> > > > Weiteres Llano-Mainboard von Sapphire - das Pure Platinum A75P

Weiteres Llano-Mainboard von Sapphire - das Pure Platinum A75P

Veröffentlicht am: von

sapphireMit dem "Pure Platinum A75" hat Sapphire im Juli ein Mainboard für AMDs Mainstream-APU Llano vorgestellt (wir berichteten), das wir in der Zwischenzeit bereits getestet haben. Jetzt wurde bekannt, dass Sapphire noch ein weiteres FM1-Mainboard anbieten wird.

Das "Pure Platinum A75P" ist eine kostengünstigere Version des bekannten "Pure Platinum A75". Dafür wurde das PCB etwas schmaler gestaltet. Die Anzahl der DDR3-Speicherslots wurde von vier auf zwei reduziert und einige weitere Features wie der mini-PCIe-Steckplatz gestrichen. Dafür wurde in PCIe x4-Slot zum zweiten PCIe x16-Slot - elektrisch aber weiter nur als x4 angebunden. Veränderungen gibt es auch im Bereich der Spannungswandler. Aktuelle Standards wie SATA 6 Gb/s und USB 3.0 werden unterstützt. Das I/O-Panel bietet u.a. auch DVI, HDMI und D-Sub für die Bildausgabe der Llano-APU - der DisplayPort-Ausgang des "Pure Platinum A75" fehlt hingegen.

Das "Pure Platinum A75P" dürfte eines der günstigeren A75-Mainboards werden. Bisher gibt es aber keine Informationen zu Preis und Verfügbarkeit. Das reguläre "Pure Platinum A75" wird momentan hingegen für 100,90 Euro verkauft.

sapphire_a75p

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30706
Als "Budget" Modell bietet es eine erstaunglich großzügig dimensionierte Spannungsversorgung für den Prozessor. Schade, dass dafür zwei Speicherbänke eingespart wurden. Eine interessante Designentscheidung^^
#2
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5715
Naja, ein neues Board indirekt von Jetway.
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30706
Das Sapphire fertigen lässt ist ja kein Geheimnis und auch nichts besonderes. Immerhin sind die aktuellen größeren Modelle und auch das A75P keine 1:1 Kopieen. Daher finde ich das an dieser Stelle nicht kritikwürdig. Ein TA75AG oder HA16(-Ultra) würden sich in Deutschland sicherlich auch nicht besser verkaufen :)
#4
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5715
War ja auch keine Kritik. ;) Ich würde mich aber freuen, wenn jemand bessere Jetway-Modelle in Deutsch im Angebot hätte. Obwohl Syswork in Österreich wirklich gut ist, auch von der RMA-Abwicklung.
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30706
Bist du denn mit dem BIOS Support von Jetway zufrieden?
#6
Registriert seit: 27.01.2006
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5715
Also beim HA07-Ultra nicht richtig. Als Award weg war, so hatte man geschrieben, dass es deswegen keine BIOS-Updates mehr gäbe. Infolgedessen funktionierte mit PhenomII in der C3-Revision kein C´n´Q. So wurde auch das C1E-Problem nie behoben. Angenommen es ist was dran, dann war´s mit dem HA07-Ultra wirklich Pech. Man ging ja sogar auf Kundenwünsche ein & integrierte das Verändern der Northbridgespannung. Das Board funktionierte aber trotzdem problemlos. Man hatte ja vor dem Award-Problem dauernd BIOS-Updates gebracht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]

ASUS ROG: Das Crosshair VI Extreme für AMD Ryzen kündigt sich an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Derzeit wird das Crosshair VI Hero von ASUS als ROG-Flaggschiff für AMDs beliebte Ryzen-Prozessoren gehandelt. Doch dies wird sich demnächst schlagartig ändern, denn ASUS hat nun das Crosshair VI Extreme in Aussicht gestellt, das den Platz als Flaggschiff einnehmen wird. Für den Einbau wird ein... [mehr]