> > > > ASUS: Bisherige AM3-Boards kompatibel zu kommenden AM3+-Prozessoren

ASUS: Bisherige AM3-Boards kompatibel zu kommenden AM3+-Prozessoren

Veröffentlicht am: von

asusLange war unklar, ob zukünftige AM3+-Prozessoren (Bulldozer) auf vorhanden AM3-Mainboards laufen würden. Es gab hierzu sogar völlig widersprüchliche Statements von manchem Mainboardhersteller und von AMD selbst.

ASUS hat jetzt eine Informationskampagne gestartet, der zufolge Bulldozer wirklich auf normalen AM3-Mainboards laufen wird. Auf der eigens eingerichteten Internetseite wird darüber aufgeklärt, dass einige AM3-Platinen mit Chipsatz der AMD 8er-Reihe durch ein einfaches BIOS-Update auch AM3+-Prozessoren aufnehmen können. Im Einzelnen betrifft das folgende Modelle:

Model

Chipset

BIOS Version

Crosshair IV Extreme

AMD 890FX/SB850

3012

Crosshair IV Formula

AMD 890FX/SB850

3012

M4A89TD PRO/USB3

AMD 890FX/SB850

3012

M4A89TD PRO

AMD 890FX/SB850

3012

M4A89GTD PRO/USB3

AMD 890GX/SB850

3012

M4A89GTD PRO

AMD 890GX/SB850

3012

Daneben wird das Unternehmen wie schon ASRock (wir berichteten) bald erste Mainboards mit Sockel AM3+ anbieten, die auf herkömmlichen Chipsätzen wie dem AMD 880G, dem 870 und dem 760G basieren werden und sowohl AM3- als auch AM3+-Prozessoren aufnehmen können. Diese Hauptplatinen werden als "M5A"-Serie bezeichnet, es wird folgende Modelle geben:

Model

Chipset

 

M5A88-V EVO

AMD 880G

 

M5A88-M EVO

AMD 880G

M5A88-M

AMD 880G

 

M5A87

AMD 870G

 

M5A78L

AMD 760G

 

M5A78L LE

AMD 760G

 

M5A78L-M/USB3

AMD 760G

M5A78L-M PLUS

AMD 760G

M5A78L-M LE

AMD 760G

M5A78L-M LX

AMD 760G

Damit scheinen sich doch die Spekulationen zu bestätigen, die nur von geringfügigen Unterschieden zwischen Sockel AM3 und AM3+ sowie den Chipsätzen der 8er und 9er Serie ausgingen. Ausgehend von den ASUS-Angaben wäre es prinzipiell möglich, sowohl AM3+-Prozessoren im Sockel AM3 als auch AM3-Prozessoren im Sockel AM3+ zu betreiben.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar13626_1.gif
Registriert seit: 19.09.2004
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1612
Zitat Cartago2202;16486509
gibt es welche Einschränkungen dabei?


Ja.. Zumindest soweit meine Info heute.

- Fast SVID wird nicht unterstützt
- Zusätzliche Energiesparfeatures fallen Weg
- Lastspitzen bei der Stromstärke sind höher als bei aktuellen CPUs. Bei schwachen Spannungswandlern kann es zu Problemen kommen.

AMD AM3+ Bulldozer CPUs doch in AM3 Mainboards nutzbar?! - Prozessor, Zambezi, Sockel, BIOS, ASUS, MSI - PCTreiber.Net
#12
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2247
Irgendwie kann ich dass alles immer noch nicht ganz glauben.

1. AMD behauptet ja immer noch, dass BD nicht auf AM3 Boards läuft. Dadurch haben sie schon einigen den Kauf von Sandy Bridge erleichtert.

2. Der AM3+ Sockel hat definitiv einen Pin mehr (klar muss dieser nicht genutzt werden, aber warum macht man dann so etwas?)

Klar wärs schön, wenn MSI und Asus Boards BD-tauglich wären. Aber ich kanns noch nicht wirklich glauben.... Gibts eigentlich schon Samples von BD? Falls ja, könnten diese doch aufgrund von AM3+-Sockelmangel nur als AM3 CPUs ausgeliefert worden sein?!

Oder aber man muss den einen Überschüssigen Pin (sollte er tatsächlich verwendet werden) abzwicken bzw. ein Loch in sein AM3 Sockel bohren.
#13
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17121
Zitat why_me;16486951
Irgendwie kann ich dass alles immer noch nicht ganz glauben.

1. AMD behauptet ja immer noch, dass BD nicht auf AM3 Boards läuft. Dadurch haben sie schon einigen den Kauf von Sandy Bridge erleichtert.

