3.0 x16-Slots betrieben werden (dann jeweils als x8 angebunden)." PCI-Express 3.0 x8 entspricht dann dem PCI-Express 2.0 x16?


Hier mal eine bessere Übersicht, das dürfte auch die Frage klären. In der neuen Übersicht sind jetzt auch die Fatal1ty Modelle zu sehen.
Jedoch gibt es auch noch ein Z77 Extreme9, dieses Modell wird aber so weit ich informiert bin etwas später folgen.

#7
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2843
Woher hast du denn die Daten des Z77 Extreme4? die wären aber schlecht, zumindest was PCIe-Slots und Displayausgänge angeht. Jedes bisher gezeigte Z77-Board bietet einen PCIe2.0 x4 und Displayport.
#8
customavatars/avatar150807_1.gif
Registriert seit: 24.02.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 268
Das gebogene PCB kommt durch Verzerrungseffekte der verwendeten Kamera bzw. durch das verwendete Objektiv.
Das Extreme6 ist auf dem Weg zu mir und ich bin gepsannt ob es meine Erwartungen erfüllt. Vom Maximus4 Z68 war ich doch sehr enttäuscht.

MfG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_GA_AX370_GAMING5_004_LOGO

Die Einführung der Ryzen-Prozessoren von AMD sind sicherlich das Hardware-Ereignis des noch jungen Jahres. Nachdem AMD sich erfolgreich zurückgemeldet hat, kommen wir nach den CPU-Tests nun auch auf die Mainboards zu sprechen. Den Ryzen-Prozessoren liegt der PGA-Sockel AM4 zugrunde, der auf... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]