> > > > Biostar bietet günstiges Mini-ITX-Mainboard für Sandy Bridge an - das Biostar TH61 ITX v5.0

Biostar bietet günstiges Mini-ITX-Mainboard für Sandy Bridge an - das Biostar TH61 ITX v5.0

Veröffentlicht am: von

biostarWer auf der Suche nach einem Mini-ITX-Mainboard für Sandy Bridge-Prozessoren ist, hat je nach Anforderungen zwei Möglichkeiten. Man kann  auf eines der wenigen Mainboard mit dem Flaggschiff-Chipsatz für Sockel LGA 1155, Intels Z68, zurückgreifen. Die günstigste Variante, das ASRock Z68M-ITX/HT (wir berichteten) kostet allerdings schon mindestens 104 Euro. Zudem ist die frisch vorgestellte Hautplatine noch nicht lieferbar. Die beiden anderen verfügbaren Z68-Mainboards im Mini-ITX-Format kommen von Zotac und schlagen sogar mit 140 bzw. 180 Euro zu Buche.

Soll es günstiger werden, bleibt nur der Griff zu einem Mainboard mit einem einfacheren Chipsatz. Hier bietet sich vor allem Intels H61-Chipsatz an. In unserem Preisvergleich werden acht lieferbare H61-Mainboards im kompakten Mini-ITX-Format gelistet. Neu dazugekommen ist ein Modell von Biostar. Das "TH61 ITX v5.0" ist eines der günstigsten Sandy Bridge-Mainboards Mini-ITX-Mainboards. Trotzdem kann es eine solide Ausstattung vorweisen.

Neben dem Sockel LGA 1155 haben zwei reguläre DDR3-Speicherbänke Platz gefunden. Für Erweiterungskarten gibt es einen PCIe x16 2.0-Slot. Der neue SATA 6 Gb/s-Standard wird noch nicht unterstützt, es gibt aber immerhin vier SATA 3Gb/s-Ports. Die Slotblende bietet zwei USB 3.0- (per ASMedia ASM1042) und vier USB 2.0-Anschlüsse, HDMI, DVI und D-Sub sowie Gigabit-LAN (Realtek RTL8111E), PS/2 und Audiobuchsen (Realtek ALC892 8+2 Channel Blu-ray Audio).

Das "TH61 ITX v5.0" wird in unserem Preisvergleich ab ab 63 Euro angeboten. Wir danken unserem Moderator emissary42 für den Hinweis.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4585
Tja günstig ist was anderes, wenn man Sockel 1155 mATX und mITX Boards gegenüberstellt. Die Atomis will Intel sicher auch verkaufen und nimmt hier einfach 20 Ocken mehr.
#2
Registriert seit: 25.10.2007

Bootsmann
Beiträge: 586
ob das stimmt kann ich nicht beurteilen ;)
Bei einem mITX Board für s1155 werden allerdings auch die Bauteilkosten höher sein, weil zu kleineren und hoffentlich auch effizienteren ICs gegriffen wird
Auch könnte ich mir vorstellen, dass die Entwicklungskosten höher sind
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Mining: Biostar kündigt Mainboard für 100 Grafikkarten an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Krypto-Währungen unterliegen ständigen Kursschwankungen, doch anscheinend sehen die Hardwarehersteller hier trotzdem einen lukrativen Markt. Zumindest zeigt Biostar mit dem TB250-BTC Pro nun ein spezielles Mainboard, um möglichst effizient Krypto-Währungen schürfen zu können. Das spezielle an... [mehr]