> > > > Vier Gigabyte-Mainboards für Sandy Bridge-E

Vier Gigabyte-Mainboards für Sandy Bridge-E

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Der für Mitte November angesetzte Sandy Bridge-E-Launch rückt immer näher. Nach und nach lassen sich die Mainboard-Hersteller in die Karten schauen und präsentieren ihre X79-Mainboards für die neuen High-End-Prozessoren von Intel. Von Gigabyte wird es frisch geleaktem Bildmaterial zufolge ein ganzes Quartett von LGA 2011-Hauptplatinen geben.

Vom G1.Assassin 2 wurden bereits vor wenigen Tagen erste Preview-Bilder veröffentlicht (wir berichteten). Doch jetzt hat sich das Gamer-Produkt in Gänze gezeigt. Das Gleiche gilt auch für die drei weiteren Mainboards: X79-UD7, X79-UD5 und X79-UD3. Alle vier Platinen nutzen digitale Spannungswandler. Nur das X79-UD5 bietet die volle Speicherslotausstattung mit acht RAM-Bänken, die drei anderen Mainboards müssen sich mit vier Bänken begnügen. Für Multi-GPU-Setups stehen dem G1.Assassin 2 und dem X79-UD5 drei bzw. dem X79-UD7 und dem X79-UD3 vier PCIe x16-Slots zur Verfügung. Die Anschlussausstattung umfasst u.a. bis zu zehn SATA-Ports (darunter SATA 6 Gb/s-Ports) und USB 3.0. Besonders auffällig ist die Ausstattung des G1.Assassin 2, das sowohl Bigfoot Networks Killer 2100 NIC als auch Creatives X-Fi-Audiolösung bietet.

Mit der offiziellen Ankündigung durch Gigabyte dürfte das X79-Mainboardquartett noch detaillierter vorgestellt werden. Spätestens mit der für Mitte November zu erwartenden Verfügbarkeit wird auch die Preisgestaltung bekannt werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar133124_1.gif
Registriert seit: 15.04.2010
Leipzig
Obergefreiter
Beiträge: 88
Nur mal so rein Hypotetisch, es wird irgendwann mal RAM-Riegel geben die je 32GB haben und die dann auch unterstützt werden gibt es eh ganz andere Prozi´s und Mainboard´s. Z.zt. werden max 32 GB unterstützt und es gibt ja auch schon Riegel die je 8 GB haben und das sagt mir dann das 4 RAM-Bäke ausreichen würden.
:fresse:
#21
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2551
Das UD3 Gefällt, aber wohl zu teuer :( Naja noch ist Sandy-E nicht da und vllt tut sich noch was :)
#22
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat MargeSimpson;17776049
Nur mal so rein Hypotetisch, es wird irgendwann mal RAM-Riegel geben die je 32GB haben und die dann auch unterstützt werden gibt es eh ganz andere Prozi´s und Mainboard´s. Z.zt. werden max 32 GB unterstützt und es gibt ja auch schon Riegel die je 8 GB haben und das sagt mir dann das 4 RAM-Bäke ausreichen würden.
:fresse:


Lesen bildet, SBE kann 64 GB aufnehmen.
#23
Registriert seit: 28.08.2006
Illertissen
Gefreiter
Beiträge: 52
ich brauch 4-Way-SLI und 8 Rambänke :-)
#24
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Also Wenn SB-E, dann richtig. Und dann gehören im High-End Segment nunmal 8 RAM Bänke dazu, gebnau so wie mindestens 3 volle PCIe x16 Port und genus S-ATA Anschlüsse. Wenn man schon viel zu viel Geld in SBE investieren will, dann aber richtig
#25
customavatars/avatar96479_1.gif
Registriert seit: 07.08.2008
Erlangen
(V)_|•,,,•|_(V)
Beiträge: 7967
Jawoll, ich hatte schon Angst, ich könne meine 32GB nicht komplett nutzen :fresse: Und gut sieht das UD5 auch noch aus.
#26
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5057
Bringen die boards UEFI mit!?
#27
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3141
Mehr Rambänke sind immer gut. Ich habe hier noch 2x 512MB nutzlos rumfliegen und hätte mich gefreute wenn mein Board mehr als 4 Slots gehabt hätte.

Klar 512MB sind heute wenig aber zu beginn von DDR2 normal und 1GB-Module waren rar und teuer.

Ram kann man nie genug haben und hier zählt ehr die Menge als die Geschwindigkeit.
#28
customavatars/avatar22579_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Köln
котэ
Beiträge: 1037
genau ... wenn man allein überlegt was mit ramdisk möglich ist :)


waren da nicht 14 Sata Anschlusse zuerst geplant ?
#29
customavatars/avatar15294_1.gif
Registriert seit: 16.11.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4276
was wird das Board wohl kosten ?das G1
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]