> > > > ASRock-Mainboards mit Z77: Z77 Extreme6 und zwei Fatal1ty-Modelle

ASRock-Mainboards mit Z77: Z77 Extreme6 und zwei Fatal1ty-Modelle

Veröffentlicht am: von

asrock logo 2010Intel hat zwar den Launch der Ivy Bridge-Prozessoren mutmaßlich verschoben (wir berichteten), Mainboards mit dem neuen Z77-Chipsatz sollen aber weiterhin Anfang April auf den Markt kommen - sie können schließlich auch für vorhandene Sandy Bridge-Prozessoren genutzt werden. Im Vorfeld der CeBIT sind Informationen zu ASRocks Z77-Line-up aufgetaucht.

Zum einen wird ASRock das Z77 Extreme6 auf den Markt bringen. Es dürfte sich dabei um das Flaggschiff der regulären Produktlinie handeln. Dementsprechend umfangreich ist die Ausstattung des schwarz-silber-goldenen Mainboards. Das beginnt bei der 12-Phasen-DigiPower-Spannungsversorgung für die CPU und setzt sich auch bei den vier RAM-Slots fort, die für DDR3-2800-Speicher spezifiziert sind. Außerdem können zwei Grafikkarten parallel in den beiden oberen PCI-Express 3.0 x16-Slots betrieben werden (dann jeweils als x8 angebunden). Der dritte PCIe x16-Slot ist hingegen nicht an die CPU sondern an das PCH angebunden und eigentlich nur ein PCI-Express 2.0 x4-Slot. Daneben gibt es einen PCI-Express 2.0 x1-Slot, einen mini-PCIe 2.0 x1-Slot und zwei PCI-Slots. Von den vier schnellen SATA 6 Gb/s-Slots werden je zwei von dem PCH und von einem zusätzlichen Controller bereitgestellt. Außerdem gibt es noch vier SATA 3 Gb/s-Ports. Das I/O-Panel bietet u.a. DVI, HDMI, DisplayPort, D-Sub, USB 3.0, eSATA, Firewire und Gigabit-LAN - es lässt also kaum Wünsche offen. Weitere Ausstattungsmerkmale des Z77 Extreme6 sind u.a. ein UEFI, Taster für Power/Reset und eine Debug-Anzeige.

asrock z77 1

asrock z77 2

Neben der regulären Produktlinie will ASRock auch die Gamer-orientierte Fatal1ty-Serie weiter ausbauen. Es wird gleich zwei neue Fatal1ty-Mainboards für den Sockel LGA 1155 geben. Das Z77 Fatal1ty Professional ist ein ATX-Modell, das Z77 Fatal1ty Professional-M hingegen ein kompakteres µATX-Mainboard.

Gegenüber dem Z77 Extreme6 wurde das Z77 Fatal1ty Professional noch weiter aufgebohrt. Die Spannungsversorgung bietet ganze 20 Phasen für die CPU und weitere fünf Phasen für den Speicher. Es gibt auch zwei weitere SATA 6 Gb/s-Ports. Die Bestückung mit Erweiterungskartenslots ist hingegen sehr ähnlich, dem Fatal1ty-Modell fehlt allerdings der mini-PCIe 2.0 x1-Slot. Zur Bestückung des I/O-Panels gibt es noch keine genauen Informationen.

asrock z77 3

Auf dem kleineren Z77 Fatal1ty Professional-M muss die CPU mit einer beschnittenen 11-Phasen-Spannungsversorgung auskommen. Auch hier gibt es zwei PCI-Express 3.0 x16-Slots sowie je einen PCIe x1- und PCI-Express 2.0 x16-Slot (letzter als x4 angebunden). Auch für dieses Fatal1ty-Modell fehlen noch genaue Angaben zu den verfügbaren Ports der I/O-Blende. Wie schon das Z77 Extreme6 bieten auch die Fatal1ty-Boards Taster für Power/Reset und eine Debug-Anzeige.

asrock z77 4

ASRocks Z77-Mainboards sollen auch auf der CeBIT zu sehen sein, dann können wir sicherlich eigenes Bildmaterial und weitere Informationen bieten. Sie werden vermutlich zum Z77-Launch Anfang April auf den Markt kommen.

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3038
Schick gebogenes I/O-Shield...ob das so gesund ist? ;)
#2
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1339
bin auf die kleineren extreme 3 oder extreme 4 boards gespannt, davon wirds wohl eins werden.
#3
customavatars/avatar82129_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 817
Also das Extreme 6 werd ich mir sicherlich genauer anschauen! ;-) Wie ist das nun mit dem PCIE 3.0? "PCI-Express 3.0 x16-Slots betrieben werden (dann jeweils als x8 angebunden)." PCI-Express 3.0 x8 entspricht dann dem PCI-Express 2.0 x16?
#4
Registriert seit: 28.01.2012

Banned
Beiträge: 601
Zitat Bzzz;18521419
Schick gebogenes I/O-Shield...ob das so gesund ist? ;)


lol genial xD ja das gebogene pcb zeigt schon die quali von asrock xD :P

ne spaß.. ich hatte auch mal nen as rock board vor jahren und war damit eigentlich super zufrieden. dennoch würd ich mir kein neues mehr kaufen, denn qualitativ hällt as rock mMn nich mit gigabyte und evga mit. also fürn ivy bridge wirds für mich entweder nen evga board, welche leider ultrateuer sind, oder nen ud4/ud5 gigabyte board. nur sollen die schnell aufn markt kommen xD
#5
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26314
dat gebogene ist modern und wurde im Windkanal entwickelt, um den Airflow im Case zu optimieren :virizz:
#6
customavatars/avatar152553_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 474
Zitat Lucif3rhawk;18521720
Also das Extreme 6 werd ich mir sicherlich genauer anschauen! ;-) Wie ist das nun mit dem PCIE 3.0? "PCI-Express 3.0 x16-Slots betrieben werden (dann jeweils als x8 angebunden)." PCI-Express 3.0 x8 entspricht dann dem PCI-Express 2.0 x16?


Hier mal eine bessere Übersicht, das dürfte auch die Frage klären. In der neuen Übersicht sind jetzt auch die Fatal1ty Modelle zu sehen.
Jedoch gibt es auch noch ein Z77 Extreme9, dieses Modell wird aber so weit ich informiert bin etwas später folgen.

#7
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2943
Woher hast du denn die Daten des Z77 Extreme4? die wären aber schlecht, zumindest was PCIe-Slots und Displayausgänge angeht. Jedes bisher gezeigte Z77-Board bietet einen PCIe2.0 x4 und Displayport.
#8
customavatars/avatar150807_1.gif
Registriert seit: 24.02.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 268
Das gebogene PCB kommt durch Verzerrungseffekte der verwendeten Kamera bzw. durch das verwendete Objektiv.
Das Extreme6 ist auf dem Weg zu mir und ich bin gepsannt ob es meine Erwartungen erfüllt. Vom Maximus4 Z68 war ich doch sehr enttäuscht.

MfG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]