2. Der AM3+ Sockel hat definitiv einen Pin mehr (klar muss dieser nicht genutzt werden, aber warum macht man dann so etwas?)

Klar wärs schön, wenn MSI und Asus Boards BD-tauglich wären. Aber ich kanns noch nicht wirklich glauben.... Gibts eigentlich schon Samples von BD? Falls ja, könnten diese doch aufgrund von AM3+-Sockelmangel nur als AM3 CPUs ausgeliefert worden sein?!

Oder aber man muss den einen Überschüssigen Pin (sollte er tatsächlich verwendet werden) abzwicken bzw. ein Loch in sein AM3 Sockel bohren.



asus wird sich wohl kaum soweit rausagen wenns nich ginge, amd behauotet es ja nur weil sie die neuen chipsätze verkaufen möchten, daher auch nur ein kümmerlicher pinmehr

@asrock_user: was ist ne fast svid ?
der rest der nich geht is mir egal ,gute spawas hab ich, solange der multi hochzuschrauben geht
#14
customavatars/avatar125863_1.gif
Registriert seit: 26.12.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 785
Da hat sich die Wahl des Crosshair IV doch bezahlt gemacht! Schön das sich manche Hersteller auch noch Gedanken um schon erschienene Produkte machen :)
#15
customavatars/avatar52754_1.gif
Registriert seit: 01.12.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 878
Was mir an den Boards aufgefallen ist dass die die AM3+ kompatibel sein sollen auch 16Mbit Flash haben. Meint ihr das es nur mit damit realisierbar ist oder es auch mit 8Mbit geht? Hab noch kein Board in einer Liste gesehen welches 8Mbit hat und welches mit AM3+ geht. Vielleicht halten sich deswegen Asrock und GB zurück da die nur 8Mbit verbaut haben und Asus/MSI schon von anfang an 16Mbit.
#16
customavatars/avatar137478_1.gif
Registriert seit: 19.07.2010
Unterfranken
Kapitänleutnant
Beiträge: 1693
Nur mal als Klarstellung, AMD hat gesagt AM3 wird von BD nicht _supported_. Das ist gegenüber "unterstützen" ein gehöriger Unterschied.

Weil wenn AMD jetzt sagen würde "Ja klar nen Bulli kannst aufn Am3 Brett ohne Probleme draufschnallen" und dir aber durch die jetzt in den Gerüchten auftauchenden Lastspitzen deine Spawas freudig weg platzen dann müssen die dafür gerade stehen. Deswegen gibts keinen Support. Vielleicht werden sie ja noch sagen das es theoretisch läuft...

Ich hoff ja auch drauf, glaube aber nicht daran, dass mein GA-MA790GPT-UD3H mit in die Liste aufgenommen wird.

Gruß Legion
#17
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30667
An den Spannungswandlern würde es beim GA-MA790GPT-UD3H sicher nicht hapern, allerdings ist es offiziell schon eine ganze Weile EOL... und wie es dann mit BIOS Updates bei den Herstellern aussieht, davon kann wohl fast jeder ein Liedchen singen, der seine Boards nicht im Wochentakt wechselt.

Die AM2+ Mainboards wurden damals auch fast alle AM3 Ready und später sogar X6 Rady gemacht, auch wenn es etwas gedauert hat. Dabei wurden auch schon vereinzelt ROMs rausgeworfen um Platz für den Microcode oder neue Funktionen zu machen. Abwarten Tee trinken.
#18
customavatars/avatar137478_1.gif
Registriert seit: 19.07.2010
Unterfranken
Kapitänleutnant
Beiträge: 1693
Laut der Gigabyte Seite hat es ja nur eine 4+1 Versorgung... Aber du sagst es ja schon, abwarten und Tee trinken. Mehr als spekulieren kann man da nicht wirklich.

Gibt im GB Forum übirgens auch nen Thread darüber... Wer häts anderster erwartet. :-D

Welche AM3 Mainboards sind von Gigabyte AM3+ (Bulldozer) kompatibel? - Sockel AM3 - GIGABYTE Forum

Gruß
#19
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 6057
Die ganze zeit gab es für mein Board Msi 870a-g54 kein Bios Update, jetzt gerade mal nachgeschaut, [COLOR="Gray"]- Update CPU ID. Release Date 2011-02-21[/COLOR]:d
#20
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7155
*Thread rauskram*:

Kann mir jemand sagen, inwiefern es Einschränkungen zwischen BD und dem "alten" Board geben wird?

Hatte da was von Stromsparfunktion in Erinnerung. Gab es darüber hinaus noch weitere Einschränkungen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]