> > > > Gigabyte: alle Mainboards mit Chipsatz der 6er-Serie unterstützen PCIe 3.0 - aber nur in Kombination mit Ivy Bridge (Update)

Gigabyte: alle Mainboards mit Chipsatz der 6er-Serie unterstützen PCIe 3.0 - aber nur in Kombination mit Ivy Bridge (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyte2Seit einiger Zeit bewerben manche Mainboard-Hersteller ihre LGA 1155-Platinen mit der Unterstützung von PCI-Express 3.0. Zuletzt wies Gigabyte darauf hin, dass das Gamer-Mainboard "G1.Sniper 2" bereits PCIe 3.0-kompatibel sei (wir berichteten).

Was bisher als besonderes Feature beworben wurde, ist allerdings keineswegs so bemerkenswert. Gigabyte hat jetzt nämlich bekannt gegeben, dass sämtliche Mainboards des Unternehmens, die einen Chipsatz der 6er-Reihe nutzen (also alle LGA 1155-Mainboards), bereits PCIe 3.0 unterstützen. Die Erklärung dafür ist einfach - die PCIe-Unterstützung hängt vom verwendenten Prozessor ab. Mit Sandy Bridge steht nur PCIe 2.0 zur Verfügung, kommt hingegen ein Ivy Bridge-Prozessor (Markteinführung der 22-nm-CPUs ist für Frühjahr 2012 geplant) zum Einsatz, kann auf PCIe 3.0 zurückgegriffen werden. Auf der Mainboardseite ist nur die Aktualisierung auf die jüngste BIOS-Version nötig. PCIe 3.0 bietet eine deutlich größere Bandbreite gegenüber dem PCIe 2.0-Standard. Die Datenrate eines x16-Slots liegt beispielsweise bei 15754 MB/s statt bei 8000 MB/s. 

In absehbarer Zeit sollte der neue Standard allerdings keinen spürbaren Vorteil bieten - zumal ohnehin erst der Launch von Ivy Bridge abgewartet werden muss.

Update: Im Laufe der lebendigen Diskussion, die auf diese News folgte, kamen weitere Details zum Thema zu Tage. Demnach gibt es eine Einschränkung, wenn Gigabyte-Mainboards der Rev. 1.0 verwendet werden - hier soll nur der erste PCIe x16-Slot PCIe 3.0 unterstützen. Bei Rev. 1.3-Mainboards gilt die PCIe 3.0-Unterstützung auch bei Nutzung mehrer Grafikkarten.

gigabyte_pcie_3.0

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2800
Hast Recht, die UD5 haben keinen, aber die Ud7 schon, die könnten sonst nicht 2x16 oder 4x8 SLI/Crossfire.

Allerdings sehe ich gerade, dass sowohl Z68, als auch P67 UD5 und UD7 in der Liste sind.
#19
customavatars/avatar86050_1.gif
Registriert seit: 28.02.2008
fränkisches Seenland
Stabsgefreiter
Beiträge: 276
Bei den neuen Asrock Rev.3 Brettern wird ja auch mit Pci-E 3.0 beworben und dort ist das ja auch so, dass Mainstream und Performance Bretter (also Extreme4 und Fatality Z68 Rev.3) auf allen Slots Pci-E 3.0 mit Ivy können (werden), ABER der Enthusiasten-Flagschiff Extreme7, mit NF200 ausgestattet, kann Pci-E 3.0 lediglich im oberen Slot, da dieser eine direkte Verbindung zum Prozzi hat und die anderen eben über NF200 angebunden sind...
#20
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13180
Zitat Tigerfox;17335605
Hast Recht, die UD5 haben keinen, aber die Ud7 schon, die könnten sonst nicht 2x16 oder 4x8 SLI/Crossfire.


Ist mir auch aufgefallen, aber weder geizhals, noch Gigabyte selbst geben an, dass das UD7 einen NF200-Chip hat.
#21
customavatars/avatar106293_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009
Gelnhausen/Hanau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1958
beim P67-UD7 steht in Geizhals der nf200 dabei. Bei dem Z68 nicht.
#22
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12419
Meines Erachtens haben sowohl das P67 UD5, als auch das UD7 einen nForce 200 Chip. Nein, ist wohl wirklich nur auf dem UD7 verbaut, geht da nun PCI-e 3.0 auf dem UD5?
#23
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2829
lt post #11 können [U]ALLE[/U] 1155 Board's pcie 3.0 solange nur 1 graka drinnen ist (bzw ein pcie x16 slot belegt ist)---> sobald du SLI oder CF damit betreibst hast du 2X8 pcie 2.0

bei Boards mit rev 1.3 hast du bei SLI oder CF 2x8 pcie 3.0

ich schätze das man auch mit dem nf200 im CF/SLI nur 2x16 pcie 2.0 hat (board mit rev 1.0)

Jetzt brauchen wir nur noch die CPU's (die kommen wie es zZ aussieht ja schon schon im März 2012....:fresse:) UND pcie 3.0 Graka's UND ich bezweifle ganz stark das diese Karten (zB HD7970/ GTX680) pcie 2.0 überhaupt ausreizen und somit überhaupt von pcie 3.0 profitieren....aber pcie 3.0 ist eben mal gut für's marketing.....
#24
customavatars/avatar44313_1.gif
Registriert seit: 06.08.2006
Iserlohn
Flottillenadmiral
Beiträge: 5714
...sicher ist das nur marketing... man braucht doch wieder neue schlagwörter... wenn überhaupt wird man nur bei syntetischen benchmarks eine leichte verschnellerung feststellen ;-)

ps.: nur die UD7 serie hat hierbei den NF200 inne !
#25
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13180
Zitat JZ_;17338478
ps.: nur die UD7 serie hat hierbei den NF200 inne !


Sofern wir vom P67-Board sprechen, hast du natürlich recht. Beim Z68-Board scheint es nicht der Fall zu sein, obwohl auch das Z68-UD7 einen haben müsste, wenn es schon wirklich 2x PCIe x16 Slots mit 16 Lanes-Anbindung zur Verfügung stellt. Laut den gegebenen Infos im Web (geizhals und Herstellerseite), hat dieses Board keinen.
#26
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29187
Zitat FM4E;17340409
Beim Z68-Board scheint es nicht der Fall zu sein, obwohl auch das Z68-UD7 einen haben müsste, wenn es schon wirklich 2x PCIe x16 Slots mit 16 Lanes-Anbindung zur Verfügung stellt. Laut den gegebenen Infos im Web (geizhals und Herstellerseite), hat dieses Board keinen.

Doch hat es. Auf der Platine ist auch die Aufschrift für den BR04 vorhanden. Wer mir das aus dem Stand nicht glaubt, schaut sich das Overclockers.ru Review an:

Gigabyte GA-Z68X-UD7-B3 :: Overclockers.ru
#27
customavatars/avatar55960_1.gif
Registriert seit: 15.01.2007
Niedersachsen
Redakteur
Serial-Killer
Beiträge: 13180
Alles klar, dann waren Infos bei geizhals und auf der Gigabyte-Webseite nicht komplett. Aufgrund der zwei vollwertigen PCIe x16-Slots war auch davon auszugehen, dass ein NF200-Chip vorhanden ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]