> > > > Vier Gigabyte-Mainboards für Sandy Bridge-E

Vier Gigabyte-Mainboards für Sandy Bridge-E

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyte2Der für Mitte November angesetzte Sandy Bridge-E-Launch rückt immer näher. Nach und nach lassen sich die Mainboard-Hersteller in die Karten schauen und präsentieren ihre X79-Mainboards für die neuen High-End-Prozessoren von Intel. Von Gigabyte wird es frisch geleaktem Bildmaterial zufolge ein ganzes Quartett von LGA 2011-Hauptplatinen geben.

Vom G1.Assassin 2 wurden bereits vor wenigen Tagen erste Preview-Bilder veröffentlicht (wir berichteten). Doch jetzt hat sich das Gamer-Produkt in Gänze gezeigt. Das Gleiche gilt auch für die drei weiteren Mainboards: X79-UD7, X79-UD5 und X79-UD3. Alle vier Platinen nutzen digitale Spannungswandler. Nur das X79-UD5 bietet die volle Speicherslotausstattung mit acht RAM-Bänken, die drei anderen Mainboards müssen sich mit vier Bänken begnügen. Für Multi-GPU-Setups stehen dem G1.Assassin 2 und dem X79-UD5 drei bzw. dem X79-UD7 und dem X79-UD3 vier PCIe x16-Slots zur Verfügung. Die Anschlussausstattung umfasst u.a. bis zu zehn SATA-Ports (darunter SATA 6 Gb/s-Ports) und USB 3.0. Besonders auffällig ist die Ausstattung des G1.Assassin 2, das sowohl Bigfoot Networks Killer 2100 NIC als auch Creatives X-Fi-Audiolösung bietet.

Mit der offiziellen Ankündigung durch Gigabyte dürfte das X79-Mainboardquartett noch detaillierter vorgestellt werden. Spätestens mit der für Mitte November zu erwartenden Verfügbarkeit wird auch die Preisgestaltung bekannt werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar133124_1.gif
Registriert seit: 15.04.2010
Leipzig
Obergefreiter
Beiträge: 87
Nur mal so rein Hypotetisch, es wird irgendwann mal RAM-Riegel geben die je 32GB haben und die dann auch unterstützt werden gibt es eh ganz andere Prozi´s und Mainboard´s. Z.zt. werden max 32 GB unterstützt und es gibt ja auch schon Riegel die je 8 GB haben und das sagt mir dann das 4 RAM-Bäke ausreichen würden.
:fresse:
#21
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2445
Das UD3 Gefällt, aber wohl zu teuer :( Naja noch ist Sandy-E nicht da und vllt tut sich noch was :)
#22
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat MargeSimpson;17776049
Nur mal so rein Hypotetisch, es wird irgendwann mal RAM-Riegel geben die je 32GB haben und die dann auch unterstützt werden gibt es eh ganz andere Prozi´s und Mainboard´s. Z.zt. werden max 32 GB unterstützt und es gibt ja auch schon Riegel die je 8 GB haben und das sagt mir dann das 4 RAM-Bäke ausreichen würden.
:fresse:


Lesen bildet, SBE kann 64 GB aufnehmen.
#23
Registriert seit: 28.08.2006
Illertissen
Gefreiter
Beiträge: 51
ich brauch 4-Way-SLI und 8 Rambänke :-)
#24
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Also Wenn SB-E, dann richtig. Und dann gehören im High-End Segment nunmal 8 RAM Bänke dazu, gebnau so wie mindestens 3 volle PCIe x16 Port und genus S-ATA Anschlüsse. Wenn man schon viel zu viel Geld in SBE investieren will, dann aber richtig
#25
customavatars/avatar96479_1.gif
Registriert seit: 07.08.2008
Espoo, Finnland (Erlangen)
(V)_|•,,,•|_(V)
Beiträge: 7583
Jawoll, ich hatte schon Angst, ich könne meine 32GB nicht komplett nutzen :fresse: Und gut sieht das UD5 auch noch aus.
#26
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 4876
Bringen die boards UEFI mit!?
#27
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2888
Mehr Rambänke sind immer gut. Ich habe hier noch 2x 512MB nutzlos rumfliegen und hätte mich gefreute wenn mein Board mehr als 4 Slots gehabt hätte.

Klar 512MB sind heute wenig aber zu beginn von DDR2 normal und 1GB-Module waren rar und teuer.

Ram kann man nie genug haben und hier zählt ehr die Menge als die Geschwindigkeit.
#28
customavatars/avatar22579_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Köln
котэ
Beiträge: 1036
genau ... wenn man allein überlegt was mit ramdisk möglich ist :)


waren da nicht 14 Sata Anschlusse zuerst geplant ?
#29
customavatars/avatar15294_1.gif
Registriert seit: 16.11.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4273
was wird das Board wohl kosten ?das G1
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]