> > > > Vier Gigabyte-Mainboards für Sandy Bridge-E

Vier Gigabyte-Mainboards für Sandy Bridge-E

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Der für Mitte November angesetzte Sandy Bridge-E-Launch rückt immer näher. Nach und nach lassen sich die Mainboard-Hersteller in die Karten schauen und präsentieren ihre X79-Mainboards für die neuen High-End-Prozessoren von Intel. Von Gigabyte wird es frisch geleaktem Bildmaterial zufolge ein ganzes Quartett von LGA 2011-Hauptplatinen geben.

Vom G1.Assassin 2 wurden bereits vor wenigen Tagen erste Preview-Bilder veröffentlicht (wir berichteten). Doch jetzt hat sich das Gamer-Produkt in Gänze gezeigt. Das Gleiche gilt auch für die drei weiteren Mainboards: X79-UD7, X79-UD5 und X79-UD3. Alle vier Platinen nutzen digitale Spannungswandler. Nur das X79-UD5 bietet die volle Speicherslotausstattung mit acht RAM-Bänken, die drei anderen Mainboards müssen sich mit vier Bänken begnügen. Für Multi-GPU-Setups stehen dem G1.Assassin 2 und dem X79-UD5 drei bzw. dem X79-UD7 und dem X79-UD3 vier PCIe x16-Slots zur Verfügung. Die Anschlussausstattung umfasst u.a. bis zu zehn SATA-Ports (darunter SATA 6 Gb/s-Ports) und USB 3.0. Besonders auffällig ist die Ausstattung des G1.Assassin 2, das sowohl Bigfoot Networks Killer 2100 NIC als auch Creatives X-Fi-Audiolösung bietet.

Mit der offiziellen Ankündigung durch Gigabyte dürfte das X79-Mainboardquartett noch detaillierter vorgestellt werden. Spätestens mit der für Mitte November zu erwartenden Verfügbarkeit wird auch die Preisgestaltung bekannt werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar133124_1.gif
Registriert seit: 15.04.2010
Leipzig
Obergefreiter
Beiträge: 88
Nur mal so rein Hypotetisch, es wird irgendwann mal RAM-Riegel geben die je 32GB haben und die dann auch unterstützt werden gibt es eh ganz andere Prozi´s und Mainboard´s. Z.zt. werden max 32 GB unterstützt und es gibt ja auch schon Riegel die je 8 GB haben und das sagt mir dann das 4 RAM-Bäke ausreichen würden.
:fresse:
#21
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2542
Das UD3 Gefällt, aber wohl zu teuer :( Naja noch ist Sandy-E nicht da und vllt tut sich noch was :)
#22
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat MargeSimpson;17776049
Nur mal so rein Hypotetisch, es wird irgendwann mal RAM-Riegel geben die je 32GB haben und die dann auch unterstützt werden gibt es eh ganz andere Prozi´s und Mainboard´s. Z.zt. werden max 32 GB unterstützt und es gibt ja auch schon Riegel die je 8 GB haben und das sagt mir dann das 4 RAM-Bäke ausreichen würden.
:fresse:


Lesen bildet, SBE kann 64 GB aufnehmen.
#23
Registriert seit: 28.08.2006
Illertissen
Gefreiter
Beiträge: 52
ich brauch 4-Way-SLI und 8 Rambänke :-)
#24
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Also Wenn SB-E, dann richtig. Und dann gehören im High-End Segment nunmal 8 RAM Bänke dazu, gebnau so wie mindestens 3 volle PCIe x16 Port und genus S-ATA Anschlüsse. Wenn man schon viel zu viel Geld in SBE investieren will, dann aber richtig
#25
customavatars/avatar96479_1.gif
Registriert seit: 07.08.2008
Erlangen
(V)_|•,,,•|_(V)
Beiträge: 7918
Jawoll, ich hatte schon Angst, ich könne meine 32GB nicht komplett nutzen :fresse: Und gut sieht das UD5 auch noch aus.
#26
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 4965
Bringen die boards UEFI mit!?
#27
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3088
Mehr Rambänke sind immer gut. Ich habe hier noch 2x 512MB nutzlos rumfliegen und hätte mich gefreute wenn mein Board mehr als 4 Slots gehabt hätte.

Klar 512MB sind heute wenig aber zu beginn von DDR2 normal und 1GB-Module waren rar und teuer.

Ram kann man nie genug haben und hier zählt ehr die Menge als die Geschwindigkeit.
#28
customavatars/avatar22579_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005
Köln
котэ
Beiträge: 1036
genau ... wenn man allein überlegt was mit ramdisk möglich ist :)


waren da nicht 14 Sata Anschlusse zuerst geplant ?
#29
customavatars/avatar15294_1.gif
Registriert seit: 16.11.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4273
was wird das Board wohl kosten ?das G1
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]