> > > > Sapphire stellt Llano-Mainboard Pure Platinum A75 vor

Sapphire stellt Llano-Mainboard Pure Platinum A75 vor

Veröffentlicht am: von

sapphireIn letzter Zeit war Sapphire eher damit beschäftigt, Intel-Mainboards wie das "Pure Platinum Z68" auf den Markt zu bringen (wir berichteten), als sich den angestammten AMD-Mainboards zu widmen. Heute ist das anders, denn mit dem "Pure Platinum A75" hat Sapphire ein Mainboard für AMDs Mainstream-Plattform um den Sockel FM1 vorgestellt.

Darauf laufen AMDs Llano-APUs, Prozessoren mit leistungsfähiger integrierter Grafik. Der eingesetze A75-Chipsatz bietet als erster Chipsatz überhaupt USB 3.0-Unterstützung, auch SATA 6 Gb/s wird geboten. Das ATX-Mainboard kann fünf Ports mit diesem Standard bieten. USB 3.0 wird zweimal an der Slotblende und zweimal intern per Header bereitsgestellt. Die Slotblende bietet weiterhin noch vier USB 2.0-Ports, die volle Palette an digitalen Videoausgängen (DVI, HMDI, DisplayPort), 7.1-Kanal-Audio, eSATA, Bluetooth 2.1 und einen PS/2-Kombi-Port.

An Erweiterungsplätzen kann das "Pure Platinum A75" einen PCIe x16- und einen PCIe x4-Steckplatz, je zwei PCIe x1- und PCI-Steckplätze und sogar einen mini-PCIe-Steckplatz (z.B. für WLAN-Karten) vorweisen. Es gibt Power- und Reset-Schalter, eine Debug-Anzeige, ein Dual-BIOS und sogar Spannungsprüfpunkte. Sapphire bewirbt die hochwertigen Komponenten wie die Black Diamond Chokes, die auch schon auf High-End-Grafikkarten des Unternehmens verbaut werden.

Das "Pure Platinum A75" soll bald erhältlich werden. Ersten Listungen zufolge wird es etwa 120 Euro kosten. Für ein A75-Mainboard ist das bereits ein gehobener Preis, Sapphires Mainboard ist momentan in unserem Preisvergleich sogar die teuerste Hauptplatine mit diesem Chipsatz.

Es gibt bereits erste Tests der A75-Platine im Netz. Die Kollegen von TweakTown zeigten sich sehr angetan vom "Pure Platinum A75" und haben es mit ihrem Overclocking-Award ausgezeichnet. Vor allem der maximal erreichbare Speichertakt hatte sie beeindruckt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar149595_1.gif
Registriert seit: 02.02.2011
BaWü
The original golddigger
Beiträge: 2859
Sieht echt nice aus :D
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Aufm Papier macht das Board echt einen sehr vielversprechenden Eindruck und wenn man TweakTown trauen kann, was ich nicht annähernd anzweifeln möchte, dann is es echt ein tolles Board.

Ich finds klasse, dass ein Hersteller sich immer weiter etabliert in diesem Marktsegment, wobei es mir auch so vorkommt, als ob EVGA immer weiter zurücktritt, seitdem dort viele Entwickler etc. zu Sapphire gewechselt haben.
#3
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33798
fertig sapphire denn selbst? Sieht eher aus wie nen MSI Board ;)
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32109
Einige der jüngeren Modelle wurden von Foxconn gefertigt oder waren sogar 1:1 Edit Jetway Edit Layouts.

Aber wie kommst du auf MSI?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]

AMD X470: Wenige Änderungen zum Vorgänger, Mainboards können vorbestellt...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VII_HERO_004_LOGO

Heute um 15 Uhr fiel das NDA für die technischen Eigenschaften der neuen AMD-Ryzen-2000-Prozessoren, die auch ab heute vorbestellt werden können. Angefangen vom Ryzen 5 2600, über den Ryzen 5 2600X und Ryzen 7 2700 bis hin zum Ryzen 7 2700X. Zeitgleich darf nun auch über den... [mehr]