1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Intel nutzt X79-Chipsatz für LGA 2011- und LGA 1366-Mainboard (Update)

Intel nutzt X79-Chipsatz für LGA 2011- und LGA 1366-Mainboard (Update)

Veröffentlicht am: von

intel3Mit Sandy Bridge-E kommt nicht nur ein neuer Sockel, der Sockel LGA 2011, sondern in Form des X79 auch ein neuer Chipsatz (wir berichteten). Die Kollegen von X-bit labs konnten jetzt Einblick in ein Intel-Dokument nehmen, das eine überaschende Information zum kommenden High-End-Chipsatz verrät. Demnach soll es nicht nur ein üppig ausgestattetes X79-Mainboard mit Sockel LGA 2011 geben, sondern auch eine LGA 1366-Platine, die auf diesen Chipsatz zurückgreift. Damit wäre der X79-Chipsatz sowohl für die noch aktuelle als auch für die zukünftige Intel High-End-Plattform nutzbar.

Das LGA 2011-Mainboard ist das DX79SI (Siler), dass sich an Enthusiasten richtet. Anders als die bisher bekannten X79-Mainboards anderer Mainboardhersteller wird Intels Platine nicht nur vier, sondern acht DDR3-Speicherslots bieten - bis zu 64 GB RAM sind somit möglich. Es gibt ganze drei PCIe 3.0-Slots für Multi-GPU-Setups. Laufwerke können an sechs SATA 3.0- und sechs SATA 6.0-Ports angeschlossen werden. Daneben kann das Siler mit viermal USB 3.0, vierzehnmal USB 2.0, Dual-Gigabit-LAN, Bluetooth/Wi-Fi und 8-Kanal-Audio aufwarten.

Das DX79TO mit Sockel LGA 1366 ist herkömmlicher ausgestattet und soll eine preisgünstigere Alternative darstellen. Dieses Mainboard bietet u.a. zwei PCIe 2.0 x16-Slots, achtmal SATA, zwei USB 3.0-Anschlüsse, 6-Kanal-Audio und Gigabit-LAN.

Vorausgesetzt, diese Informationen bewahrheiten sich, wäre das eine ungewöhnliche Strategie von Intel. Zum einen überrascht es, dass diese Kombination überhaupt möglich ist (auch wenn ASUS bereits auf der Computex ein Konzept-Mainboard - "Danshui Bay" - gezeigt hat, das LGA 1366 und LGA 2011 sogar parallel anbieten kann), zum anderen aber auch, dass Intel dann ein entsprechendes Produkt entwickelt und auf den Markt bringen möchte. Der Kreis der Interessenten, die ein neues X79-Mainboard mit einem alten LGA 1366-Prozessor kombinieren wollen, dürfte doch eher klein sein. Zumal die Ausstattung des DX79TO sich nicht sehr von der aktueller X58-Mainboards (z.B. Intels eigenem DX58SO2) absetzen kann.

Update: Eine ältere Folie, die im Februar von xfastest.com präsentiert wurde, ordnet das DX79TO (Thorsby) als LGA 2011-Mainboard ein. Da uns das von X-bit labs herangezogene Intel-Dokument nicht vorliegt, können wir nicht beurteilen, welche Quelle vertrauenserweckender ist.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren: