> > > > Sapphire stellt LGA 1155-Mainboard Pure Platinum Z68 vor

Sapphire stellt LGA 1155-Mainboard Pure Platinum Z68 vor

Veröffentlicht am: von

sapphireSeit einiger Zeit bietet Sapphire auch Mainboards für Intel-Prozessoren an. Mit dem "Pure Platinum Z68" wird auf der Homepage des Unternehmens mittlerweile auch ein Z68-Mainboard für den Sockel LGA 1155 gelistet.

Die Ausstattung ist typisch für ein Z68-Mainboard. In den vier Speicherbänken können bis zu 16 GB DDR3-Speicher verbaut werden. es gibt zwar drei PCIe x16-Slots für Multi-GPU-Setups, entsprechend der begrenzten Zahl an PCIe-Lanes werden sie allerdings elektrisch als x8/x8/x4 angebunden. SATA-Geräte können intern an je vier SATA 3.0 und 6.0 Gb/s-Ports angeschlossen werden. Die Slotblende weist das volle Programm an Videoausgängen auf (D-Sub, DVI, DisplayPort, HDMI), daneben gibt es zweimal USB 3.0, viermal USB 2.0, Gigabit-LAN, Bluetooth 2.1, PS/2 und Audioanschlüsse. Übertakter sollen mit hochwertigen Bauteilen im Spannungswandlerbereich, vielfältigen BIOS-Optionen und der Tuning- und Monitorin-Software TriXX angesprochen werden. Das "Pure Platinum Z68" kann darüber hinaus Lucids Virtu-Technologie vorweisen, die automatisch zwischen integrierter und diskreter GPU wechselt. 

In unserem Preisvergleich wird das Sapphire-Mainboard bereits gelistet (ab rund 140 Euro), noch ist es allerdings nicht lieferbar.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

sapphire_z68_pure_black2

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar105586_1.gif
Registriert seit: 02.01.2009
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2412
Optic Fail^^
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Wenn man die Optik jetzt mal außen vor lässt, dann stört mich die fehlende interne USB 3.0 Schnittstelle sowie die, aus meiner Sicht komische und unpraktische, Aufteilung von PCIe x16 Slots und PCI Slots. Aber naja, kaufen werden es wohl einige und schlecht wirds nicht sein. :D
#3
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
sieht besser aus als die meisten. besonders diese blauen asus 08/15 teile ...
#4
customavatars/avatar71842_1.gif
Registriert seit: 31.08.2007
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 203
hab schon schlimmeres gesehen ...
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30663
Zitat SaKuLification;17177515
Wenn man die Optik jetzt mal außen vor lässt, dann stört mich die fehlende interne USB 3.0 Schnittstelle...

Ja, das war auch einer meiner ersten Gedanken. Zudem wäre wenigstens ein einzelner PCIe x1 oberhalb des ersten PEG sicherlich nicht verkehrt gewesen, auch wenn er sich die Anbindung mit dem dritten PEG teilen müsste (so dass dieser x4 oder x1 angebunden ist).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]