> > > > Intel Z68-Mainboard im Mini-ITX-Format - das ASRock Z68M-ITX/HT

Intel Z68-Mainboard im Mini-ITX-Format - das ASRock Z68M-ITX/HT

Veröffentlicht am: von

asrock_logo_2010Der Z68-Chipsatz ist Intels bester Chipsatz für den Sockel LGA 1155 und die dafür bestimmten Sandy Brige-Prozessoren. Es gibt bisher allerdings kaum Mainboards im platzsparenden Mini-ITX-Format, bei denen dieser Chipsatz zum Einsatz kommt. Eine Ausnahme stellen zwei Produkte von Zotac dar, über die wir berichteten - das "Z68 GT430 ITX-WiFi" und das "Z68ITX-WiFi".

Jetzt sind Bilder von einem Mini-ITX-Mainboard von ASRock aufgetaucht, das ebenfalls den Z68-Chipsatz vorweisen kann. Das "Z68M-ITX/HT" weist trotz kompakter Größe eine umfangreiche Ausstattung vor. Neben dem Sockel haben zwei Speicherbänke regulärer Größe (freigegeben für DDR3 2133-Speicher)und ein PCIe x16-Slot Platz gefunden. Aktuelle Schnittstellenstandards wie SATA 6.0 Gb/s und USB 3.0 werden ebenso geboten wie eine insgesamt üppig bestückte I/O-Blende, die neben den USB-Ports auch HMDI, DVI, D-Sub, Gigabit-LAN, eSATA, PS/2 und Audioanschlüsse (Realtek ALC892) vorweisen kann. Lucids Virtu-Technologie wird ebenso unterstützt wie die Nutzung der beiliegenden Microsoft Media Center Edition-Fernbedienung. 

In unserem Preisvergleich wird das ASRock "Z68M-ITX/HT" zwar noch nicht gelistet, es könnte aber eine kostengünstigere Alternative zu den beiden Zotac-Mainboards darstellen.

Wir danken unserem Moderator emissary42 für den Hinweis.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 422
Auf der Computex war auch ein Z68 ITX Board von Gigabyte ausgestellt aber von dem hat man auch nie wieder etwas gehört...
#9
customavatars/avatar3061_1.gif
Registriert seit: 09.10.2002
Hessen
Admiral
Beiträge: 9189
also ich hab das board mit H67 fast 2monate schon im einsatz tolles teil... genug einstellungen wo man braucht. der speedt ist top, für OC nur gering geeignet. was will man mehr. worin besteht der unterschied vom H zum Z ? chipsatz
#10
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4030
Das man die interne Grafik nutzen kann (wie beim H-Chipsatz) , ebenso
kann man auch im Bios übertakten(wie beim P-Chipsatz).
Deswegen habe ich mir jetzt das Asus Maximus Gene IV gekauft, bei dem Board gibt es alles........
(gute Sockelposition, gutes Bios, ...........):xmas:
#11
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17619
Zitat Crossbone;17253835
Corsair H50/H60/H70 passen auch noch, aber dann wird's auch schon eng... der Prolimatech Samuel evtl noch


Dito... ne Hydrokühlung ala Corsair oder Antec drauf und schon gehts rund...
Seit ich Hydrokühlungen verwende will ich garnix anderes mehr (außer evtl mal ne "echte" WaKü :fresse: )
#12
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3161
Der intel boxed kühler passt doch drauf ^^ ,ma im ernst der is leiser als das klicken der Relais von der Soundkarte (Asus Xonar)

und grafik kannst in nem ITX eh nur ne "one slot" nehmen.

das Z68-Pro -M kostet unter 100 euro,da des ITX noch weniger material verbraucht müsst eigentlich so zwischen 70 und 80 euro verfügbar sein oder ^^
#13
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31093
Zitat Gribasu;17257365
das Z68-Pro -M kostet unter 100 euro,da des ITX noch weniger material verbraucht müsst eigentlich so zwischen 70 und 80 euro verfügbar sein oder ^^

Da es gegenüber µATX Modellen auf Grund der geringeren Fläche aufwändiger ist ITX-Platinen zu designen und die Stückzahlen im Absatz geringer sind, kann den UVP nicht direkt vom Gewicht ableiten ;)
#14
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3161
Das weis ich doch.Is aber schade zum preis vom µATX würds sogar noch gehn.
Was mich wundert das Board unterstützt 2133er RAM,ich kenn keinen der nen ITX system übertaktet...
#15
customavatars/avatar13587_1.gif
Registriert seit: 17.09.2004
Schleswig-Holstein
Kapitän zur See
Beiträge: 3247
Dann kennste mich nicht. Mein i3 530 hat bisher maximal 7 Tage seines Lebens bei mir Standardtakt gehabt. +500MHz verlange ich ihm ab.
#16
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
@ Gribasu
Wieso nur Singleslot Grafikkarten?
Ich nutzen in beiden meiner ITX-Systeme Dualslotkarten (HD6950 und GTX550Ti)
#17
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2205
@Gribasu
Schau dir mal den Sugo05 Sammelthread an ;)
Zu den Kompaktwaküs würde ich gern noch CoolIT hinzufügen, die bauen auch für Corsair.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]